die neunte • Der (fast) tägliche Überblick

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 27. März 2018.

Am Freitag erscheint auch wieder der verspätete, ca. einmal die Woche erscheinenden regulären „die neunte“-Newsletter als „Best of“-Version – ergänzt um die wöchentlichen Ranglisten, Veranstaltungstipps und vieles mehr. Zu finden ist er unter: http://www.die-neunte.com/
__________________________________________________________________________

TV • RADIO

26.03.2018 • DLF – Corso:
HELDEN DES 20. JAHRHUNDERTS? • Andrea Heinze über „Gérard. Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu“ (Reprodukt) von Mathieu Sapin: „(…) Mathieu Sapin zeichnet knallbunt und mit krakeligem Strich: Gerard Depardieu als Koloss und sich selbst daneben als Hänfling – wie ein Komikerduo, dass sich von einer Slapstickszene zur nächsten manövriert. Daraus hätte eine hübsche Promi-Anekdote werden können – nur leider belässt es Sapin nicht bei der Kaukasusreise. Er folgt Depardieu auch bei Dreharbeiten durch halb Europa und spätestens hier wiederholt sich der Comic (…)“ sowie „Reinhold Messner. Das Leben eines Extrembergsteigers – Die Comic-Biografie“ (Knesebeck) von Michele Petrucci: „(…) All das zeichnet Petrucci in zarten, mitunter leuchtenden Aquarellfarben, die nachempfinden lassen, wie grandios eine Landschaft nach so unglaublicher Kraftanstrengung wirken muss. Am Ende des Comics fragt sich Reinhold Messner, warum ausgerechnet er die waghalsigen Expeditionen überlebt hat. Glück gehabt? Oder hatte er besser gelernt, seinen Instinkten zu folgen? Messner weiß es selber nicht (…)“ • https://bit.ly/2Gb5tlD (Audio-Version online bis 02.10.2018)
________________________________________________________________

PRESSESCHAU

26.03.2018 • Der Tagesspiegel:
COMIC DER WOCHE: UNSTERBLICHER TYRANN • Erik Wenk über „The Death of Stalin“ (Splitter) von Fabien Nury & Thierry Robin: „(…) Nury und Robin nehmen sich viel Zeit für tragikomische Details und dichten hier und da bewusste Überzeichnungen hinzu – was unnötig ist, da die realen Geschehnisse schon absurd genug sind. Obwohl Stalin am Anfang der Geschichte stirbt, dreht sich letztlich alles um ihn, über seinen Tod hinaus hat der Diktator Macht über seine Untergebenen und beherrscht ihr Denken und Handeln, als sei er tatsächlich der unsterbliche Vater aller Russen, als der er immer propagiert wurde (…)“ • https://bit.ly/2GB3iXY

26.03.2018 • St. Galler Tagblatt:
„BUSEN AUSSCHNEIDEN IST SCHÖN“ • von hak • „(…) Die St.Galler Zeichnerin Lika Nüssli betreut die beliebte Comic-Sparte am Wortlaut-Festival. Dieses Jahr hat sie die Zürcher Comiczeichnerin und Illustratorin Anna Sommer eingeladen. Deren neuer Band ‚Das Unbekannte‘ (Edition Moderne) kam druckfrisch mit nach St.Gallen. 70 Zuschauer wollten Sommer am Samstag im Palace erleben. Zu sehen gab es sozusagen eine komplette Illustratorinnen-Biografie, eine Werkschau via Power-Point-Präsentation mit kundigen Fragen von Lika Nüssli. So war denn auch schnell klar, warum die Comic-Veranstaltungen im Wortlaut-Festival mehr Publikum anziehen als die traditionellen Literaturlesungen: Weil hier Biografie, Bild, Erzählung und Einblicke ins künstlerische Schaffen zusammenkommen (…)“ • https://bit.ly/2ulTPij (kostenpflichtig)

27.03.2018 • Frankfurter Allgemeine Zeitung:
DIE ZOMBIE-APOKALYPSE WILL NICHT ENDEN • von Laura Henkel • „(…) Obwohl die Quoten bei dem amerikanischen Fernsehsender AMC, der die Serie ausstrahlt, in den letzten beiden Jahren deutlich zurückgegangen sind, zählt ‚The Walking Dead‘ nach wie vor zu den erfolgreichsten Serien aller Zeiten, und im Januar wurde bereits eine neunte Staffel in Auftrag gegeben. Seit 2010 fesselt die Geschichte, die von einer Gruppe Überlebender einer Zombie-Apokalypse in Amerika handelt, Millionen Menschen. Doch nach nunmehr acht Staffeln stellt sich die Frage, was die anhaltende Faszination der Serie eigentlich ausmacht. Dazu haben auch die Schauspieler ganz eigene Ansichten (…)“ • https://bit.ly/2pJ0DSd (kostenpflichtig)

