VENOM: SPACE KNIGHT 1 – Agent des Kosmos

venomspaceknight1_softcover_133Die Geschichte von Venom hat im Lauf der Jahrzehnte schon einige Wendungen durchgemacht. Aktuell ist Flash Thompson der Träger des Symbionten, aber dieser ist nicht mehr mit dem zu vergleichen, der einst mit Eddie Brock harmonierte. Denn der Klyntar, so heißen die Symbionten, wurde von Brocks negativem Einfluss gereinigt. Er hat nun wieder das Potenzial, ein Held zu sein – so wie auch Flash Thompson. Gemeinsam agieren sie als Agent des Kosmos, erhalten Botschaften, wenn Wesen Hilfe benötigen, und machen sich dann auf den Weg.

Venom: Space Knight“ ist eine waschechte Science-Fiction-Serie, deren Ursprung in „Guardians of the Galaxy 6“ liegt. Die neuen Abenteuer wurden von Robbie Thompson ersonnen, der es versteht, die Vergangenheit seiner beiden symbiotischen Protagonisten immer wieder gut in die aktuellen Geschichten einzuweben.

Das wirkliche Highlight sind jedoch die Zeichnungen von Ariel Olivetti. Der Argentinier, der nicht nur die Bleistiftzeichnungen übernimmt, sondern auch tuscht und koloriert, kann kaum noch als klassischer Comic-Zeichner bezeichnet werden. Vielmehr sind es plastische Gemälde, die er erschafft – und das Panel für Panel!

Diese Neudefinition von Venom als intergalaktischen Haudegen, der im Verlauf der ersten sechs Hefte noch einige Mitstreiter bekommt, die nicht minder kurios als die Guardians sind, ist eines der Highlights des modernen Marvel. Eine Geschichte abseits der typischen Superhelden-Abenteuer, aber diesen traditionell verbunden. Und mit einem Helden, der sich seiner selbst nie sicher sein kann. Immerhin steht bei dem im Frühjahr 2017 erscheinenden Band ein großer Kampf an: Venom gegen Venom.

Robbie Thompson, Ariel Olivetti: Venom: Space Knight 1. Panini, Stuttgart 2016. 120 Seiten, € 14,99