Comicoktober in Frankfurt

comic-satellit-2016

Mitte Oktober findet traditionell die Buchmesse in Frankfurt am Main statt. Dieses Jahr verwandeln sich die Messehallen vom 19. bis 23. Oktober zum Mittelpunkt der Bücherwelt. Privatbesucher können wie immer am Wochenende ab 9 Uhr morgens die Neuerscheinungen der Verlage begutachten, für Autogramme und Autorenlesungen anstehen und natürlich die eine oder andere Illustration eines Comiczeichners ergattern. Eingefleischte Bücherwürmer haben zudem die Möglichkeit, dem Freundeskreis der Buchmesse beizutreten und daher auch an den Fachbesuchertagen die Messe zu besuchen. Um sich über die einzelnen Veranstaltungen auf der Buchmesse zu informieren, empfehlen wir einen Blick in das offizielle Forum, in den Katalog der FBM oder die Zusammenstellung des Comic Satelliten. Signieren werden dieses Jahr u. a. Joscha Sauer, Arild Midthun, Daan Jippes, Bernd Kissel und Reinhard Kleist. Daneben gibt es auch wieder die CosplayCorner und das Finale der Deutschen Cosplaymeisterschaft am Sonntag um 13:30 Uhr.

Bereits am Dienstag dem 18. Oktober startet der 2. Frankfurter Comic Satellit! Dann signiert David Boller von 16 bis 19 Uhr im Comicladen T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Str. 41a. Hier finden auch weitere Signieraktionen mit Manuele Fior („D’Orsay Variationen“, 21.10., 16-18 Uhr) und Vitali Konstantinov („FMD – Dostojewski“, 23.10., 15-17 Uhr) statt. Weitere Highlights sind „NICHTLUSTIG: Die Kinoshow“ mit Joscha Sauer und Haiko Hörnig am 20.10. um 18:30 Uhr im Berger Kino, die Lesung von Haiko Hörnig und Marius Pawlitza zu ihrem Comic „A House Divided: Ein gefährliches Erbe“ (20.10., 21 Uhr) im Die Zentrale Coworking Space und die Lesung einiger Künstler aus der Independent Webcomic Szene am 21.10. ab 21 Uhr am selben Ort.

Eine Übersicht der einzelnen Termine samt Hinweisen zu den Eintrittspreisen gibt es hier und auf der Website. Bei einigen Veranstaltungen wird um Anmeldung gebeten. Der Hauptveranstaltungsort ist Die Zentrale Coworking Space in der Berger Straße 175 neben dem Berger Kino. Von der Buchmesse aus ist er am bequemsten mit der U4, Haltestelle „Bornheim Mitte“ zu erreichen.

Zum ersten Mal öffnet sich in diesem Jahr das Lesefest Open Books der neunten Kunst. Die Heussenstamm-Galerie in der Braubachstr. 34 empfängt am Mittwoch den 19. Oktober folgende Künstler: Tine Fetz, Steffen Stadthaus und Max Beintinger präsentieren als „Newcomer“ um 17:00 Uhr ihre Werke. Um 18:30 Uhr werden Nix und Sarah Burrini unter „Bad Habits, good fun“ vor Ort sein. Später, um 20:00 Uhr, heißt es „Van Strip to sprookje”. Dann ist der niederländische Künstler Thé Tjong-Khing im Gespräch mit Ole Könnecke.

Am 20. Oktober um 17:00 Uhr diskutieren Manuele Fior und Brecht Vandenbroucke die Eigenschaften von „Museums“. Es folgt um 18:30 Uhr ein Gespräch mit Simon Spruyt und Barbara Yelin zum Thema „Biografien“. Um 20:00 Uhr geht es – fast schon passend zum diesjährigen Literaturnobelpreisträger! – um „Songs & Singers“. Darüber unterhalten sich Erik Kriek und Reinhard Kleist.

Die Comicveranstaltungen von Open Books kosten keinen Eintritt.

comicde-comsatfra-2016-banner