27.03.2018 • Süddeutsche Zeitung:
BERGECHO • Titus Arnu über „Reinhold Messner. Das Leben eines Extrembergsteigers“ (Knesebeck) von Michele Petrucci: „(…) ‚Michele versteht den Alpinismus als eine Art Extrem-Performance‘, schreibt Messner im Vorwort zum Comic, ‚ich selbst sehe mich auch als Geschichtenerzähler.‘ Insofern ist es okay, dass Petruccis Bildererzählung eher auf abenteuerliche und effektvolle Szenen setzt als auf eine lineare, logisch nachvollziehbare Geschichte. Dass die Darstellung Messners stellenweise etwas arg ins Hotzenplotzige oder gar Braunbärhafte abdriftet, ist leicht irritierend. Andererseits: Wenn man jemanden mit einem Yeti verwechseln könnte, dann ja wohl Reinhold Messner (…)“ • https://bit.ly/2GjJvcg

27.03.2018 • Frankenpost – Ausgabe Hof:
FEMINISMUS IN DER SPRECHBLASE • von Nadine Schobert • „(…) Bei der Lesung ‚Starke Frauen – starke Comics‘ im Erika-Fuchs-Haus dreht sich einen Abend lang alles um die Geschichten echter Power-Frauen (…) ‚Es gibt auch heute noch mehr Männerfiguren in Comics, aber die Entwicklung geht hin zum starken Mädchen oder der starken Frau in der Hauptrolle‘, weiß Alexandra Hentschel. Die Leiterin des Erika-Fuchs-Hauses in Schwarzenbach an der Saale stellte am vergangenen Freitagabend Bücher vor, in denen die zentrale Hauptfigur eine Frau ist (…)“ • https://bit.ly/2Gy19vV (kostenpflichtig)
__________________________________________________________________________

NETZSCHAU

26.03.2018 • faz.net – Comic-Blog:
WAS VERSTEHEN WIR DEUTSCHEN DENN SCHON? • Andreas Platthaus über „Kochen mit Kafka“ (Edition Moderne) von Tom Gauld: „(…) Nicht, dass man kein Vergnügen bei der Lektüre von ‚Kochen mit Kafka‘ hätte. Geistreicher als der 1976 geborene Tom Gauld witzelt derzeit wohl kein anderer Comiczeichner über die Hochkultur. Denn seine Comic-Strips, von denen hier 152 versammelt sind, haben vor allem Anspielungen auf und groteske Variationen von Literatur zum Thema. Wobei auch Film, bildende Kunst und Geschichtsschreibung veralbert werden. Aber stets so, dass Gauld ein hochgebildetes Publikum voraussetzt (…)“ • https://bit.ly/2GbAl5i

26.03.2018 • Splashcomics:
DEINE TEUFLISCHEN KÜSSE 1 • Christel Scheja über den bei Tokyopop erschienenen Manga-Band von Kayoru: „(…) Wirklich romantisch oder erotisierend ist das nicht, eher beschämend, weil auf eine Weise erzählt, die nicht mehr viel mit Phantasien zu tun hat, sondern mit überkommenen Rollenbildern, die in den letzten Jahren immer mehr als Spielart der Liebe zum Vorschein kommen, gerade weil hier auch noch ein Mädchen in einem Abhängigkeitsverhältnis betroffen ist (…)“ • https://bit.ly/2pKP9Nu

27.03.2018 • Comicleser:
SMALLVILLE: EIN BESUCH IM SÜDLICHSTEN COMICSHOP DER WELT • von Holger Bachmann • „(…) ‚Fin del mundo’ – das Ende der Welt! Das ist keinesfalls eine Schmähung, sondern die stolze Bezeichnung, die die Bewohner von Feuerland ihrer wahrhaft atemberaubenden Heimat an der äußersten Spitze von Argentinien gerne selbst geben (…) Wo man also in erster Linie Wale, Delfine, Pinguine und den Albatros antrifft, gibt es auch eine handfeste Überraschung, die wir nicht kommen sahen: bei einem Streifzug fanden wir uns plötzlich vor einem Schaufenster mit einer verheißungsvollen Auslage und einem bekannten Schriftzug. Unter dem Namen ‚Smallville‘ betreiben hier Adrian Uria und Federico Alvado nichts anderes als den südlichsten Comicladen der Welt (…)“ • https://bit.ly/2GdS4oN

27.03.2018 • Littera:
MAGDAS APOKALYPSE • Elmar Huber über den Splitter-Band von Chloé Vollmer-Lo & Carole Maurel: „(…) mit jedem Kapitel wandelt sich die Geschichte um Magdas Zeitraffer-Erwachsenwerden mehr und mehr zum eindringlichen Drama. Die Ankündigung, dass das Leben bald vorbei ist bringt das Beste und das Schlimmste in den Menschen zum Vorschein; die bisherigen Regeln gelten nicht mehr. So stößt Autorin Chloé Vollmer-Lo mit ‚Magdas Apokaplypse‘ ein Gedankenexperiment an, das noch während der Lektüre im Kopf des Lesers unweigerlich eine ganz persönliche Parallelhandlung lostritt (…)“ • https://bit.ly/2I5si6Q

__________________________________________________________________________

COMIC-TIPP DES TAGES

FLEDERMAUS FÜRST FREDERICK FON FLATTER: UNARTIG • von Bastian Melnyk • https://bit.ly/2GfJ3LS
__________________________________________________________________________

CARTOON-TIPP DES TAGES

GEFÄLLT MIR! • von Harm Bengen • https://bit.ly/AAlCXi