die neunte • Comic-Presseschau • 07.05.2019

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (zuletzt nicht ganz so) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 7. Mai 2019.


TV • RADIO

02.05.2019 • Bayern 2 Radio – kulturWelt:
WARUM LUCKY LUKE AUF EINEM FAHRRAD DURCH DIE USA STRAMPELN MUSS • 5 min • von von Niels Beintker • „(…) Mawils Lucky-Luke-Geschichte hat einen realen Hintergrund: Albert Overman, der kleine Herr mit der Holzkiste, gilt als Fahrradpionier in den Vereinigten Staaten. Er hat das „Tretdings“, den“Esel aus Draht“ im Land eingeführt. Sein Konkurrent im Comic, Albert Augustus Pope, war wiederum Inhaber einer Fabrik für Hochräder. Der Streit über das richtige Gefährt durchzieht das Album bis zum finalen Fahrrad-Rennen in San Francisco. Mawil hat zudem auf bekannte Figuren wie die Daltons oder auch den Hund Rantanplan verzichtet. Stattdessen lauter eigene Charaktere, allein Lucky Luke und Jolly Jumper sind geblieben (…)“ • https://t1p.de/h3wa (ab min 4) • https://t1p.de/q5ab (Textfassung)

02.05.2019 • rbb Fernsehen:
BERLINER ZEICHNET LUCKY LUKE • 3 min • von Timo Fabian Nicolas • Der Cowboy sattelt aufs Fahrrad um: Der Berliner Comic-Zeichner Mawil ist der erste Deutsche seit 70 Jahren, der den legendären Westernhelden Lucky Luke in einem Hommage-Band zeichnen durfte • https://t1p.de/x0zv (online bis 09.05.2019)

02.05.2019 • rbbKultur Radio:
DARIA BOGDANSKA – COMICZEICHNERIN • 5 min • von Andrea Heinze • Die polnische Comiczeichnerin Daria Bogdanska hat in Schweden in Restaurants gearbeitet und erlebt, wie Migranten von Arbeitgebern ausgenutzt werden. In ihrem Comic „Von Unten“ zeigt sie auch, dass es lohnt, dagegen zu kämpfen • https://t1p.de/rz5e (online bis 10.05.2019)

02.05.2019 • radioeins vom rbb – Favorit Buch:
„I’M EVERY WOMAN“ VON LIV STRÖMQUIST • 6 min • Marie Kaiser über die im avant-verlag erschienenen Graphic Novel • „Ich bin jede Frau – in mir ist alles – alles was du willst, mache ich ganz selbstverständlich“ – nach dem nicht ganz so emanzipierten Song „I’m every Woman“ von Chaka Khan hat die schwedische Comickünstlerin Liv Strömquist ihren neuesten Comic benannt • https://t1p.de/g0m4 (online bis 02.05.2020)

05.05.2019 • radioeins vom rbb:
DIE LITERATURAGENTEN VOM 05.05.2019 • 9 min • U. a. die Moderatoren Marie Kaiser und Thomas Böhm im Gespräch mit Liv Strömquist über ihre Graphic Novel „I’m every Woman“ • „(…) Manchmal schreiben mir Leser oder sprechen mich auf der Straße an und erzählen mir, was das, was ich gezeichnet habe, in ihrem Leben verändert hat. Für mich ist das sehr abstrakt und ich fühle mich dann manchmal komisch, dass Leute, die ich gar nicht kenne, so eine intensive Beziehung zu mir haben. Sie wissen so viel darüber, was ich denke, und ich weiß so gut wie nichts über sie. Manchmal fühle ich mich dann fast ein bisschen einsam (…)“ • https://t1p.de/zvlj (ab min 1)

