die neunte • Comic-Presseschau

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 3. Dezember 2018 mit dem Rückblick auf das zurückliegende Wochenende.


TV • RADIO

29.11.2018 • ARTE – Journal:
GRAPHIC NOVEL: „KABOUL REQUIEM“ • 2 min • von Alexis Fricker • Die Graphic Novel „Kaboul Requiem“ erzählt die Geschichte einer Geisel der afghanischen Taliban als Comic. Der Zeichner Nicolas Wild hatte selbst lange in Afghanistan gelebt • http://t1p.de/or0z (online bis 01.12.2038)

02.12.2018 • DLF Kultur – Nachspiel:
DIE PHILOSOPHISCHE SUBSTANZ DES SPORTS – Schachboxen in Berlin • 24 min • Wiederholung von 2014 • von Thomas Jaedicke • „(…) Iepe Rubingh, der Geburtshelfer des Chessboxings, trägt Anzug. Eine wuchtige 70er-Jahre-Sonnenbrille, mit Gläsern beinahe so groß wie Fernseher, hat er lässig in die dichte, satt gegeelte Haarpracht drapiert. Vor 17 Jahren kam der Holländer als abgebrochener Kunststudent mit einem Koffer nach Berlin, machte Aktionskunst und Installationen (…) Nach sechs Jahren in der kreativen Berliner Szene erinnerte sich Iepe Rubingh an seine Kindheit in Rotterdam. ‚Mein Vater hat mir nicht nur das Schachspiel beigebracht und die Leidenschaft für Boxen. Aber der hat auch eine Sammlung an Comics. Hochwertige Comics. Die Belgier, die ganzen Franzosen, Jodorowsky, Boek.‘ Vor zehn Jahren begann Iepe Rubingh, Enki Bilals Chessboxing-Fantasie aus den Tiefen seines Gedächtnisses in die helle Wirklichkeit zu holen (…)“ • http://t1p.de/h4qr (Audio-Version online bis 08.06.2019)

03.12.2018 • DLF Kultur – Kompressor:
„DAS RITUAL“ – COMIC ÜBER DEN „MASTER OF MONSTERS“ EIJI TSUBURAYA • 8 min • Moderator Stephan Karkowsky im Gespräch mit dem Comic-Künstler Nicolas Mahler • Mahler erzählt von seiner Faszination für den japanischen Filmkünstler Eiji Tsuburaya, dem legendären Leiter der Abteilung für Spezialeffekte bei der Filmfirma Toho, wo er u. a. für die Umsetzung der klassischen „Godzilla“-Filme verantwortlich war. Über Tsuburaya hat Mahler jetzt den Comic „Das Ritual“ verfasst • http://t1p.de/4511 (online bis 11.06.2019)

Und hier noch ein Beitrag über die Dortmunder „Comic“ Con, der es tatsächlich schafft, auch noch den kleinsten tatsächlichen Comic-Bezug zu vermeiden …

03.12.2018 • ZDF – Volle Kanne:
COMIC CON: WO IST CHUCK NORRIS? • 5 min • von Mathias Budzinski • Am 1. und 2. Dezember treffen sich tausende Comic- und Cosplay-Fans zur Comic Con in Dortmund. Stargäste sind unter anderem Chuck Norris und Steven Seagal. Volle-Kanne-Reporter Mathias Budzinski versucht, Chuck Norris zu treffen • http://t1p.de/zhdv (online bis 03.12.2019)


PRESSESCHAU

30.11.2018 • dpa-Meldung, u. a. Frankfurter Rundschau und abendblatt.de:
NETFLIX CANCELT MIT „DAREDEVIL“ NÄCHSTE SUPERHELDEN-SERIE • 141 Wörter • „(…) Netflix stellt die Marvel-Serie ‚Daredevil‘ nach drei Staffeln ein. ‚Auch wenn es für die Fans schmerzhaft ist, ist es besser, das Kapitel auf dem Höhepunkt zu beenden‘, teilte der Streamingdienst in einem Statement mit, aus dem mehrere US-Medien zitierten. Die letzte Staffel mit dem britischen Schauspieler Charlie Cox (35) als blinder Anwalt, der nachts zum Verbrecherjäger wird, ist seit Mitte Oktober zu sehen (…)“ • http://t1p.de/tnrm

