Superman knechtet die Erde in INJUSTICE: GÖTTER UNTER UNS

Obwohl es in den letzten Jahren durchaus besser geworden ist, haben Comics zu Filmen, TV-Serien oder gar Videospielen nicht unbedingt den besten Ruf. „Injustice – Götter unter uns“, das als Comic-Vorgeschichte zum gleichnamigen Videogame mit den Champions und Bösewichten des DC-Universums begann, ist jedoch ein Paradebeispiel dafür, was ein Comic zu einem Multimedia-Produkt sein kann.

Im Game von 2013 prügeln sich nicht nur die Helden mit den Schurken des DC-Kosmos, sondern auch die Heroen untereinander. Um das zu erklären, musste eine Comic-Vorgeschichte her, die erzählt, wieso diese finstere Alternativwelt so anders geworden ist, dass die Helden darin aufeinander losgehen. Das ist die Erklärung aus „Injustice – Götter unter uns“, dem Comic zum Videospiel: Der wahnsinnige Joker atomisiert Metropolis samt Supermans Lieben, woraufhin der Stählerne ausrastet und immer härter gegen Kriminelle vorgeht. Später kriegen auch korrupte Regierungen ihr Fett weg, und schließlich herrscht Superman ganz undemokratisch über die Erde, quasi zu deren eigenem Wohl. Um seine Regentschaft samt Null-Toleranz-Politik zu verteidigen, kämpfte er in den bisherigen Comic-Bänden von Autor Tom Taylor sogar gegen Batman und andere Helden-Rebellen, tötete einstige Weggefährten und legte sich mit dem galaktischen Green Lantern Corps an. Taylor bewies mit jedem neuen Band, dass er keine Hemmungen hat, den Helden-Ikonen weh zu tun, und dieser Krieg definitiv seine Opfer fordert. Richtig finster, richtig gut.

Im aktuellen Band „Injustice – Götter unter uns: Das dritte Jahr 1“ beginnt das dritte Jahr von Supermans stählernem Griff um die Erde, nachdem Batman verschwunden ist und sich im Verborgenen regeneriert. Dafür greift jetzt der aus „Hellblazer“ bekannte John Constantine ein. Der kettenrauchende Okkultist und listenreiche Trickser im Trenchcoat will die magischen und dämonischen Wesen gegen den Mann aus Stahl mobilisieren. Aber nicht alle übernatürlichen Wesen sind auf Constantines Seite …

Tom Taylor, Bruno Redondo, Mike S. Miller: Injustce – Götter unter uns: Das dritte Jahr 1. Panini, Stuttgart 2015. 132 Seiten, € 14,99

Injustice_cvr