DIE SCHLÜMPFE – DAS VERLORENE DORF startet morgen im Kino!

schlmpdrf1miniDer bereits dritte Schlümpfe-Kinofilm „Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf“ verspricht Familienunterhaltung in 2D und 3D. Im neuen Leinwandabenteuer geraten Peyos Kultfiguren auf die Spuren eines vergessenen Dorfs, dessen Bewohnerinnen das Figurenarsenal des Schlümpfe-Universum erheblich bereichern. Auch an der Slapstick-Schraube, das legt bereits der Trailer nahe, wurde deutlich gedreht. Die Kritik reagiert gespalten auf den Film: „Das anmutig in 3D animierte Märchen fragt nach Identität, Gleichberechtigung und Geschlechterrollen und vermittelt humorvoll Werte wie Toleranz und Freundschaft“, urteilt das Fachmagazin Filmdienst, die Epd Film hingegen rät ab. Die Wahrheit wird man, wie so oft, am Donnerstag selbst herausfinden müssen. Auf dem Youtube-Kanal von Sony Pictures wird man bereits reichhaltig mit Trailern, Teasern und Outtakes versorgt. Auch gibt es Einblicke in die deutsche Synchronisation, deren Cast wahrlich nicht mit Prominenz geizt: Nora Tschirner (Schlumpfine), Iris Berben (Schlumphilde), Heiner Lauterbach (Papa Schlumpf), Christoph Maria Herbst (Gargamel), Lena Gercke (Schlumpfblüte), Jasmin Gerat (Schlumpfsturm), Axel Stein (Schlaubi), Rick Kavanian (Hefty), Tim Oliver Schulz (Clumsy)…

Bei Toonfish, hiesige Heimat von Peyos Comic-Schlümpfen, ist außerdem kürzlich der Kurzgeschichtenband „Die Schlümpfe und das verlorene Dorf“ (hier findet sich unser Buchtipp) erschienen, die allesamt im neuen Universum angesiedelt sind. Für Fans der kleinen Kerle stehen fraglos blaue Zeiten bevor.