01.12.2018 • Fresko 04/2018, Beilage u. a. in Münchner Merkur u. Frankfurter Rundschau:
WAS IST HEIMAT? – „Näher werde ich nicht kommen“ • 229 Wörter • Anette von Altenbockum über „Heimat – Ein deutsches Familienalbum (Penguin) von Nora Krug: „(…) Fotos, handgeschriebene Texte, Postkarten, Briefe, Comic Strips und Archivarien erzählen von ihrem Großvater Willi, der nur wenige Monate, nachdem er die Sozialdemokraten gewählt hatte, der NSDAP beitrat, von Onkel Edwin, der, um nicht den Hitlergruß aussprechen zu müssen, ‚Drei Liter‘ murmelte, von Nachbarn, die plötzlich für immer verschwanden, von US-Militärakten mit belastenden oder entlastenden Einträgen oder von ihrer Großmutter, die 1939 mit einer Gruppe Soldaten nach Wien ging und einen riesen Familienskandal auslöste. Nora Krug ist mit ihren sehr persönlichen Texten und Bildern ein ungewöhnliches Buch gelungen (…)“ • http://t1p.de/u5iy

01.12.2018 • Die Welt – Literarische Welt:
LAUTER BÜCHER • 72 Geschenktipps, darunter auch folgende Comics:
• Michael Pilz über „Spirou in Berlin“ (Carlsen) von Flix: „Man kann weder einen Comic-Klassiker entdecken noch eine Touristenhochburg. Aber man kann beides neu betrachten. Spirou und Fantasio 1988 in Berlin am Vorabend des Mauerfalls im Osten, lange nicht gesehen“, http://t1p.de/ji09
• Marc Reichwein über „Der Bücherdieb“ (Reprodukt) von Alessandro Tota & Pierre Van Hove: „Bücher werden nicht nur gelesen, sondern sogar geklaut. Eine rasante Story, mit Tusche gezeichnet. Eine Art Gérard Depardieu tritt auch auf“, http://t1p.de/sqqt
• Marc Reichwein über „Der Magnet“ (Edition Moderne) von Lucas Harari: „Die Graphic Novel zur aparten Therme Vals von Peter Zumthor“, http://t1p.de/sqqt

02.12.2018 • Der Tagesspiegel:
VOM AMT GEZEICHNET • 893 Wörter • von Peter von Becker • „(…) Einer der großen Wahrsager, weil Wahrzeichner, heißt seit Langem: Klaus Stuttmann. Und seit mehr als einem Vierteljahrhundert hat dieser Karikaturnarr mit dem Künstler- und Kollegennamen „Stutti“ in Angela Merkel seine politische Königin gefunden. Ja, man könnte angesichts seines jüngst erschienenen Opus Merculum (‚Mein Merkelbilderbuch‘, Schaltzeit Verlag …) durchaus fragen: Hat nicht erst Klaus Stuttmann jene Angela Merkel gemalt und gemacht, wie sie auf Punkt, Punkt, Komma, Strich wirklich ist? (…)“ • http://t1p.de/e1xa

02.12.2018 • Welt am Sonntag:
PRALLE WEIHNACHTEN • ins. 798 Wörter • 7 Geschenktipps, darunter auch folgende mit Comic-Bezug:
• cm über den Bildband „The Stan Lee Story“ (Taschen) von Roy Thomas: „Stan Lee hat mit seinen Großtaten im Fach Superheldenerfindung nie hinterm Berg gehalten. Das Buch (…), an dem der gerade verstorbene Marvel-Mastermind noch mitgearbeitet hat, wird seinem Anspruch gerecht (…)“
• elk über den Abschluss der 13-bändigen „Dan Cooper Gesamtausgabe“ (Splitter) von Albert Weinberg: „(…) die (…) Geschichten sind aber kein Kommentar. Auch keine Vorausschau auf kommende Kriege. Sie sind Schlussstein einer mustergültig edierten Gesamtausgabe (…). Muss jeder haben, der sich noch an ‚Zack‘ erinnert und seine Revell-Klebereien“
http://t1p.de/8nlm (kostenpflichtig)

