„Das Konzil der Bäume“

 

Aus dem Verlagstext:
Ein einsames Waisenhaus mitten in einem uralten Wald wird Schauplatz unheimlicher Ereignisse. Jede Nacht um Punkt Mitternacht erheben sich die Kinder wie in Trance aus ihren Betten und erklimmen wie von einem fremden Willen gelenkt das Dach, um dort fremdartige Choräle anzustimmen. Das Personal des Waisenhauses ist mit seinem Latein und seinen Nerven am Ende, und so entsendet das »Öffentliche Ministerium für Privatangelegenheiten« zwei Ermittler, um der Sache auf den Grund zu gehen. Das Spezialgebiet des ungleichen Duos ist das Paranormale — zum Glück, denn bei ihren Untersuchungen stoßen sie auf eine mysteriöse Tragödie, die den riesigen Wald vor Jahrhunderten erschütterte…

Demnächst im Splitter Verlag.

Boisserie/Bara: Das Konzil der Bäume. Splitter, Bielefeld 2018, 64 Seiten. 15,80