„Broceliande“ Bd. 1: Die Quelle von Barenton

 

Aus dem Verlagstext:
Brocéliande, ein mythischer Wald in der Bretagne, ist Schauplatz vieler Sagen rund um König Arthus und seine Tafelrunde. Außerdem ist er die Heimat einer Vielzahl märchenhafter Wesen, so auch des gelehrten Kobolds Orignace, der sich in einer misslichen Lage befindet: Zwei ungehobelte Korrigans sind in seine Baumhöhle eingedrungen und fordern, dass er eine Geschichte über sie schreibt; eine, in der ihnen — vollkommen entgegen ihrer Natur — heldenhafte Rollen zukommen. Orignace mangelt es verständlicherweise an Inspiration, und er sucht sie im Brocéliande, wo er den jungen Merlin beobachten kann, wie er der schönen Viviane den Hof macht. Durch eine List, in der ein weißer Hirsch eine zentrale Rolle spielt, will Merlin ihr näherkommen. Aber er hat die Rechnung ohne drei Jäger gemacht, die im Wald nach Beute suchen…

Erschienen im Splitter Verlag.

Peru/Benoït: Broceliande Bd. 1: Die Quelle von Barenton. Splitter, Bielefeld 2018, 56 Seiten. 14,80