APACHE JUNCTION Bd. 2

Die neue Western-Entdeckung geht in die zweite Runde!

Auch nach dem Tod ihres Anführers Cochise sorgen die Apachen weiterhin für Unruhe in Arizona. 1875 ist der Chiricahua Apache Schwarzer Wolf zusammen mit einer Gruppe von Kriegern aus dem Reservat von San Carlos entkommen. Die US-Kavallerie fürchtet einen neuen Indianeraufstand. Der Kurier Roy Clinton wird ausgesandt, um Fort Bowie zu warnen. Unterwegs gerät er jedoch unversehens in ein hinterhältiges Komplott um geschmuggelte Waffen und dadurch zwischen sämtliche Fronten. Nicht zuletzt, weil er selbst ein halber Apache ist. Schlägt er sich nun auf die Seite seines Cousins, Schwarzer Wolf?

Ein moderner Western in klassischem Gewand, wieder mit einem ausführlichen geschichtlichen Anhang.
Pflichtlektüre für alle Western-Fans.

Nicht vergessen: Peter Nuyten wird auf der Leipziger Buchmesse zu Gast sein, am COMIC-Stand in Halle 1 B101/C100 könnt ihr euer Exemplar von »Apache Junction« kostenlos signieren lassen. Hier geht’s zu den Signierstunden. Und hier findet ihr ein exklusives Interview mit ihm.

Bildschirmfoto 2016-03-07 um 11.33.05

Erschienen bei Splitter.

Peter Nuyten: Apache Junction Bd. 2. Splitter, Bielefeld 2016. 64 Seiten, € 14,80