V FOR VENDETTA als britische TV Serie?

Alan Moore steht nicht auf Verfilmungen seiner Werke, dennoch üben sie auf Filmemacher magische Anziehungskraft aus. HBO sitzt gerade an „Watchmen“ und nun verlautet das US-Portal Bleeding Cool, dass der britische TV-Sender Channel 4  einen anderen Klassiker von Moore in der Mache hat, nämlich „V For Vendetta“.

Was natürlich eine höchste sinnvolle Kombination wäre. Denn erstens beschäftigen sich Moore und Zeichner David Lloyd ganz direkt mit britischen Befindlichkeiten – die Serie entstand während der Regierungszeit Thatchers und malt ein äußerst dystopisches England – und zweitens hat sich Channel 4 schon öfter mit innovativen SF-Projekten hervorgetan, z.B. Misfits, Utopia, Black Mirror oder ganz frisch Philip K. Dick’s Electric Dreams.

Und dass zumindest eine Hälfte der englischen Bevölkerung eher miese Laune haben dürfte – und vermutlich Lust auf einen maskierten Kämpfer wie „V“ hat – ist Channel 4 vermutlich nicht entgangen.