Netflix will UMBRELLA ACADEMY verfilmen

„Umbrella Academy“ war eine Superheldenserie, die zwischen 2007 und 2009 mit einigem Recht für Furore gesorgt hatte. Es gab zwar nur zehn Hefte, aber die hatten es in sich, denn Gerard Way (Autor und damals Sänger der Band My Chemical Romance) und Gabriel Bá (Zwillingsbruder von Fabio Moon, mit dem er u.a. auch die fabelhafte Graphic Novel „Daytripper“ realisiert hat) war es tatsächlich gelungen, dem in die Jahre gekommenen Genre frische Aspekte abzugewinnen. Nicht zuletzt war die Serie unfassbar „stylish“ und extrem abgehangen, da wussten zwei Leute wirklich exakt, was sie taten.

Gerüchte gab es schon seit geraumer Zeit, aber nun hat Netflix offiziell verkündet, gemeinsam mit dem US-Verlag Dark Horse die TV-Adaption der Serie in Angriff zu nehmen, was insofern überraschend ist, weil Netflix sich bisher ja weitgehend im üppigen Marvel-Universum bediente (Jessica Jones, Luke Cage, Daredevil, Iron Fist, Defenders). Viel mehr ist noch nicht bekannt, aber spannend ist die Sache allemal.

Auf Deutsch erschien die Serie in zwei Bänden bei Cross Cult, die aber beide vergriffen sind.