06.05.2019 • ARTE – Journal:
COMIC: LEBEN OHNE COMPUTER UND SMARTPHONE • 3 min • von Sam Diallo • In seinem Werk „Bug“, auf Deutsch „Panne“, erzählt Comic-Zeichner Enki Bilal von einer Welt, in der digital nichts mehr funktioniert. Ohne Computer und Smartphone muss der Mensch wieder auf das eigene Gedächtnis setzen, denn jegliche Technik hat versagt. Ein Schreckensszenario • https://t1p.de/cn3g (online bis 08.05.2039)


PRESSESCHAU

05.05.2019 • NZZ am Sonntag:
DER ANARCHIST SOLL EIN REAKTIONÄR SEIN • 750 Wörter • von Marc Neumann • „In der Comic-Szene tobt ein Kampf: Seit den späten 1960er Jahren galt Robert Crump als Star des Underground. Jetzt wird der legendäre Cartoon-Künstler von Aktivisten für politische Korrektheit angegriffen (…) Während die renommierte New Yorker Galerie David Zwirner Crumb in einer Ausstellung seiner Skizzenbücher feierte, ging die Massachusetts Independent Comics Expo (MICE) einen Schritt weiter. Im März schloss sie ihren ‚Crumb Room’ – andere Ausstellungsräume (zu Ehren der Cartoonisten Alison Bechdel, Will Eisner und Julie Doucet) durften bleiben. Begründet wurde dies mit ‚Schmerz und Schaden durch die Verewigung von rassischen Stereotypen und sexueller Gewalt‘, die ‚die Bildsprache und Narrative Crumbs‘ besonders historisch unterrepräsentierten und ungehörten Stimmen in der Comic-Welt zufügen (…)“ • https://t1p.de/9vgh (kostenpflichtig)

05.05.2019 • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:
DISNEYS NEUE MACHT • 1500 Wörter • von Roland Lindner • „(…) Superhelden bringen Superergebnisse. Das ist seit Jahren eine recht verlässliche Gesetzmäßigkeit in der Filmindustrie. Aber was kommt heraus, wenn sich in einem einzigen Film eine ganze Truppe der berühmtesten Superhelden versammelt, von Iron Man über Thor und Hulk bis zu Captain America? Und dann noch für eine Produktion, die als krönender Abschluss einer längeren Filmserie vermarktet wird? Schon vor dem Kinostart deutete alles darauf hin, dass ‚Avengers: Endgame‘ ein riesiger Erfolg wird. Nun aber setzt der Film sogar ganz neue Maßstäbe. Am vergangenen Startwochenende spielte er auf der ganzen Welt 1,2 Milliarden Dollar ein, so viel hat kein anderer Titel in der Kinogeschichte auch nur annähernd geschafft (…)“ • https://t1p.de/fbef (kostenpflichtig)

06.05.2019 • Der Tagesspiegel:
EIN LIEBESBRIEF IN COMICFORM • 850 Wörter • Eva Tepest porträtiert die Comic-Künstlerin Elke Steiner • „(…) In den 90ern versucht Steiner, mit ihren Bilderzählungen zunächst in der bildenden Kunst Fuß zu fassen. Im Rahmen ihres Kunststudiums in Münster stößt sie damit jedoch immer wieder auf Widerstände. ‚Damals stand die Aufwertung von Comics in Form des Graphic-Novel-Booms noch aus‘, erzählt Steiner. ‚Sie wurden als Kunstform noch nicht so ernst genommen, wie das heute der Fall ist.’ (…) In ihrer jüngsten Veröffentlichung wendet sich Steiner nun erstmals in längerer Form ihrer eigenen Autobiografie zu. ‚Love Migration‘ erzählt auf 48 Seiten und in englischer Sprache von der Beziehung zwischen Steiner und ihrer Frau Mascha Balganova (…)“ • https://t1p.de/rg81

