Neue Geschichten mit den SONS OF ANARCHY

Über Weihnachten lief die finale Staffel des US-amerikanischen Serien-Krachers „Sons of Anarchy“ erstmals im deutschen Free-TV. Doch auch nach dem Ende der hammerharten Serie über die kriminellen Biker aus dem kalifornischen Städtchen Charming gibt es noch neue Geschichten über Jax Teller und Co. zu erzählen, für die Bruderschaft und Familie wichtiger sind als alles andere, während sie mit blutigen Händen auf ihren Bikes von einem kriminellen Brandherd zum nächsten heizen.

Seit Sommer 2014 erscheinen die Comics zur Serie von Kurt Sutter („The Shield“) auf Deutsch bei Panini. Im aktuellen vierten Band vom amerikanischen Autor Ed Brisson („Secret Avengers“) und dem uruguayischen Zeichner Matias Bergara („American Vampire“) warten vier neue, comic-exklusive Storys mit den Outlaws, die einem trotz Gewalt, Verrat und Blut mächtig ans Herz gewachsen sind über die Jahre.

In der ersten Episode trifft Jax ein Ex-Member, das er eigentlich nie wieder sehen wollte. Danach muss sich Elvis-Imitator Bobby mit Dieben befassen, die ihm seine heilige SAMCRO-Kutte stehlen. Juice hilf einem Bekannten derweil dabei, ein pikantes Sex-Tape aus der Welt zu schaffen. Die letzte Story im Band reicht indes weit in die Vergangenheit zurück und zeigt, wie sich mit Happy und Tig die beiden Psychos des Clubs in jungen Jahren erstmals begegneten …

Übrigens hat Vielschreiber Christopher Golden („Baltimore“), der den ersten Comic-Band verfasste, mit „Bratva“ auch einen ziemlich guten Roman zur Serie geschrieben, der zwischen der dritten und vierten Staffel spielt.

Ed Brisson, Matias Bergara: Sons of Anarchy Bd. 4: Harte Hunde. Panini, Stuttgart 2016. 100 Seiten, € 12,99

SONSOFANARCHY4_cvr