die neunte • Der (fast) tägliche Überblick

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 25. März 2018.

In Kürze erscheint auch wieder der verspätete, etwa einmal die Woche erscheinenden regulären „die neunte“-Newsletter als „Best of“-Version – ergänzt um die wöchentlichen Ranglisten, Veranstaltungstipps und vieles mehr. Zu finden ist er unter: http://www.die-neunte.com/
__________________________________________________________________________

PRESSESCHAU

24.03.2018 • Die Welt – Die literarische Welt:
POP UP, SKELETT! • Brigitte Preissler stellt „Anatomie“ als neuesten Trend im Kinderbuch vor und verweist auf den Enfluss des Werkes von Comic-Künstler Jens Harder auf diese: „(…) Infografik war gestern – jetzt wirken künstlerisch-illustrative Genres stilprägend. Beim Thema ‚Evolution‘ etwa zeigt sich der Einfluss von Jens Harders Comic-Schöpfungsgeschichte. So erzählt ‚Das Skelett von A bis Z‘ (Gerstenberg, 40 S., 22 €) die 540 Millionen Jahre alte Geschichte der Knochen in demselben Gelbton, den man aus Harders ‚Alpha‘ kennt. Auch von dem klaren Strich, mit dem hier die aufklappbaren Skelette von Nilpferden oder Fröschen präsentiert werden, fühlt man sich an den ein oder anderen Harder-Dinosaurier erinnert (…)“ • https://bit.ly/2G61ExW

25.03.2018 • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:
UNSERE ALLERLIEBSTE AUSSENSEITERIN • Porträt von Jörg Thomann über die amerikanische Comic-Künstlerin Sarah Andersen • „(…) ’Sarah’s Scribbles‘, was man übersetzen könnte mit Sarahs Kritzeleien, erzählen in zwei bis fünf Bilder kurzen Strips aus dem Leben einer jungen Frau, die Sarah heißt. Sarah trägt zum strubbeligen Pixie-Cut zumeist einen gestreiften Pullover und ist ein weiblicher Nerd, der daheim am Tablet arbeitet. Gemeinhin würde man von ihr als Heldin der Geschichten sprechen, nur lässt sich der Begriff mit den Eigenarten der Cartoon-Sarah schwer in Einklang bringen (…)“ • bisher kein Link

25.03.2018 • Die Presse am Sonntag, Wien:
„DAS ZIEL IST TOTALE LEICHTIGKEIT“ • Porträt von Ulrike Weiser über den Wiener Comic-Künstler Nicolas Mahler • „(…) Mahler arbeitet immer parallel an mehreren Projekten. Das Hin- und Herwechseln helfe die ‚Mich freut’s nicht‘-Impulse auszutricksen. ‚Wichtig ist, dass es nicht nach Arbeit ausschaut‘, sagt er. Wobei er als ‚wirkliche Arbeit‘ ohnehin nur Aufträge für Cartoons begreift. Nicht aber seine eigenen Bücher. Die habe er so viele Jahre nur ‚aus Lust‘ produziert, ohne Gewinn. Wie auch immer, Mahlers Arbeitsweise funktioniert. Er ist ein effizienter Vielzeichner (…)“ • https://bit.ly/2Gck6Rm (kostenpflichtig)
__________________________________________________________________________

NETZSCHAU

23.03.2018 • Sumikai:
CHASM STARTET WEB-COMIC ZU WHISPERING BLUE! • von Gina Dähmlow • „(…) Pünktlich zum Tag der Robben veröffentlichte Egmont Manga am 22. März 2018 den ersten Web-Comic zu ‚Whispering Blue‘ von Chasm. Im wöchentlichen Takt veröffentlicht der Verlag auf seiner Facebookseite ein neues Abenteuer der süßen Robbe Blue. Passend dazu lautet der Minicomic ‚Die Abenteuer von Blue‘. Der Einzelband der Geschichte erscheint am 5. Juli 2018 im deutschsprachigen Raum bei Egmont Manga (…)“ • https://bit.ly/2IOTfwN

23.03.2018 • Comic Satellit:
CLUB DER MILLIONÄRE – Odyssee im Schnee zur alternativen Insel • von Eve Jay • „Unter dem Licht des Diamanten fanden sich dieses Jahr fernab der Leipziger Buchmesse im verschneiten ‚Conne Island‘ wieder unabhängige freie Kreative, Hochschulen, Kollektive und Verlage zusammen (…) Die Atmosphäre des ‚Millionaires Club‘ ist trotz des ‚abgerockten‘ Charme schwarzer Wände, abgenutzter Flächen und verwinkelter Durchgänge der Location freundlich und zugänglich (…)“ • https://bit.ly/2G9Aq5L

23.03.2018 • Comickunst:
DER DSCHUNGEL • Peter Hetzler über den bei Carlsen erschienenen Band von Kristina Gehrmann nach Upton Sinclair: „Gehrmann erzählt die– im Original doch sehr komplexe – Geschichte geradlinig und zielstrebig über fast 400 Seiten, ohne sich in Nebenkriegsschauplätze zu verirren. Das Elend und die Unmöglichkeit, im Rahmen der bestehenden Strukturen etwas zu ändern, wird sehr klar. Wie bereits in ‚Eisland‘ zeichnet sie mit nüchternem, präzisen Strich. Das haut grafisch nicht vom Hocker, aber Mimik und Gesichter ihrer Protagonisten fängt sie prima ein (…)“ • https://bit.ly/2ulPHPg

24.03.2018 • Teilzeithelden:
STAR WARS SONDERBAND 96: HAN SOLO • Sebastian Schroer über den bei Panini erschienenen Band von Marjorie Liu & Mark Brooks: „(…) Im Rahmen aller ‚Star Wars‘-Publikationen hat der Sonderband ‚Han Solo‘ absolut seine Berechtigung. Er visualisiert einen Meilenstein in der Charakterentwicklung, die Solo einstmals von einem egozentrischen Schmuggler zum Rebellengeneral und dem späteren Ehemann Leia Organas werden ließ. Und er zeigt Han Solo in seinem Element: der Fliegerei in einem Rennen, das an die alten 80er-Jahre-Filme wie ‚The Cannonball Run‘ erinnert (…)“ • https://bit.ly/2uhmdCh

25.03.2018 • Splashcomics:
SPIROU PRÄSENTIERT: ZYKLOTROP – DIE TOCHTER DES Z • Bernd Hinrichs über den bei Carlsen erschienenen Band von José-Luis Munuera: „(…) bei ‚Zyklotrop‘ steht der Humor im Vordergrund. Munuera konnte es bereits in den vier Bänden zur Hauptserie beweisen: er ist ein Meister darin, den Gag auf den Punkt zu bringen. Sprachwitz und Gesichtsmimik sind auf den Punkt genau. Zudem hat der spanische Comickünstler bisher in jedem seiner Spirou-Alben ein Feuerwerk an Andeutungen und Hommagen auf die goldenen Zeiten der Hauptserie abgebrannt. Der neue Spin-off bildet da keine Ausnahme (…)“ • https://bit.ly/2G80JsM
__________________________________________________________________________

COMIC-TIPP DES TAGES

ZEBRA COMICS: TIPP BEI ÜBERGEWICHT • von Rudolph Perez • https://bit.ly/2I58FM9
__________________________________________________________________________

CARTOON-TIPP DES TAGES

SCHLUSS-STRICH: EHE FÜR ALLEINSTEHENDE • von Nicolas Mahler • https://bit.ly/2uiPKv1