THE GIFTED – Erster Trailer der Marvel-TV-Serie aus dem „X-Men“-Kosmos

Dass es im X-Men-Kosmos der Marvel-Superheldenschmiede etwas unübersichtlich zugeht, ist langjährigen Lesern der Comics sehr bekannt. Daher dürfte es sie auch nicht besonders überraschen, dass in der neuen TV-Serie „The Gifted“ gleich eine ganze Reihe neuer Mutanten eingeführt werden, die das übliche Spiel aus Hass, Ausgrenzung und Verfolgung erleiden, weil sie anders sind als die normalen Menschen – vor allem ungleich mächtiger. Und gefährlicher, wenn sie ihre zum Teil bizarren Kräfte nicht im Griff haben. Was aber tun, wenn Professor Xaviers Mutantenschule nicht da ist und man die Sache irgendwie selbst regeln muss? Darum dreht sich zumindest zu Beginn der neuen Serie anscheinend alles.

Da muss sich nämlich ein ganz normales Elternpaar (Amy Acker  aus „Person of Interest“ und Stephen Moyer  aus „True Blood“) damit auseinandersetzen, dass ihre Kinder Mutanten sind. Und Muties geraten schnell ins Visier der Regierung. Also taucht die Familie ab und schließt sich einer Untergrundorganisation von verfolgten Mutanten an.

Die Pilotepisode wurde von Bryan Singer inszeniert, der eine Menge Erfahrung mit den „X-Men“ hat und das Franchise seit dem Jahr 2000, als er Regie beim ersten „X-Men“-Film führte, begleitet. Jetzt ist der erste Trailer der Serie da, die im Herbst in den USA startet, und wer dabei nicht gleich an Stephen Kings bzw. Brian de Palmas „Carrie“ denkt, hat etwas nachzuholen.