03.12.2018 • Der Tagesspiegel:
COMIC-HELD DER WOCHE: EIN SPANIER IN PARIS • 323 Wörter • Ralph Trommer über „Pablo Gesamtausgabe“ (Reprodukt) von Clément Oubrerie & Julie Birmant: „(…) Der zuerst in vier Bänden erschienene Comic ‚Pablo‘, der nun in einer Gesamtausgabe neu aufgelegt wird, begeht nicht den Fehler, sich durch die gesamte Biografie des Ausnahmekünstlers Pablo Picasso (1881–1873) durchzuhecheln, sondern beschränkt sich auf eine wesentliche Episode in dessen Leben: seine Pariser Zeit (…)“ • https://epaper.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig, eventuell später kostenlos auch auf Tagesspiegel Online)

03.12.2018 • Frankfurter Allgemeine Zeitung:
MIT MÄCKE HÄRING IN DIE BERLINER UNTERWELT • 281 Wörter • Andreas Platthaus über „Mäckes 6. Fall: Der falsche Eckensteher“ (Eigenverlag) von Michael Schröter: „(…) Proletarisch ist auch die Publikationsform der Mäcke-Häring-Bände: Sie erscheinen im Eigenverlag von Michael Schröter, einem – natürlich – Berliner Zeichner, der 2012 den ersten Comic über seinen kantigen Helden in jeweils karierten Gabardine-Hosen und Schiebermütze publizierte. Seitedem ist jedes Jahr einer dazugekommen, und so sind wir mittlerweile bei Nummer sechs: ‚Der falsche Eckensteher‘. Das ist ein Album, das noch mehr als die Vorgänger wie ein Dokument aus seiner Handlungszeit wirkt (…) ein bisschen Zille-Skizzenbuch, ein bisschen Bilderbuch, ein bisschen Warenhauskatalog – und vor allem keine Sprechblasen, sondern eine Form der Bildergeschichte, wie sie seinerzeit tatsächlich in Deutschland verbreitet war (…)“ • http://t1p.de/wj6g (kostenpflichtig)

03.12.2018 • Ruhr Nachrichten:
DAS TREFFEN DER COMIC-HELDEN – Etwa 40.000 Freunde von Comic- und Filmfiguren haben am Wochenende das Fantreffen „German Comic Con“ besucht • 733 Wörter • von Dieter Jaeschke • „(…) Frauke und Jörg Böckenhauer aus Rheine haben sich im Imbissbereich von Halle 7 erst mal niedergelassen und blicken auf das bunte Treiben. ‚Wahnsinn, die Kostüme sind alle so liebevoll hergerichtet‘, sagt Frauke, Radiomoderatorin bei Radio RST im Münsterland. ‚Irgendwie auch schöner als Karneval, ich muss hier nicht helau schreien.‘ Die Familie ist Eric (12) zuliebe nach Dortmund gereist, der wie sein bester Kumpel Tim (11) Comic-Fan ist. ‚Spiderman und eh alles von Marvel‘, sagt Eric (…)“ • http://t1p.de/wp48 (kostenpflichtig)

Jetzt auch kostenlos im Netz verfügbar …

19.11.2018 • Der Tagesspiegel:
COMIC-HELD DER WOCHE: DURCH RAUM UND ZEIT • 352 Wörter • Peter Hetzler über „Unschlagbar“ 1 (Carlsen) von Pascal Jousselin: „(…) Er hat weder Superkräfte noch Röntgenaugen, er ist weder Verwandlungskünstler noch Fassadenkletterer, und er ist auch nicht intelligenter als andere. Aber er findet Wege, die sonst niemand findet. Beispielsweise, um Dinge aus der Zukunft in die Gegenwart zu holen. Eine ausgeklügelte Grafik nutzt die Panelstruktur des Comics dazu, um den Raum für die Zeit durchlässig zu machen (…)“ • http://t1p.de/w5ji


NETZSCHAU

28.11.2018 • Bizzaro World:
VORERST KEINE NEUEN MS. MARVEL COMICS BEI PANINI COMICS • 240 Wörter • von Emanuel Brauer • „Wer in den vergangenen Tagen die Ankündigungen zum ersten Halbjahr 2019 von Panini Comics gelesen hat, wird unweigerlich festgestellt haben, dass dort keinerlei Titel zu ‚Ms. Marvel‘ von G. Willow Wilson geplant waren. Die Sonderbandreihe gilt offiziell als eingestellt. Jedoch war es bisher Thema die Geschichten rund um Kamala Khan im Megaband weiter zu erzählen. Da bis Juni 2019 jedoch keiner kommen wird, wurde im Paniniforum nachgefragt und bereits seitens der Redaktion bestätigt, dass aufgrund mangelnden Käuferinteresses aktuell keine weiteren Ausgaben zur jungen Heldin auf dem Plan stehen (…)“ • http://t1p.de/0tza

