STORM: DIE CHRONIKEN VON ROTHAAR

1976 debütierte die Science-Fantasy-Serie „Storm“ des britischen Künstlers Don Lawrence im niederländischen Magazin „Eppo“. Bis heute hat „Storm“, das seit Lawrence’ Tod 2003 von anderen Künstlern wie dem Holländer Romano Molenaar fortgesetzt wird, zahlreiche Anhänger. Auch hierzulande, wo sich Storm-Fans an Splitters Ausgabe im großformatigen Hardcover erfreuen. Mit „Die Chroniken von Rothaar Bd. 1: Die Legende von Krill“ startet nun ein Spin-Off um die Vergangenheit von Storms ebenso schöner wie wehrhafter Gefährtin Rothaar.

Und mal ehrlich: Wer wäre besser geeignet, um Rothaars Geschichte zu erzählen, als der amerikanische Autor Roy Thomas? Er war die rechte Hand von Stan Lee und somit eine zentrale, wichtige Figur des frühen Marvel-Universums. Außerdem schrieb Thomas mehr „Conan“-Storys als sonst jemand, und nebenbei half er noch dabei, aus der Protagonistin einer historischen Prosa-Kurzgeschichte von Conans Schöpfer Robert E. Howard über den Umweg von Marvels damaligen Conan-Comics die berühmte Red Sonja zu machen, eine Kriegerin und wahre Teufelin mit dem Schwert, die sich trotz Kettenhemd-Bikini in einer rauen Männerwelt behauptet.

Kein Wunder, dass der Auftaktband der „Chroniken von Rothaar“, der chronologisch vor dem ersten „Storm“-Album einsetzt, sich wie eine in den 70ern oder 80er entstandene Panel-Erzählung über eine alternative junge Red Sonja liest. Das ist keineswegs negativ gemeint – Thomas weiß nach wie vor ziemlich genau, was er da tut, obwohl man den betagten Kompromiss zwischen einer explizit auf Emanzipation drängenden Kriegerin und ihrer Darstellung als Sexobjekt schon als Genre-Tradition einordnen können sollte. Dann drückt „Die Legende von Krill“ für diese Art von Fantasy bzw. Low Science-Fiction durchaus die richtigen Knöpfe. Zumal das Artwork von Romano Molenaar, der seit einiger Zeit „Storm“ zeichnet und in der Vergangenheit für diverse US-Verlage tätig war, super zu so einer klassischen Story passt, die mit der neunzehnjährigen, rebellischen Rothaar in einem Dorf in der Tiefen Welt beginnt, das überfallen wird …

Im Anhang des ersten Albums gibt es noch massig Infos zur Entstehung sowie zusätzliches Bildmaterial. Das zweite Album „Der fünfte Turm“ ist bereits für August in Vorbereitung.

Roy Thomas & Romano Molenaar: Storm – Die Chroniken von Rothaar Bd 1: Die Legende von Krill • Splitter, Bielefeld 2016. 64 Seiten, € 14,80

Rothaar_01_coversolo

FacebookTwitterGoogle+Tumblr