06.05.2019 • Der Tagesspiegel:
COMIC-HELDEN DER WOCHE: VEREINTES JUBILÄUM • 350 Wörter • von Martin Jurgeit • „Sie sind die wohl außergewöhnlichsten Comic-Helden aus Deutschland. Derzeit liegt ihr aktuelles Heft an den Kiosken eine ganz besondere Jubiläumsausgabe. Offiziell trägt das neue „Mosaik“ mit den jüngsten Abenteuern der Abrafaxe die Nummer 521, doch wenn man alle Hefte zusammenrechnet, die seit Ende 1955 ohne jede Unterbrechung herausgekommen sind, dann summiert sich die Zahl auf beachtliche 750. Das erklärt sich dadurch, dass insgesamt 229 Hefte mit den ursprünglichen „Mosaik“-Helden, den Digedags, veröffentlicht wurden sowie 521 Ausgaben mit ihren Nachfolgern, den Abrafaxen (…)“ • https://epaper.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig, eventuell später kostenlos auch auf Tagesspiegel Online)

06.05.2019 • Kölnische Rundschau:
EINE UNIVERSELLE BILDER-SPRACHE – Comicmesse Köln lockte rund 1500 Besucher an • 750 Wörter • von Dominic Röltgen • „(…) Comics verbinden Jung wie Alt gleichermaßen. Dennoch bemerkt Tom Götze eine gewisse Veränderung bei den Interessen-Schwerpunkten der Besucher. ‚Der Trend geht ein wenig weg von den Sammlerstücken. Ich denke, das liegt zum Teil daran, dass viele der Hardcore-Sammler mittlerweile einfach schon alles haben‘, philosophiert der Veranstalter der Comicmesse Köln. Superhelden-Comics seien jedoch ein zeitloses Genre. Vor allem, wenn im Kino entsprechende Filme laufen, wie derzeit der neueste Teil der ‚Marvel’s The Avengers‘-Reihe (…)“ • https://t1p.de/sf7z

06.05.2019 • Münchner Merkur:
RADLTOUR DURCH DEN WILDEN WESTEN • 435 Wörter • Michael Schleicher über „Lucky Luke Hommage 3: Lucky Luke sattelt um“ von Mawil: „(…) Der 42-Jährige mixt die bekannten erzählerischen Zutaten von ‚Lucky Luke’ – historische Anspielungen, absurde Abenteuer und Wild-West-Klischees – mit seinem lockeren Zeichenstil. Bei Mawil ist der kantige Cowboy nun viel weicher als beim Franzosen Achdé, der sich seit 2003 um die regulären Geschichten der Serie kümmert. Außerdem hat der Berliner den Mut, Lucky Luke und seinen treuen Begleiter Jolly Jumper zu trennen (…)“ • https://t1p.de/xyt5 (kostenpflichtig)

06.05.2019 • Münchner Merkur:
LUCKY LUKE RADELT INS INSTITUT FRANÇAIS • 200 Wörter • „(…) Wer tiefer in die Arbeit des Berliner Comic-Künstlers Mawil eintauchen will, der sollte vom 4. Juni an im Münchner Institut français in der Kaulbachstraße 13 vorbeischauen. Hier werden die Originalseiten aus ‚Lucky Luke sattelt um‘ gezeigt. Zur Vernissage der Ausstellung am 4. Juni um 19 Uhr wird auch Mawil erwartet. Die Schau findet im Rahmen des Münchner Comicfests statt, das an zahlreichen Orten in der Stadt die vielen Seiten der grafischen Literatur vorstellt (…)“ • https://t1p.de/x2o9 (kostenpflichtig)

06.05.2019 • Badische Zeitung, Freiburg im Breisgau:
FRÖHLICHE MONSTER, ENTSPANNTE HELDINNEN – Comics, Filme, Computerspiele • 850 Wörter • von Achim Fehrenbach • „(…) Die Fantasy Basel ist eine familiäre Angelegenheit – trotz der 50 000 Besucher, die von Freitag bis Sonntag in den Messehallen erwartet wurden. Viele von ihnen sind kostümiert, sogenannte Cosplayer: Darth Vader trifft auf das putzige Pikachu, die Ghostbuster auf Super Mario – und alle feiern gemeinsam, ohne Vorbehalte. Die ‚Swiss Comic Con‘, so der Untertitel, ist ein Ort, an dem sich unterschiedliche popkulturelle Strömungen vermischen – ob das nun Hollywood-Blockbuster, Manga-Comics, Fantasy-Literatur oder Computerspiele sind (…)“ • https://t1p.de/gqf7 (Anmeldung nötig)

