die neunte • Comic-Presseschau • 17.05.2019

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 17. Mai 2019.


TV • RADIO

17.05.2019 • ORF Ö1 Radio – Journal um acht:
RUBINOWITZ: SEHR ROHE KARIKATUREN • 8 min • Christa Eder über den österreichischen Comic-Zeichner und Cartoonisten sowie die ihm gewidmete Ausstellung „Caricature brute – Das Gegenteil von schön gezeichnet“ (Karikaturmuseum Krems, 18.05.–29.09.2019): „(…) Zu sehen sind ausgewählte Comic Strips, politische Kommentare sowie Cartoons voll absurdem Witz, mit Protagonisten wie besagtem Federvieh und dem Würfel-Ei. Nicht zu vergessen die Porträts aus der Serie ‚Nullpunkter‘: Zeichnungen von Teilnehmern des Eurovision Song Contests, deren Darbietung die Jury mit keinem einzigen Punkt honorierte. Den Schneemann Wilbur samt seinen Kameraden – dem Rotzbuben Tobias und der weisen Ente Manfred – hat Rubinowitz erstmals 1989 in die Wochenzeitung Falter gebracht, wo sie bis heute erscheinen (…)“ • https://t1p.de/r9fc (online bis 24.05.2019)


PRESSESCHAU

17.05.2019 • Kreiszeitung, Syke, sowie Kopfblätter:
GROSSE KUNST IN KLEINEN BÜCHERN • 400 Wörter • Jan-Paul Koopmann über die von Isabel Kreitz herausgegebene Reihe „Die Unheimlichen“ (Carlsen): „(…) Die Serie (…) versammelt die Großen und Wichtigen aus der Graphic-Novel-Sparte und lässt sie auf Klassiker der Gruselliteratur los. Edgar Allan Poe ist zum Beispiel dabei – oder im soeben erschienenen fünften Band Theodor Fontanes ‚Unterm Birnbaum‘, mit dem sich die Hamburger Künstlerin Birgit Weyhe auseinandersetzt. Und während die kleinen Bändchen mit der Zeit zu einer stattlichen Bibliothek relevanter Positionen des deutschen Kunstcomics anwachsen, passiert auch an den Rändern immer wieder Bemerkenswertes. Dass da zum Beispiel ein außerordentlich vielversprechender Nachwuchskünstler wie Lukas Jüliger auftaucht, ist eine berechtigte, aber eben auch mutige Entscheidung (…)“ • https://t1p.de/zg58

17.05.2019 • St.Galler Tagblatt sowie Kopfblätter:
VON KLOSTER-COMIC BIS ZUCKERPUPPE • 700 Wörter • von Melissa Müller • „(…) Marlies Pekarek hat drei Gastkünstlerinnen aus Rom, Kairo und Australien in ihr St.Galler Atelier eingeladen (…) ‚Mit meinen Comics habe ich in der Kunst eine Aussenseiterposition‘, sagt Geraldine Searles. Sie lacht viel und wirkt heiter, ihre Comics verbreiten aber eine apokalyptische Endzeitstimmung. ‚Ich mag mystische Geschichten‘, sagt sie. Ihr jüngster Streich ist ein Comic-Thriller, der sich in der St.Galler Stiftsbibliothek abspielt (…)“ • https://t1p.de/pxuy

17.05.2019 • St.Galler Tagblatt sowie Kopfblätter:
ER SCHLÄGT EIN NEUES KAPITEL AUF – Pius Frey, Mitbegründer der alternativen Buchhandlung Comedia, tritt in den Ruhestand • 600 Wörter • von David Grob • „(…) Entstanden aus einem Comic-Laden bildeten Comics immer einen wichtigen Bestandteil des Sortiments – und sind eines der Fachgebiete von Frey. ‚Ich mochte Comics schon immer, vor allem die ästhetischen‘, sagt Frey. Weiter betreut er die geisteswissenschaftlichen Sachbücher. Soziologie, Philosophie, aber auch Literatur über Musik (…)“ • https://t1p.de/a1wy

17.05.2019 • dpa-Beitrag, u. a. Flensburger Tageblatt u. Tagesspiegel Online:
90 JAHRE MICKY MAUS: GROSSE AUSSTELLUNG IM DISNEY-MUSEUM • 550 Wörter • von Barbara Munker • „(…) Deja (62), Kurator der Ausstellung ‚Mickey Mouse: From Walt to the World‘ im Walt Disney Family Museum in San Francisco, muss es wissen. 30 Jahre lang war er Chefzeichner in Hollywoods Disney Studios, arbeitete dort ab 1980 an berühmten Figuren wie ‚Roger Rabbit‘, Jafar aus ‚Aladdin‘, Scar aus ‚Der König der Löwen‘ und natürlich auch an der weltberühmten Maus. Zu Ehren der 90 Jahre alten Figur hat der aus Dinslaken stammende Wahl-Kalifornier mehr als 400 Exponate zusammengetragen, darunter Filmszenen, Comics und seltene Spielzeuge (…)“ • https://t1p.de/nocs


