DIE ALTEN KNACKER – Fortsetzung folgt (früher als erwartet)

2014 entwickelte sich Wilfrid Lupanos und Paul Caueets Sozialkomöde „Die alten Knacker“ in Frankreich zu eine der bestverkauften Serien des Jahres, 2015 erhielt das auf vier Bände angelegte Renter-Roadmovie zudem den begehrten Publikumspreis auf dem Comicfestival in Angoulême. Ob sich in Deutschland eine ähnliche Erfolgsgeschichte abzeichnet? Bereits nach vier Wochen konnte der Splitter Verlag vermelden, dass eine Zweitauflage in den Druck geht – und reagierte prompt auf die große Nachfrage: So werden die Folgealben bereits früher als angekündigt erscheinen. Der zweite Band soll passend zum Weihnachtsgeschäft im Dezember erhältlich sein, der dritte wird dann im Februar den Publikums- und Kritikererfolg fortsetzen.

Weitere deutsche Übersetzungen aus der Feder des Szenaristen Wilfrid Lupano (Azimuth, Der Mann, der keine Feuerwaffen mochte, Alim der Gerber) sind bereits in Planung. Den Anfang macht im Februar 2016 die poetische Liebesgeschichte „Ein Ozean der Liebe“. Die Gemeinschaftsarbeit mit Zeichner Grégory Panaccione, die gänzlich ohne Text erzählt ist, war dieses Jahr ebenfalls für den Publikumspreis in Angoulême nominiert.

Wilfrid Lupano, Paul Caueet: Die alten Knacker Bd. 2: Bonnie und Pierrot. Splitter, Bielefeld 2015. 56 Seiten. 14,80 Euro