die neunte • Der (fast) tägliche Überblick

 

Liebe Leser,

ab sofort gibt es an dieser Stelle regelmäßig einen (fast) täglichen Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 9. März 2018.

Den etwa einmal die Woche erscheinenden regulären „die neunte“-Newsletter gibt es weiterhin als „Best of“-Version – ergänzt um die wöchentlichen Ranglisten, Veranstaltungstipps und vieles mehr. Zu finden ist er unter: http://www.die-neunte.com/

Und an dieser Stelle sehen wir uns am Sonntag wieder.
__________________________________________________________________________

TV • RADIO

08.03.2018 • SWR1 – Leute:
GERHARD SEYFRIED, COMIC-ZEICHNER • Moderatorin Nicole Köster im ausführlichen Gespräch mit dem Künstler • In den siebziger Jahren gab es wohl kaum eine Wohngemeinschaft, in der nicht Seyfried-Comics herumlagen. 1990 erhielt er den Max- und Moritz-Preis als bester deutscher Comiczeichner. Am 15. März feiert der Politcomic-Zeichner seinen 70. Geburtstag • http://bit.ly/2FElNu0 (Gespräch sowohl als Audio- wie auch Video-Mitschnitt verfügbar)

08.03.2018 • Kulturradio/rbb:
KHALED HAFEZ, ÄGYPTISCHER KÜNSTLER – Das Porträt • von Andrea Handels • Was haben ägyptische Gottheiten mit Comic-Helden zu tun? Die Bilder und Arbeiten des ägyptischen Künstlers Khaled Hafez geben darauf eine Antwort. Derzeit sind seine Werke in der Berliner Galerie NOME zu sehen • http://bit.ly/2FoPvUF (online bis 16.03.2018)

08.03.2018 • DLF – Corso:
GOTT IST EIN LOCH – Cartoonist Rudi Klein • von Paul Lohberger • “Gott ist – ein Loch? So scheint es zumindest in den Comics, die Rudi Klein seit 2006 für die österreichische Tageszeitung ‚Der Standard‘ zeichnet. Der Lochgott bildet die Grundlage für allerhand hintersinnigen Humor. Man müsse die Menschheit ein bisschen fordern, findet der österreichische Cartoonist (…)“ • http://bit.ly/2FFRN0T (Audio-Version hörbar bis 14.09.2018)

09.03.2018 • Kulturradio/rbb:
GERHARD SEYFRIED, COMICZEICHNER, KARIKATURIST UND SCHRIFTSTELLER • Moderatorin Shelly Kupferberg interviewt den Zeichner • Mit seinen Zwille-Comics, angesiedelt im Kreuzberger Hausbesetzer-Milieu und reichlich anarchisch, wurde der Grafiker Gerhard Seyfried in den 1970er und 1980er Jahren bundesweit berühmt – als eine Art Hauszeichner der linken Szene. Jetzt hat er nach über zwanzig Jahren Pause einen neuen Zwille-Comic herausgebracht, über den wir mit ihm reden wollen • http://bit.ly/2IdVGZq (online bis 10.03.2019)
________________________________________________________________

PRESSESCHAU

08.03.2018 • Jungle World – dschungel::
TROTTELIGE AGENTEN • Tobias Prüwer über die Neuedition von „Clever & Smart“ (Carlsen) von Francisco Ibáñez: “(…) Die Serie begann 1958 in Spanien und unterlag der franquistischen Zensur. Einige interpretieren das Anarcho-Duo als Kritik an der Diktatur. Das kann man bei einigen Alben so sehen, etwa im ersten Heft, wo die Agenten eine Militärdiktatur stürzen. Andere sind bloß albern. Wie problematisch die editorische Entscheidung ist, die Reihe kommentarlos und fast unbearbeitet wieder aufzulegen, zeigt das zweite Album, in dem ein Klischee-Chinese mit R-Schwäche auftritt sowie ein farbiger Gauner mit dem Spitznamen Blackmail, der eine Kohlenmine sprengen soll (…)“ • http://bit.ly/2oUW3Qi