NETZSCHAU

15.05.2019 • The St. George Herald:
DIE MARVELS WIE SIE WIRKLICH WAREN: ANT-MAN (Der Ameisenmann) • von Daniel Wamsler • „(…) Diese Serie mit Artikeln zur Geschichte der Marvel Comics aus dem ‚Silver Age‘ ist eine Übernahme aus dem Fanmagazin ‚Das sagte Nuff‘ (2005–10) (…) Das heutige Portrait versteht sich als Ergänzung zum letzten Thema ‚Die ruhmreichen Rächer‘ (The Avengers) (…)“ • https://t1p.de/c4ku

Bernd Weigand • Holger Bachmann
15.05.2019 • Comicleser:
DIE CAMPBELLS, Band 1 • 500 Wörter • Bernd Weigand über das bei Carlsen erschienene Album von José Luis Munuera: „(…) Klingt nach einem typischen Piraten-Abenteuer mit Errol Flynn. Ist aber doch ganz anders. Die Geschichte ist in einzelne, kurze Kapitel aufgeteilt, die nach und nach ein vollständigeres Bild ergeben. Und sie beinhaltet – ganz nach Art Munueras – viel Witz, originelle Einfälle und Humor, nicht ohne auch tragisch, melancholisch oder gar heftig zu werden. Denn es wird auch gestorben, auf rabiate oder makabre Weise, was den stilisierten Funny-Zeichnungen entgegenwirkt. Immerhin sind Piraten ja Schurken, auch wenn Campbell eine Art Samariter verkörpert, der nur seinesgleichen beraubt, eine Lepra-Kolonie unterstützt und in erster Linie seine Töchter beschützt (…)“ • https://t1p.de/9t9q
Weitere aktuelle Rezension auf Comicleser:
• Bernd Weigand über „Eine Nacht in Rom“ 3 (Splitter) von Jim
http://www.comicleser.de/

16.05.2019 • Comic-Community:
COMIC-COOKIES PODCAST SPEZIAL 20: „Avengers: Endgame“ • 45 min • Audio-Podcast von von Steffen Liebschner, Wieland, MW1982 (Matthias) & Michael (LegerLegende) • Wir waren in ‚Avengers: Endgame‘. Bevor wir in den Film gegangen sind, haben wir über die Erwartungen gesprochen. Danach haben wir resümiert, ob diese erfüllt worden. Achtung: der Teil vor dem Trailer ist spoilerfrei, der Teil danach enthält massive Spoiler • https://t1p.de/pi8i

16.05.2019 • Dein Antiheld:
KINDERLAND – Eine Kindheit im Schatten der Mauer • 300 Wörter • Matthias Penkert-Hennig über die bei Reprodukt erschienene Tb.-Version der Graphic Novel von Mawil: „(…) ’Kinderland‘ hat seine große und lang anhaltende Aufmerksamkeit absolut verdient. Autor und Zeichner Mawil, bekannt für seine jüngst leider beendete Fortsetzungsserie im Berliner Tagesspiegel feiert aktuell Erfolge damit, dass er als Nicht-Franzose einen Band zum geschichtsträchtigen Funny-Western ‚Lucky Luke‘ beisteuern durfte. Und ‚Kinderland‘ macht eben deutlich, wie es dazu kommen konnte. Mawils drollig-rotzige Figuren, sein so simpler wie lebendiger Strich und selbst die gekonnt ‚ausgeblichene‘ Retro-Farbpalette erzählen das historische Ereignis des Mauerfalls als Fußnote im Leben eines Kindes (…)“ • https://t1p.de/26j9

17.05.2019 • Bizzaro World:
COMIC REVIEW: MESSAGE Bd. 1 • 450 Wörter • Franziska Brauer über das bei Cross Cult erschienene Album von Christin Wendt & Ronja Büscher: „(…) Der Plot, der erst simpel und fast schon banal erscheint – Mensch gegen Maschine – wartet bereits nach wenigen Seiten mit einigen Überraschungen auf, die darauf hindeuten, dass weit mehr dahinter steckt, als es anfänglich vermuten lässt. Der Leser findet sich in einer postapokalyptischen Welt wieder, die vormals nur durch eine künstliche Intelligenz mit dem Namen ‚Kiem‘ vor der absoluten Klimakatastrophe gerettet werden konnte. Doch unerwartet bekam ‚Kiem‘ zu viel Macht und die Menschheit schaffte es auch hier sich nur ganz knapp vor dieser neuen Bedrohung zu retten (…)“ • https://t1p.de/jdgc

