Es weihnachtet sehr – Comic-Stiftung auf Kölner Weihnachtsmarkt

Vom 21. bis einschließlich 27. November ist die Schmitz-Lippert-Stiftung erstmals mit einem eigenen Stand auf einem Kölner Weihnachtsmarkt vertreten.

Susanne Flimm und Thomas Schmitz-Lippert

Susanne Flimm und Thomas Schmitz-Lippert

Zur Erläuterung umreißt Geschäftsführerin Susanne Flimm kurz die Aufgabe der Stiftung:

Die 2008 gegründete Schmitz-Lippert-Stiftung, hat sich der Comic-Kultur, der „9. Kunst“, verschrieben und will einen Beitrag zur Erforschung, Bewahrung und Vermittlung der Comic-Kultur in unserer Gesellschaft leisten. Sie soll zugleich die ästhetische Akzeptanz des Comics fördern, das grafische Handwerk hervorheben, die Wahrnehmung für Perspektiven und die Seitenstruktur eines Comics schärfen, Hintergründe zur Comicindustrie als vormals „Big Business“ geben und darlegen, weshalb Comics als gedruckte, reproduzierte Massenware zur Popkultur gehören.

Darüber hinaus dient die Stiftung dem Zweck, eine umfangreiche Sammlung von Comics, -Merchandise, Original-Artwork, etc. dauerhaft zu erhalten und auszubauen. Sie versteht sich als Ausdruck bürgerschaftlichen Engagements zur Förderung von Bildung, Kunst und Kultur.

cchDazu bietet das stiftungseigene Cöln Comic Haus, das in der Kölner Südstadt gelegen ist, einen zentralen Erlebnisraum für Comicfans und -Künstler aus ganz Deutschland. Hier werden Themenausstellungen zu Jubiläen berühmter Comichelden wie Batman, Spider-Man und Superman ausgerichtet, Vorträge von Comic-Experten und Comic-Künstlern gehalten und Signierstunden mit internationalen Künstlern und nationalen Comic-Größen ausgerichtet. Außerdem findet dort auch dieses Jahr wieder das alljährliche, traditionelle Weihnachtszeichnen statt. Am 18. Dezember, dem verkaufsoffenen Sonntag in der Südstadt, können Besucher des CCH dann wieder aufstrebenden wie etablierten Comic-Künstlern über die Schulter gucken und vielleicht sogar das ein oder andere Original ergattern.

Um für die Aufgabe der Stiftung zu werben, findet man ab heute einen Weihnachts-Marktstand auf dem Veedelsadvent-Markt am Chlodwigplatz. Dieser ist täglich von 11 bis 22 Uhr von wechselnden Künstlern besetzt (s. Liste), die dort ihre Arbeit präsentieren. Neben altbekannten Künstlern wie Ralf Paul (Schöpfer von „Helden“ und „Morgenstern“) sind auch ganz frische Talente vor Ort, erschaffen für große und kleine Comic-Fans Zeichnungen, Porträts und komische Kunstwerke und wollen natürlich auch nach dem spannenden Arbeitsalltag als Künstler ausgefragt werden.

Montag, 21.11.
ganztägig: MILLUS

Dienstag, 22.11.
11 – 17 Uhr: Ralf Paul
17 – 22 Uhr: verschiedene Künstler

Mittwoch, 23.11.
11 – 17 Uhr: Jessica Kikisch, Giuseppe Fuggiano
17 – 22 Uhr: Ralf Paul

Donnerstag, 24.11.
11 – 17 Uhr: Julia Racuun Mörkens, My Loan Tran
17 – 22 Uhr: Vivian Mittag, Enya

Freitag, 25.11.
11 – 17 Uhr: Jessica Kikisch, Giuseppe Fuggiano
17 – 22 Uhr: Jahangir Dermani

Samstag, 26.11.
11 – 17 Uhr: Jahangir Dermani, Ioannis Milionis
17 – 22 Uhr: Ralf Marczinczik, Michael Holtschulte

Sonntag, 27.11.
ganztägig: Dagmar Gosejacob, Ulrike Martens

Wer mehr über die Stiftung, das Cöln Comic Haus und zukünftige Projekte erfahren möchte, kann dies dort ebenfalls tun, denn Susanne Flimm und Stiftungsvorsitzender Thomas Schmitz-Lippert betreuen die Cöln Comic Hütte höchstselbst.

Nähere Infos in der Anlage und zum Weihnachtsmarkt findet man unter veedelsadvent.de.