06.05.2019 • dpa-Beitrag, u. a. Frankenpost, Hof, u. welt.de:
„AVENGERS: ENDGAME“ WEITER AUF REKORD-KURS • 450 Wörter • von Barbara Munker u. Benno Schwinghammer • „(…) Mehr als zwei Milliarden Dollar Einnahmen in nur elf Tagen: Das Superheldenepos ‚Avengers: Endgame‘ stellt an den Kinokassen weltweit Rekorde auf. Mit seinen fulminanten ersten Tagen hat der Marvel-Film sich mit 2,189 Milliarden Dollar (umgerechnet 1,955 Milliarden Euro) auf Platz zwei der umsatzstärksten Filme bislang geschoben. Damit ließ er den Blockbuster ‚Titanic‘ von 1997 hinter sich, wie die Branchenseite ‚Boxofficemojo.com‘ berechnete. Um die Spitzenposition zu erobern, müssen die Avenger-Superhelden um Iron Man, Hulk, Black Widow, oder Captain America nun nur noch ‚Avatar – Aufbruch nach Pandora‘ von 2009 überholen (…)“ • https://t1p.de/a219

07.05.2019 • Kölner Stadt-Anzeiger:
DIE RACHE DER RÄCHER • 250 Wörter • Glosse von Christian Bos • „(…) erstaunlich ist es schon, dass ‚Avengers: Endgame‘ – der 22. Eintrag ins endlose ‚Marvel Cinematic Universe’ – kaum zwei Wochen in den Kinos läuft und sich bereits der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten nennen darf. Und es erfüllt mich mit Genugtuung: Setzte ich doch einst das samstäglich ausgezahlte Taschengeld – drei D-Mark – prompt in Superhelden-Comics um (…) Aufgeregt berichtete ich meinen Eltern von den wöchentlichen Abenteuern der Übermenschen, doch die interessierten sich dafür ebenso wenig wie meine Freunde. Immerhin schenkten sie mir Unterwäsche im Superhelden-Design, so dass ich mein Alltagsleben als Schulversager von der letzten Bank als bloße Tarnung meiner Geheimidentität abtun konnte (…)“ • https://t1p.de/swpe

07.05.2019 • VRM-Beitrag, u. a. Darmstädter Echo:
ZWISCHEN ANIME-HIMMEL UND SPIELHÖLLE • 450 Wörter • von Christian Hoffmann • „(…) Am vergangenen Wochenende fiel eine Invasion grellbunter Comic-Charaktere in die Ludwigshafener Innenstadt ein. Vor und im Pfalzbau-Theater marschierten junge Menschen in fantastischen Kostümen mit schleimgrünen, feuerroten und babyblauen Perücken auf den Köpfen umher. Manche trugen schwarze Engelsflügel mit riesiger Spannweite auf dem Rücken oder tentakelähnliche Arme hinter sich. Dort fand wieder das zweitägige japanische Manga- und Anime-Festival ‚Hanami‘ statt, in seiner 14. Ausgabe, mit Besuchern aus der ganzen Bundesrepublik (…)“ • https://t1p.de/vg9l

Jetzt auch kostenlos im Netz verfügbar …

28.03.2019 • Der Tagesspiegel:
DER FRANZOSE VON HEUTE • 1250 Wörter • Lars von Törne über Riad Sattouf und sein Werk „Der Araber von morgen“ (Penguin) • „(…) Das Ergebnis, ‚Der Araber von morgen‘, ist eine der erfolgreichsten europäischen Comicreihen der Gegenwart. Mehr als zwei Millionen Bücher wurden davon nach Angaben von Sattoufs Verleger bisher verkauft – Zahlen, die man auch im comicaffinen Frankreich sonst eher von Graphic Novels wie Art Spiegelmans ‚Maus‘ oder Marjane Satrapis ‚Persepolis‘ kennt. In mehr als 20 Sprachen wurde die Reihe übersetzt, in dieser Woche ist der vierte Band auf Deutsch erschienen. ‚Die Geschichte hatte ich schon lange in mir‘, erzählt Riad Sattouf mit sanfter Stimme beim Gespräch im Centre Pompidou (…)“ • https://t1p.de/qgo8


