Neuer Survival-Horror-Serienstart bei Cross Cult: MANIFEST DESTINY

Tanz der Teufel meets Indiana Jones

Eine weitere Horror-Mystery-Serie, die Gruselfreunden nicht nur den nötigen Thrill verspricht, sondern auch einhält, steht bei Cross Cult in den Starlöchern: Im Jahr 1804 begeben sich Captain Meriwether Lewis und Second Lieutenant William Clark auf eine Expedition in die unerforschten Gebiete von Amerika. Begleitet werden sie von einer Schiffscrew, bestehend aus Freiwilligen, Söldnern und Verbrechern. Sie betreten eine Welt, in der die Natur sich nimmt, was sie möchte und die ungewöhnlichsten Geschöpfe hervorbringt. Dies ist die Geschichte der Ungeheuerlichkeiten, die sie in der Wildnis entdeckten … und die dort auf sie lauern. Unfassbar detailverliebte und gleichzeitig beklemmende Zeichnungen in exotischem Gewand. Basierend auf den geheimen Aufzeichnungen[nbsp] der Lewis- [&] Clark-Expedition.

Autor Chris Dingees ist vor allem für  US-TV-Serien wie Men In Trees, Marvels Agent Charter und Being Human bekannt. Neben seiner Tätigkeit als Serien- und Filmautor, ist er als Produzent tätig und im Comicwesen umtriebig. Er hat weitere Story-Plots, Skripts und Drehbücher zu hierzualande weniger bekannten Serien wie ED – Der Bowling-Anwalt, Medium – Nichts bleibt verborgen, The Bedford Diaries oder Reaper – Ein teuflischer Job geschrieben.  Die unheimliche History.Horror-Expedition MANIFEST DESTINY ist sein erstes eigenes Comic-Projekt für SKYBOUND – der Verlag von THE WALKING DEAD-Schöpfer Robert Kirkman.

Als Gimmick zum Comic gibt es aktuell im Comicladen eures Vertrauens exklusive Sticker. Diese sind auch kostenlos bei einer Bestellung via PPM erhältlich. Nur solange der Vorrat reicht.

Alle Infos und eine Leseprobe findet ihr hier.

Chris Dingess, Matthew Roberts, Owen Gieni: Manifest Destiny 1: Flora und Fauna. Cross Cult, Ludwigsburg 2016. 118 Seiten, € 20,–

Über den Autor

Dimitrios Charistes
Unter dem Labelnamen Cross Cult veröffentlicht Amigo Grafik seit 2001 Comics als sorgfältig editierte Hardcover-Ausgaben. Zu den bekanntesten Titeln zählen SIN CITY (auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet als bester „Comic International 2006“), THE WALKING DEAD, HELLBOY, AVATAR, SAGA und weitere, erfolgreich verfilmte Stoffe. Neben Frank Miller und Mike Mignola sind weitere weltbekannte Comickünstler wie Moebius und Alan Moore mit ihren Werken bei Cross Cult vertreten. Unter dem Label "Made in Germany" bietet der in Ludwigsburg ansässige Verlag auch deutschen Künstlern eine Plattform, darunter u. a. STEAM NOIR, GUNG HO oder Das UPgrade. Seit Anfang 2008 gehören auch Romane zum Verlagsprogramm. Thematisch steht Cross Cult primär für Titel aus den Genres Horror, Fantasy und Science-Fiction. Mittlerweile sind verstärkt auch Kids- und Humor-Comics sind im Sortiment zu finden, darunter die populäre Reihe AVATAR oder die Fortführung der PEANUTS.