28.11.2018 • Tagesspiegel Online:
KUNST, KOMMERZ UND KANON • 880 Wörter • Marie Schröer über die Graphic Novel „Olympia in Love“ (Reprodukt) von Catherine Meurisse: „(…) ein Kunstcomic, der sich von der didaktischen Herangehensweise anderer Vertreter seines Genres lossagt, um etwas Neues zu wagen. In unzähligen Variationen der Mise en abyme widmet sich Meurisse der Hochkultur und dem Boulevard und erinnert en passant daran, dass Kanon ist, woraus wir Kanon machen. Dass diese Dynamiken auch den Streit um Comic und Graphic Novel bestimmen, ist nur einer der vielen Anknüpfungspunkte, den die Lektüre dieses überaus inspirierten Comics für die Diskurse unserer Tage liefert (…)“ • http://t1p.de/91xe (Erweiterte Fassung der Kurzbesprechung in der Rubrik „Druckfrisch“ der Print-Ausgabe vom 25.10.2018)

30.11.2018 • Highlightzone:
AQUAMAN ANTHOLOGIE • 219 Wörter • Heiner Lünstedt über den bei Panini erschienenen Band von Mort Weisinger, Paul Norris, Jim Aparo: „(…) Die ‚Aquaman Antholgie‘ enthält 20 Comic-Geschichten aus 8 Jahrzehnten. Es wird auch gezeigt, wie Aquaman in den 90er Jahren plötzlich – genau wie Jason Momoa aktuell im Kino – einen Bart und eine blonde Mähne bekam, bevor sich anschließend sein Aussehen wieder dem alten Look annäherte. Das Buch enthält zahlreiche Hintergrund-Infos, wie Biografien von wichtigen Aquaman-Künstlern, und gehört in jede Superhelden-Bibliothek (…)“ • http://t1p.de/tkbf
Weitere aktuelle (Kurz-)Rezension auf Highlightzone:
• Heiner Lünstedt über „Moebius Opus“ (Splitter) von Jean „Mœbius“ Giraud
http://comic.highlightzone.de/category/comic/

30.11.2018 • Sumikai:
STUDIO SEUFZ UND TOKYOPOP ARBEITEN AN GOLDFISCH ANIMATIONSSERIE • 368 Wörter • von Michael Ziegler • „Tokyopop macht einen weiteren Schritt um deutsche Manga zu fördern und gab bekannt, dass der Verlag zusammen mit dem Studio Seufz an einer Animationsserien-Adaption von Nana Yaas Manga Goldfisch arbeitet. ‚Manga und Anime erfreuen sich weltweit wachsender Beliebtheit‘, sagt Stu Levy, Gründer von Tokyopop. ‚Daher freuen wir uns sehr, zusammen mit dem erfolgreichen Studio Seufz einen erfahrenen Partner gefunden zu haben, der beides in seinem Portfolio vereint: Anime und traditionelle westliche Animation’ (…)“ • http://t1p.de/9r8o

30.11.2018 • Bizzaro World:
NETFLIX CANCELT MARVEL’S DAREDEVIL – es soll keine 4. Staffel geben • 218 Wörter • von Emanuel Brauer • „Wie das US-Magazin Deadline berichtet, habe der Streminganbieter Netflix angegeben, dass es keine vierte Staffel zu ‚Marvel’s Daredevil‘ geben wird und die Serie somit offiziell als abgesetzt gilt. Die drei bisherigen Staffeln sollen jedoch weiterhin, auch über die nächsten Jahre hinweg, im Angebot von Netflix vertreten bleiben. Außerdem soll dies nicht das Ende der Figur Matt Murdock sein, denn Netflix versprach, dass man Daredevil in anderweitigen Marvel Projekten sehen werde (…)“ • http://t1p.de/cj5z

