„Das unabwendbare Altern der Gefühle“

Aus dem Verlagstext:
Sein Name ist Ulysses. Mit 59 muss er seinen Job als Möbelpacker an den Nagel hängen. Seine Frau ist verstorben, seine Tochter auch, und sein Sohn ist zu beschäftigt für seinen alten Vater. Die Leere des Alltags tut sich vor ihm auf wie ein unendlich tiefer Schlund.
Ihr Name ist Madame Solenza, sie ist 62 Jahre alt und früher war sie Model. Der Tod ihrer Mutter zwingt sie zu einem langen Blick in den Spiegel. Die Frau, die zurückblickt, sieht mehr nach Stiefmutter aus als nach Schneewittchen.
Bevor sie sich kennenlernten, waren ihre Tage unendlich einsam. Doch nun entspinnt sich eine Liebesgeschichte, die viele Wunder bereithält.
Vielleicht ist Autor Zidrou (»Die Adoption«) der einfühlsamste Geschichtenerzähler Frankreichs. Dieser in sanften Aquarellen erzählte Comic über die Liebe, das Alter und die Liebe im Alter ist ein anrührendes Werk, das auch vor Tabus nicht Halt macht.

Demnächst im Splitter Verlag.

Zidrou/de Jongh: Das unabwendbare Altern der Gefühle. Splitter, Bielefeld 2018, 144 Seiten. 19,80