NETZSCHAU

03.05.2019 • dw.com:
MADE IN GERMANY: DEUTSCHER COMIC-AUTOR MAWIL ZEICHNET HOMMAGE AN LUCKY LUKE • 950 Wörter • Nadine Wojcik im Gespräch mit dem Comic-Künstler Mawil • „(…) Ich bin ein großer Fahrrad-Fan. In meinen Geschichten steckt immer etwas von dem, was mir selbst Spaß macht. Ich fahre in Berlin jeden Tag rund eine Stunde Fahrrad, habe mit meinem Diamant-DDR-Rad auch eine Fahrradtour durchs Baltikum und eine Mountainbike-Tour durch die Berge von Georgien und Aserbaidschan hinter mir. Meine Lucky-Luke-Hommage ist sozusagen eine Liebeserklärung an dieses Verkehrsmittel. Ich denke, die Welt wäre ein besserer Ort, wenn mehr Menschen mehr Fahrrad fahren würden (…)“ • https://t1p.de/7lxm

05.05.2019 • Heldin in Strumpfhose:
DCEASED 1: Batman vs. Smombies! • 300 Wörter • Joanna Gawronska über das bei DC Comics erschienene US-Heft von Tom Taylor, James Harren u. a.: „(…) Die Geschichte startet mittendrin im Getümmel. Wir lernen fix, dass Darkseid einen finsteren Plan in der Tasche hatte, der dann aber irgendwie nicht wirklich aufgegangen ist und schwupps, plötzlich wird ein Virus freigesetzt, der online (!) übertragen wird (Tröpfcheninfektion ist ja sowas von out!) und Menschen in eine Art Zombies verwandelt. Ok! Nee, Moment mal. Wenn man so drüber nachdenkt… Hä!?  (…)“ • https://t1p.de/mpc2

06.05.2019 • YouTube:
PANINI COMICS TV #35 • 31 min • mit Moderator Steffen Volkmer und Studiogast Emanuel „Emu“ Brauer von Bizzaro World • Noch ist „Endgame“-Zeit, aber das nächste Highlight im Kino kündigt sich schon an, mit der „Dark Phonix-Saga“, und natürlich geht es darum auch bei PCTV. Ebenso um 80 Jahre Batman, die Hochzeits-Variants und Kult-Zeichner Neal Adams • https://t1p.de/wome

06.05.2019 • Comic Report Online:
FRISCH GELESEN FOLGE 98: DIE DICKE PRINZESSIN PETRONIA • 750 Wörter • Mechthild Wiesner über die bei avant erschienene Strip-Sammlung von Katharina Greve: „(…) Mit ‚Die dicke Prinzessin Petronia‘ arbeitet sich Greve an ihrer Hassliebe, wie sie selbst sagt, zum ‚Kleinen Prinzen‘ ab. Als Kind habe sie ihn geliebt, um dann als Erwachsene festzustellen, dass der Text ‚ja schon sehr kitschig‘ sei. Petronia ist der Gegenentwurf zu Saint-Exupérys Figur. Sie ist stets schlecht gelaunt, sehr rational, ist pummelig und mag kein Rosa. Ihre Übellaunigkeit möge man ihr verzeihen – schließlich ist sie die Thronanwärterin für die Herrschaft über das Universum, ist aber von ihren Eltern auf einen winzigen Planeten, kaum größer als ein Hüpfball, abgeschoben worden (…)“ • https://t1p.de/1jm1

