WINTERWELT – Postapokalypse eiskalt serviert

Autor Chuck Dixon schrieb zahlreiche Geschichten über Batman oder den Punisher, die viel zum düster-grimmigen Ruf amerikanischer Helden-Comics in den 90ern beitrugen. Darüber hinaus scriptete der mannigfaltige Vielschreiber die Panel-Adaption von J. R. R. Tolkiens Fantasy-Roman-Klassiker „Der Hobbit“ und schuf diverse eigene Serien.

Etwa „Winterworld“, das ursprünglich zwischen 1987 und 1988 in den Staaten erschien, gezeichnet vom argentinischen Ausnahme-Talent Jorge Zaffino und angesiedelt in einer bitterkalten, zugefrorenen postapokalyptischen Welt. 2009 wurde in Übersee ein Sammelband publiziert, der die dreiteilige Heft-Miniserie von damals und eine bis dato unveröffentlichte Fortsetzung präsentierte – die ultimative Ausgabe der Abenteuer von Überlebenskünstler Scully, seinem Dachs Rah-Rah und der jungen Wynn. Anfang 2015 kam der Sammelband im Hardcover bei Cross Cult als „Winterwelt – Classic“ erstmals auf Deutsch heraus.

Im Jahre 2014 kehrte Mr. Dixon dann sogar mit brandneuen Storys in seine schneebedeckte Zukunft zurück. Im ersten Band „La Nina“ und im aktuellen zweiten Band „Die Gestrandeten“ fängt Eissegler/Schneeketten-Veteran Dixon das frostige Feeling nach wie vor gekonnt ein, und mit Butch Guice („Captain America“), Tomás Giorello („Conan“) und Tommy Lee Edwards („Turf“) stehen ihm erneut einige hochkarätige Zeichner zur Seite. Gemeinsam zeigen sie, wie sich Scully, Wynn und Rah-Rah gegen Kannibalen, Mörder, Betrüger, Verrückte und wilde Tiere behaupten müssen, während sie stets auf der Suche nach Nahrung, Treibstoff und dem Aufenthaltsort von Wynns Eltern sind. Dazu finden sie neue Gefährten und begegnen alten Feinden. In „Die Gestrandeten“ wird außerdem Wynns Vergangenheit enthüllt …

„Winterwelt“ steht und fällt mit seinem rauen Setting, seiner eisigen Kulisse und seinen sympathischen Protagonisten – alles Dinge, die Dixon auch fast 30 Jahre nach dem Original noch gut im Griff hat. Jetzt fehlt eigentlich bloß noch die angedachte Umsetzung als TV-Serie, an der IDW und Xbox Entertainment seit einiger Zeit basteln.

Chuck Dixon, Jorge Zaffino: Winterwelt Classic. Cross Cult, Ludwigsburg 2015. 160 Seiten, € 18,-

Chuck Dixon, Butch Guice: Winterwelt 1: La Nina. Cross Cult, Ludwigsburg 2015. 96 Seiten, € 16,-

Chuck Dixon, Tomas Giorello, Tommy Lee Edwards: Winterwelt 2: Die Gestrandeten. Cross Cult, Ludwigsburg 2015. 96 Seiten, € 16,00

winterworld01_cvr