„Die Schlümpfe“ Bd. 35: Die Schlümpfe und die lila Bohnen

Aus dem Verlagstext:
Die Küche im Schlumpfland ist nicht gerade für ihre Vielfalt bekannt. Sie basiert im Wesentlichen auf Sarsaparille, auch Raue Stechwinde genannt, und was sich sonst so im Wald noch an Essbarem findet. Umso begeisterter sind die kleinen blauen Wichte, als Papa Schlumpf zur Ergänzung des Speiseplans eine Bohne aus fernen Landen einführt. Diese lila Hülsenfrucht ist schmackhaft, vielseitig verwendbar und recht gehaltvoll. Schnell wollen die Schlümpfe nichts anderes mehr essen, und nicht nur Schlumpfine muss sich Sorgen um ihre schlanke Linie machen. Als dann aber auch noch Gargamels Futterneid geweckt wird, droht das Geschehen endgültig überzukochen…
Eine weitere köstliche Episode aus dem Verwunschenen Land, mit Seitenhieben auf unsere moderne »Esskultur« gewürzt!

Erschienen im Splitter Verlag.

Peyo/Jost/Culliford/Garray: Die Schlümpfe Bd. 35: Die Schlümpfe und die lila Bohnen. Splitter, Bielefeld 2017, 56 Seiten. 12,95