06.05.2019 • Comic-Denkblase:
WOYZECK. AUF EINEN KAFFEE MIT: ANDREAS EIKENROTH • 850 Wörter • Alex Jakubowski im Gespräch mit dem Comic-Künstler • „(…) Ich bin mit ‚Woyzeck‘, beziehungsweise mit dessen Autor Georg Büchner, in zweierlei Hinsicht verbunden. Zum einen arbeite ich hauptberuflich am Theater und bin ‚Woyzeck‘ dort schon x-fach begegnet: In den unterschiedlichsten Inszenierungen, als Schauspiel, als Oper, als Tanz und sogar schon als Puppenspiel. Zum anderen wohne ich in Gießen. Und die Stadt ist, zusammen mit Darmstadt, der Schauplatz, den Büchner für seine Story wohl im Kopf hatte, da er eine Weile hier gelebt hat. Die Figur des Doktors beispielsweise hat ihr Vorbild im Gießener Professor Wilbrand, der zu Büchners Zeit in Gießen lehrte (…)“ • https://t1p.de/wmqv


COMIC-TIPPS

05.05.2019 • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:
AM RANDE DER GESELLSCHAFT: Der Klaus • von Hauck & Bauer • https://t1p.de/nx8b

06.05.2019 • Tages-Anzeiger
ZÜRiVERSUM: LALALAAA • von Kati Rickenbach • https://t1p.de/0fav

06.05.2019 • taz.die tageszeitung:
TOUCHÉ: Datenschutzerklärung • von ©TOM • https://t1p.de/16w3

06.05.2019 • sarahburrini.com:
DAS LEBEN IST KEIN PONYHOF: Zukunftssorgen • von Sarah Burrini • https://t1p.de/69p3

06.05.2019 • Frankfurter Allgemeine Zeitung:
GLÜCKSKIND – Folge 180: Wir müssen einkaufen • von Flix • https://t1p.de/jm2y

07.05.2019 • Tagesspiegel Checkpoint:
BERLINER SCHNUPPEN – Folge 175: Is das unser Haus? • von Naomi Fearn • https://t1p.de/gdn1

07.05.2019 • Tages-Anzeiger
UNTER ANDEREN: Streng vegan • von Yves Noyau • https://t1p.de/brsp


CARTOON-TIPPS

04.05.2019 • greser-lenz.de:
SETZT SICH KEVIN KÜHNERT DURCH? • von Greser & Lenz • https://t1p.de/hp4q

04.05.2019 • twitter.com/OlisCartoons:
DIE STEIGT NICHT AUF • von Oli Hilbring • https://t1p.de/83ey

05.05.2019 • twitter.com/TSchwarwel:
MASERN-BUSSGELD • von Schwarwel • https://t1p.de/1rbg

05.05.2019 • harmbengen.de:
RAMA DER 10. • von Harm Bengen • https://t1p.de/68a5

07.05.2019 • twitter.com/ralphruthe:
KANN ICH BITTE ANDERSRUM? • von Ralph Ruthe • https://t1p.de/qba4


KALENDERBLATT

Der 7. Mai in der Comics-Historie  …

GEBURTSTAG: Philippe Geluck (65), belgischer Comic-Künstler („Le Chat“, dt. „Sokrates“), Comiclopedia: https://t1p.de/fyd4 • Roberta Gregory (66), amerikanische Comic-Künstlerin („Bitchy Bitch“), Comiclopedia: https://t1p.de/69gd • Rick Veitch (68), amerikanischer Comic-Künstler („Swamp Thing“), Comiclopedia: https://t1p.de/qdnd

TODESTAG: Mortimer „Mort“ Weisinger (25.04.1915–07.05.1978), amerikanischer Szenarist und Redakteur, Schöpfer von Aquaman und Green Arrow, DC Database: https://t1p.de/drkt

EREIGNIS: 1987 erscheint „Der bewegte Mann“ von Ralf König, ralf-koenig.de: https://t1p.de/atew