„Have fun, and see you in space.“ – Luc Besson über VALERIAN

Es ist gar nicht mehr lange hin, dann startet Luc Bessons „Valerian: Die Stadt der tausend Planeten“, die Verfilmung der klassischen SF-Comicserie von Pierre Christin und Jean-Claude Mézières. Jetzt gibt es – nach den wunderbaren Trailern – vorab ein kleines Making-Of mit einigen neuen Bildern und schönen Einblicken in die Dreharbeiten. U.a. ist auch Mézières zu sehen, der das Set besuchte, und Besson erzählt noch einmal, wie er die Comics entdeckte, sich in Laureline (wie Veronique im franz. Original heißt) verliebte und von Mézières bei den Dreharbeiten des „Fünften Elements“ (für das Mézières Entwürfe beisteuerte) gefragt wurde, warum er nicht gleich „Valerian“ verfilmt. Aber die Zeit war noch nicht reif, so Besson, auch tricktechnisch nicht. Erst James Camerons „Avatar“ öffnete die Tür in neue Welten – und Besson war nur zu bereit, diese Welten zu entdecken.

„Valerian: Die Stadt der tausend Planeten“ startet am 27. Juli. Mit dabei sind Dane DeHaan (als Valerian), Cara Delevingne (als Veronique) sowie Clive Owen, Rihanna, Ethan Hawke und Rutger Hauer.

Auf dem Bild oben: Dane DeHaan (links) und Jean-Claude Mézières (rechts)