RASL – Wie alles begann

Diese Woche erscheint „RASL“ von Jeff Smith bei POPCOM.

Jeff Smith ist vor allem durch seine Kultserie „Bone“ bekannt, die ihm neben einer weltweiten Fangemeinde auch zahlreiche Awards sicherte. Doch nach dem Fantasy-Epos war dem Künstler danach, neue Wege zu gehen, und er erschuf das Mystery-Sci-Fi-Spektakel „RASL“. Der Kunstdieb Rasl findet die verloren geglaubten Tagebücher von Nikola Tesla und es gelingt ihm, die Kluft zwischen moderner Physik und dem genialen Wissenschaftler zu schließen. So fällt ihm das größte und gefährlichste Geheimnis der Menschheit in die Hände …
Im Interview erläutert Smith die Entstehungsgeschichte hinter dem Werk, erzählt von spannenden Wochen in der Wüste Arizonas und seiner intensive Recherche der modernen Physik.

Jeff Smith: Rasl. Popcom, Hamburg 2015. 472 Seiten, € 29,95