02.12.2018 • Spiegel Online:
TIMUR VERMES EMPFIEHLT DIE BESTEN COMICS ZU WEIHNACHTEN • ins. 1058 Wörter • „(…) Drei Tage wollen über Weihnachten mit der Familie herumgebracht werden, wie soll das schadlos gehen? Indem man großzügig Alkohol ausschenkt und jedem einen Comic in die Hand drückt! Dann ist die ganze Verwandtschaft beschäftigt und kommt auch garantiert nicht in die Küche, um zu fragen, ob sie helfen kann (…)“ • Timur Vermes empfiehlt mit Kurzrezensionen folgende 9 Comic:
• „Mädchenworld“ (Reprodukt) von Fil
• „Rip Kirby“ 1 (Bocola) von Alex Raymond & Ward Greene
• „Motor Girl“ (Schreiber & Leser) von Terry Moore
• „Zwille“ (Westend/Fifty-Fifty) von Gerhard Seyfried
• „Berlin 1931“ (avant) von Felipe H. Cava & Raúl
• „Die Welt der Söhne“ (avant) von Gipi
• „Die neuen Abenteuer von Herrn Hase“ 1 (Reprodukt) von Lewis Trondheim
• „German Calendar No December“ (avant) von Sylvia Ofili & Birgit Weyhe
• „Esthers Tagebücher“ 2 (Reprodukt) von Riad Sattouf
http://t1p.de/r7hi

02.11.2018 • Bizzaro World:
BLACK HAMMER, SAGA & BRODECKS BERICHT RÄUMEN RUDOLPH DIRKS AWARD AB – alle RDA-2018 Gewinner in der Übersicht • 201 Wörter • von Emanuel Brauer • „Auf der Comic Con in Dortmund wurden an diesem Wochenende abermals die ‚Rudolph Dirks Awards‘ verliehen, wobei Preise in 32 Kategorien an Werke und Künstler vergeben wurden. So konnte der kanadische Autor und Zeichner Jeff Lemire nicht nur den Preis für das Beste Szenario und Zeichner Dean Ormston den Preis für den Besten Zeichner / Nordamerika einheimsen, sondern deren vielbeachtetes Werk ‚Black Hammer‘ (im Deutschen beim Splitter Verlag) auch in den Kategorien ‚Superhelden‘ sowie ‚Action & Abenteuer‘ punkten (…)“ • http://t1p.de/xks5

03.11.2018 • Splashcomics:
COMIC-BESPRECHUNG – BLOOM INTO YOU 1 • 379 Wörter • Christel Scheja über den bei Carlsen erschienenen Manga von Nio Nakatani: „(…) Liebesgeschichten zwischen Mädchen erscheinen auch in Deutschland häufiger, auch wenn sie weiterhin eine Randerscheinung bleiben und das ganze Thema weitaus harmloser abhandeln. Das ist auch bei dieser Reihe der Fall, die sich aber ansonsten erstaunlich feinfühlig mit der Gedankenwelt der Teenager beschäftigt. Die Künstlerin bemüht sich der mehr oder weniger unterhaltsamen Geschichte ein wenig Tiefgang zu verleihen, indem sie die inneren Konflikte der Hauptfigur vor den Lesern ausbreitet (…)“ • http://t1p.de/5fg6
Weiterer aktuelle Rezensionen auf Splashcomics:
• Petra Weddehage über den Manga „Fairy Tail“ 60 (Carlsen) von Hiro Mashima
• Christel Scheja über den Manga „Motokare Retry“ 3 (Carlsen) von En Hanaya
• Bernd Hinrichs über das Album „Mord für Mord“ 2 (Carlsen) von Roger Seiter & Pascal Regnauld
• Christel Scheja über den Manga „Alice in Murderland“ 8 (Carlsen) von Kaori Yuki
• Petra Weddehage über „Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls“ 2 (Panini) von Dan Abnett, Andy Lanning, Paul Pelletier u. a.
http://www.splashcomics.de/php/rezensionen


COMIC-TIPP DES TAGES

BERLINER SCHNUPPEN: Folge 75 • von Naomi Fearn • http://t1p.de/z6kv


CARTOON-TIPP DES TAGES

EMMANUEL ANTOINETTE • von Heiko Sakurai • http://t1p.de/ix3x