BATTLE CHASERS: NIGHTWAR bei Kickstarter

Seit Dienstag um 15 Uhr ist es endlich so weit, der Kickstarter für „Battle Chasers: Nightwar“ ist live.

Vierzehn Jahre nach der neunten und letzten Ausgabe der Comic-Serie „Battle Chasers“ belebt Zeichner-Legende Joe ‚Mad‘ Madureira sein Herzensprojekt als Comic und Videospiel wieder.

Anfang 2015 gründete er dazu, gemeinsam mit Bruder Steve und seinen ehemaligen Vigil-Kollegen Ryan Stefanelli, Christopher Brooks und Jesse Carpenter, die texanische Spieleentwickler-Firma Airship Syndicate. Als bereits wenig später verkündet wurde, das erste Projekt der jungen Firma werde ein „Battle Chasers“-Spiel sein, war der Jubel unter den Fans groß.

Bevor nun aber näher auf die Ziele der Kickstarter-Kampagne eingegangen wird, erst einmal ein paar Worte zu der Geschichte, die man in den „Battle Chasers“-Comics nachlesen kann:

Dreh und Angelpunkt der Story sind die Abenteuer einer Gruppe sehr unterschiedlicher Helden in einer Fantasy-Welt, in der sowohl mächtige Magie als auch Steampunk-Elemente nebeneinander existieren (dieser exotische Mix wird von Madureira selbst auch als Arcanepunk bezeichnet). Da wäre die 9-jährige Gully, dank der magischen Handschuhe ihres verschollenen Vaters ein laufender Meter mit den Kräften eines wirklich übellaunigen Hulks. Gemeinsam mit dem kauzigen Erzmagier Knolan und dem sympathischen Kriegs-Golem Calibretto ziehen sie los, um Näheres über den Verbleib von Gullys Vater in Erfahrung zu bringen. Dabei treffen sie auf den heruntergekommenen Schwertkämpfer Garrison, der seit dem Tod seiner geliebten Frau den Sinn des Lebens auf dem Boden eines Bierkrugs sucht. Als dessen Jugendliebe, die üppige Diebin Red Monika, bei einem fehlgeschlagenen Gefängniseinbruch unbeabsichtigt einige der mächtigsten Superschurken des Königreichs befreit, zieht das ungleiche Quartett gemeinsam in den Kampf um Wohl und Wehe des heimatlichen Königreiches.

Nach dem Erscheinen von Heft Nr. 9 im Jahre 2001 geriet die Serie über die Jahre ein wenig in Vergessenheit, wird nun aber, nach erfolgreichem Abschluss der Kickstarter-Kampagne, endlich mit der lang erwarteten Nummer 10 ein vorläufiges Ende finden.

Heft Nummer 10 wird aber eigentlich erst der Beginn eines völlig neuen Kapitels für die Battle Chasers sein. In dem JRPG „Battle Chasers: Nightwar“, das Airship Syndicate über die Crowd Funding-Aktion verwirklichen will, überschreiten die Helden nun die Grey Line. Eine undurchdringliche Nebelwand, die über den West Waters schwebt und sich dabei endlos von Norden nach Süden erstreckt und sich von den Wellen des Ozeans bis hoch zum dunklen Himmel auftürmt.

Nichts und niemand hat es bisher überlebt, diese uralte Erscheinung zu betreten und von dort wieder zurückzukehren. Als den großen Krieger Aramus, Held der Königslande und Vater der kleinen Gully, der Ruf von jenseits der Grey Line ereilt, folgte er ihm, der Gefahr trotzend. Doch wie zahllose Krieger, Vagabunden, Flüchtlinge und Glücksritter zuvor, kehrte er nie zurück. Nun ist es an seiner Tochter Gully und ihren ungleichen Gefährten, den Nebel zu betreten und herauszufinden, warum ihr Vater einst eben diese Reise antrat.

Das Spiel ist dabei sicherlich das Hauptargument, das Projekt zu unterstützen, doch sind bereits auch Comic-Miniserien angekündigt, die wohl zunächst die Story des Spiels begleiten werden.

Da mit Abschluss des ersten Kampagnen-Tages die Finanzierung des Projektes – das immerhin eine saftige halbe Million US-Dollar als Finanzierungsziel hat – bereits zu 65% steht, dürfen wir uns wohl sehr bald auf ein Wiedersehen mit Gully, Knolan, Bretto, Garrison und Red Monika freuen.

Zwar ist es für interessierte Fans ohne Kreditkarte derzeit leider nicht so ohne Weiteres möglich, Projekt außerhalb Deutschlands bei Kickstarter zu unterstützen, auf Anfrage bestätigte Airship jedoch, dass man plane, auch den deutschen Fans die Möglichkeit zu geben, die Kampagne zu unterstützen, indem man PayPal als Zahlungsweg anbiete. Somit werden in den kommenden Tagen auch deutsche Fans Gelegenheit erhalten, diesen Comic-Traum wahr werden zu lassen.

Wer jetzt aber ungeduldig ist und nicht warten mag, bis Herr Madureira und Konsorten dann irgendwann einmal mit der Arbeit an Spiel und Comic beginnen, der kann solange die bisherigen Abenteuer der ungleichen Helden in Cross Cults Ultimative Edition nachlesen. Diese versammelt nämlich in Albenformat nicht nur die Comics, sondern auch noch einiges an Bonusmaterial sowie eine nette Skizzen- und Cover-Galerie.

Joe Madureira: Battle Chasers Ultimate Edition. Cross Cult, Ludwigsburg 2012. 320 Seiten, € 49,80