EIN ANDERES ISRAEL

»Not the Israel My Parents Promised Me« wurde zu Harvey Pekars Vermächtnis, er starb kurz vor Fertigstellung der Graphic Novel im Jahr 2010. Es oblag seinem Zeichner und Co-Autor JT Waldman, das Werk 2012, zwei Jahre nach Pekars Tod, zu vollenden. Mag man aufgrund des Titels und Themas ein Geschichtsbuch erwarten, bleibt Pekar seiner autobiographischen Perspektive treu. Im Prinzip erzählen er und Waldman von einem Tag auf den Straßen Clevelands. Beide diskutieren über Israel, besuchen Bibliotheken und tauchen so, oftmals hitzig streitend, ein in die wechselhafte Geschichte jenes Landes, das seit seiner Gründung von radikalen Antisemiten bedroht wird.

 AUSSCHNITT2

Erschienen bei Splitter.

Harvey Pekar , JT Waldman: Ein anderes Israel. Splitter, Bielefeld 2016. 176 Seiten, € 24,80