BRIAN MICHAEL BENDIS wechselt zu DC

Paukenschlag bei den US-Superheldenverlagen! Eigentlich hat man so eine Neuigkeit höchstens am 1. April erwartet: US-Autor Brian Michael Bendis, der das Marvel-Universum fast zwanzig Jahre lang prägte und lenkte, verlässt in Kürze das Haus der Ideen und hat einen exklusiven, langfristigen Vertrag bei DC Comics unterschrieben! Auf Twitter bestätigte Bendis den Wechsel bereits mit den Worten: „Es ist wahr. Ich liebe euch alle. Veränderung ist gut. Veränderung ist gesund. Ich berste vor Ideen und Inspiration. Details folgen! Bleibt dran!“

Für Marvel schrieb der 1967 geborene Amerikaner u. a. lange, zum Teil großartige Sagas in den Serien „Ultimate Spider-Man“, „Daredevil“, „Avengers“, „Guardians of the Galaxy“, „Die neuen X-Men“ und „Iron Man“, dazu kommen Event-Hauptserien wie „Civil War II“ oder „Age of Ultron“. Darüber hinaus erschuf er den Nachwuchs-Netzschwinger Miles Morales, der damals zu einem gewaltigen Presse-Echo debütierte, und die multimedial erfolgreiche Super-Detektivin Jessica Jones.

Da Brian Michael Bendis für Marvel mittlerweile fast alle großen Helden inszeniert hat, ergibt dieser Schritt aus kreativer Sicht durchaus Sinn – trotzdem kommt die Ankündigung überraschend und fast ein wenig schockierend, obwohl Bendis die Marvel-Fans mit seinem Schaffen oft genug polarisierte.

So oder so reizt die Vorstellung, dass der Dialog-Spezialist in Zukunft die Abenteuer von z. B. Superman, der Justice League oder Aquaman verfassen könnte.

Foto: You Tube