Das DC-Crossover-Event CONVERGENCE – KAMPF DER WELTEN

Convergence – Kampf der Welten“ heißt das neue Crossover, das die deutschen DC-Comics-Publikationen bei Panini seit dem Jahreswechsel voll im Griff hat. Supermans alter Widersacher Braniac raubt zahlreiche Städte aus Raum und Zeit und trägt sie auf dem Planeten Telos unter Kuppeln zusammen. Auf Telos treten die Helden der Parallelwelt Erde 2 nicht nur gegen den Avatar des Planeten an – außerdem wird ein Krieg zwischen den entführten Metropolen ausgerufen, bei denen es sich zumeist um frühere Versionen von Batmans Gotham oder Supermans Metropolis handelt.

Unter den Kuppeln tummeln sich daher zahlreiche Helden und Schurken in Inkarnationen aus der Zeit vor dem großen DC-Relaunch von 2011, also aus der Zeit vor dem Start des neuen DC-Universums – aus Elseworlds-Geschichten wie Mark Millars „Genosse Superman“, Mike Mignolas „Batman: Blutige Schatten der Vergangenheit“, „Batman & Dracula“ oder „Kingdom Come“, früheren Crossovern wie der „Crisis on Infinite Earths“, „Zero Hour“ oder „Flashpoint“, und berühmten Storylines wie „Batman: Knightfall“. Leser, die seit Jahren keinen DC-Comic mehr in der Hand hatten, dürfen sich also auf viele Wiedersehen mit ihren „alten“ Recken aus den 90ern, 80ern, 70ern und sogar 60ern freuen.

Für ein modernes Superhelden-Crossover kommt „Convergence“ dabei erstaunlich kompakt daher: Lediglich zwei Monate dauert das Spektakel im Deutschen. Im Januar und Februar erscheinen vier „Convergence“-Hefte, ein Megaband, fünf Sonderbände sowie fünf Event-Hefte innerhalb der laufenden Monatsserien. Im März erscheint dann nur noch das finale Heft der Hauptserie. Diese wird hauptsächlich von TV-Autor Jeff King („Star Gate“, „Ein Mountie in Chicago“) verfasst und dreht sich anfangs um die Helden der Erde 2 und das Ensemble aus dem Fantasy-Klassiker „Warlord“, später um das Geschehen auf Telos nach den Kämpfen. Die abgeschlossenen, zweiteiligen Konfrontationen und Fights zwischen den Städten und ihren Champion wiederum gibt es in den „Convergence“-Publikationen abseits der Hauptserie, und es ist schon cool, Autoren und Zeichner an solchen Figuren zu sehen, die sie vor Jahren geprägt haben: Timothy Truman an Hawkman, Len Wein an Swamp Thing, Greg Rucka an The Question, Dan Jurgens an Superman, und und und.

Nach „Convergence – Kampf der Welten“ startet im Frühjahr unter dem Label „DC YOU – Dein DC-Universum“ eine neue Ära mit vielen guten Einstiegspunkten.

Jeff King, Dan Jurgens, Ethan Van Sciver u. a.: Convergence – Kampf der Welten Heft 1. Panini, Stuttgart 2016. 84 Seiten, € 5,99