ASSASSIN’S CREED BD. 1: FEUERPROBE

Das Blut der jungen Charlotte de la Cruz birgt ein Geheimnis in sich, denn einer ihrer Vorfahren lebte zu der Zeit, als die Hexenprozesse von Salem stattfanden: Tom Stoddard, ein Assassine, der dunkle Machenschaften bezeugen kann, deren Auswirkungen sich bis auf den heutigen Tag erstrecken. Für die Bruderschaft der Assassinen wird Charlotte damit eine wertvolle Verbündete, denn mit der geraubten Animus-Technologie sind sie in der Lage, auf die Erinnerungen ihrer Vorfahren zuzugreifen und die Geschichte umzuschreiben. Doch die Templer, die Erzfeinde der Assassinen, wollen das um jeden Preis verhindern.

assassins_creed_01_norm_edition_cover_klein

reguläre Edition

assassins_creed_01_lim_edition_klein_cover

limitierte Edition

Nach sechs Videogames und diversen Ablegern mit männlichem Protagonisten setzen die beiden Autoren Anthony Del Col und Conor McCreery (»Kill Shakespeare«, »Sherlock Holmes vs. Harry Houdini«) erstmals allein auf eine weibliche Protagonistin. Für die künstlerische Umsetzung des bildgewaltigen Ubisoft-Dauerbrenners, der seit 2006 fast jährlich mit einem neuen Spiel glänzt, sorgt der Marvel- und DC-Comics-Zeichner Neil Edwards (»Doctor Who«, »Fantastic Four«, »Superman«, »Justice League United«, »Dark Avengers«).

Die Serie ist sowohl in einer regulären Edition als auch in einer auf 666 Exemplare limitierten Variant-Edition erhältlich.

Erschienen im Splitter Verlag.

Anthony del Col, Conor McCreery, Neil Edwards: Assassin’s Creed – Feuerprobe. Splitter, Bielefeld 2016. 144 Seiten. 19,80 Euro (reguläre Edition)
Anthony del Col, Conor McCreery, Neil Edwards: Assassin’s Creed – Feuerprobe. Splitter, Bielefeld 2016. 176 Seiten. 34,80 Euro (limitierte Edition)