09.03.2018 • Südkurier, Konstanz:
KRIMIGESCHICHTEN MIT MICKY MAUS – Ausstellungseröffnung in Schopfheim • “Am kommenden Sonntag, 11. März, um 11 Uhr, wird im Museum der Stadt Schopfheim eine neue Sonderausstellung eröffnet – als Teil 1 einer neuen Ausstellungsreihe. Sie trägt den Titel ’90 Jahre Krimigeschichten mit Micky Maus‘ und ist der Beginn einer neuen Ausstellungsreihe über ‚Comic-Helden‘ der 1950er und 60er Jahre, die in Deutschland damals Liebling vieler Comic-Freunde geworden sind und welche das Schopfheimer Museum in den kommenden Jahren präsentieren möchte (…)“ • http://bit.ly/2p06p0E
__________________________________________________________________________

NETZSCHAU

07.03.2018 • faz.net – Comic-Blog:
DAS MÄDCHEN MIT DER ESSSTÖRUNG • Andreas Platthaus über „Blad“ (Luftschacht) von Regina Hofer: „(…) Die Ich-Erzählerin, das wird schnell klar, ist Regina Hofer selbst, der Comic von einer autobiographischen Offenheit, die verblüfft. Wobei seine große Kunst darin besteht, dass denkbar lapidar in Worten und denkbar einfallsreich in Bildern erzählt wird. Die Die Seitenarchitektur ist im Regelfall quadratisch mit vier Panels, die sich aber immer wieder zu größeren Gesamtpositionen ergänzen. Das ist kein originelles, aber unverändert ein extrem wirkungsvolles Stilmittel. Und wenn dann noch so viel mit Symbolen und Abstraktion gearbeitet wird, wie Hofer es tut, hat man einen Band, der aus der Masse deutschsprachiger Comicpublikationen geradezu herausspringt (…)“ • http://bit.ly/2Det7qM

08.03.2018 • Tagesspiegel Online:
CRIME NOIR MIT LILA FARBSPRITZERN • Moritz Honert über „Batman: Der dunkle Prinz“ (Panini) von Enrico Marini: „(…) Optisch ist der Band das erhoffte Kunstwerk geworden. Virtuos führt der Italiener Bleistift und Aquarellpinsel, setzt rasante Verfolgungsjagden genauso beeindruckend in Szene wie andächtige Panoramen der Stadt Gotham oder ikonische Heldenposen (…) Erzählerisch bleibt der Comic jedoch etwas hinter der visuellen Pracht zurück. Zwar ist die Geschichte interessant strukturiert und nutzt Rückblenden, um die Geschehnisse nach und nach zu entfalten. Warum Batman jedoch so heftig auf die Entführung reagiert, dass er nicht auf Deduktion, sondern ausschließlich rohe Gewalt setzt, bleibt rätselhaft (…)“ • http://bit.ly/2G9IRyu

08.03.2018 • Comicleser:
ERINNERUNGEN AN DEN GLOBALEN BÜRGERKRIEG, Band 1 • Bernd Weigand über den bei Splitter erschienenen Band von Richard Marazano & Jean-Michel Ponzio: „(…) Das dystopische gesellschaftliche Konzept extremer Ungleichheit – wir da drinnen, ihr da draußen – auf dem die Handlung basiert, ist natürlich nicht neu und immer wieder gerne im Science Fiction Genre zu finden, sei es im Film (‚Elysium‘) oder Comic, wie aktuell in Greg Ruckas und Michael Larks ‚Lazarus‘. Hier, in der erneuten Zusammenarbeit von Richard Marazano (…) und Jean-Michel Ponzio (…) erfahren wir außer dem Grundprinzip von den gesellschaftlichen Strukturen und dem geschichtlichen Hintergrund erst einmal wenig (…)“ • http://bit.ly/2GadxzK

09.03.2018 • Splashcomics:
NASH GESAMTAUSGABE 4 • Jons Marek Schiemann über den bei Finix Comics erschienenen Band von Holly Black, Richard Kadrey u.a.: „(…) Neben einem packenden Finale des ersten Zyklus, wird der neue begonnen, weswegen hier ein deutlicher Bruch vorliegt, der leider auch die Qualität betrifft. Doch die Serie hatte sich ja schon einmal deutlich gemausert“ • http://bit.ly/2HjYOl4
__________________________________________________________________________

COMIC-TIPP DES TAGES

NACH HAUSE KOMMEN • von Keren Katz • Die Comic-Welt von „Le Monde diplomatique“ • https://monde-diplomatique.de/comics
__________________________________________________________________________

CARTOON-TIPP DES TAGES

EINE 5 IN RELIGION? • von Hauck & Bauer • http://bit.ly/2HjT5f6