17.05.2019 • Splashcomics:
COMIC-BESPRECHUNG – NEGALYOD • 700 Wörter • Bernd Hinrichs über das bei Carlsen erschienene Album von Vincent Perriot: „(…) Die Geschichte, die entweder in den unendlichen Weiten von Wüsten spielt oder in dem undurchdringlichen Gewirr chaotischer Städte, braucht Platz. Und der Band von 24 x 32 cm gibt ihr ausreichend Platz, den Perriot phantastisch nutzt. Mit eingestreuten ein- oder doppelseitigen Panels, großzügiger Seitenarchitektur auf den anderen Seiten und einer Sprachreduktion aus das absolut Wesentliche, gibt er seinen Bildern den Raum, den sie zur vollen Entfaltung benötigen. Er genießt es Jagd- und Verfolgungsszenen darzustellen, treibt sie über mehrere Seiten ohne Worte voran (…)“ • https://t1p.de/5ns6
Weitere aktuelle Rezension auf Splashcomics:
• Christel Scheja über „Green Worldz“ 7 (Cross Cult) von Yusuke Osawa
• Jons Marek Schiemann über „Die Campbells 1: Inferno“ (Carlsen) von José Luis Munuera
• Christel Scheja über „Sekaiichi Hatsukoi“ 10 (Carlsen) von Shungiku Nakamura
http://www.splashcomics.de/php/rezensionen


COMIC-TIPPS

10.05.2019 • The St. George Herald:
DIE OUTTAKES VON RALF KÖNIG (152): Zeichenblock / A4 (i) • 2003 landete ein halber Zeichenblock im Papierkorb. Die drei schönsten Seiten … • https://t1p.de/ruev

13.05.2019 • nigunegu.de:
NiGuNeGu Kapitel 8 – Seite 22: Woher weißt du denn, was ein Ewok ist?! • von Oliver Mielke & Hannes Radke • https://t1p.de/8nz5 • Übersicht Kapitel 8: https://t1p.de/jd6f

15.05.2019 • Zebra Comics:
ZEBRA COMICS: Texten nach Zahlen • von Rudolph Perez • https://t1p.de/4r8r

16.05.2019 • zwarwald.de:
ZWARWALD: grussbotschaft • von Leo Leowald • https://t1p.de/eedp

16.05.2019 • egonforever.de:
EGON FOREVER!: Glibbermonsterle • von Andre Lux • https://t1p.de/mq3x

17.05.2019 • Tagesspiegel Checkpoint:
BERLINER SCHNUPPEN – Folge 183: Krimineller Wohnraum • von Naomi Fearn • https://checkpoint.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig)

17.05.2019 • taz.die tageszeitung:
TOUCHÉ: Nächster Bus • von ©TOM • https://t1p.de/09jl

17.05.2019 • Tages-Anzeiger:
SIGFRIED: Waffenrecht • von Roland Burkart • https://t1p.de/kspe

17.05.2019 • fonflatter.de:
FLEDERMAUS FÜRST FREDERICK FON FLATTER – #4229: Wunderschön III • von Bastian Melnyk • https://t1p.de/euu6


CARTOON-TIPPS

17.05.2019 • greser-lenz.de:
SETZT SICH KEVIN KÜHNERT DURCH? • von Greser & Lenz • https://t1p.de/7wnn

17.05.2019 • NWZ Online:
MIT ABSOLUTEM KÜNDIGUNGSSCHUTZ! • von Horst Haitzinger • https://t1p.de/2ptp

17.05.2019 • harmbengen.de:
AUFSITZMÄHER • von Harm Bengen • https://t1p.de/1rki


KALENDERBLATT

Der 17. Mai in der Welt der Comic …

GEBURTSTAG: Dave Sim (63), kanadischer Comic-Künstler („Cerebus“), Comiclopedia: https://t1p.de/ylns • Linda Medley (55), amerikanische Comic-Künstlerin („Castle Waiting“, dt. “Schloß der Erwartung“), Wikipedia (en): https://t1p.de/rsbd

EREIGNIS: 1890 startete in England das Wochenblatt Comic Cuts, das mit seinen bis 1953 erschienen über 3000 Ausgaben sowie direkten Nachfolgemagazinen die Tradition der britischen Magazin-Comics begründete, die die deutschen Leser in den 1970er Jahren über das „Kobra“-Magazin kennenlernen sollten; Albion British Comics Database: https://t1p.de/nup1