die neunte • Comic-Presseschau • 16.06.2019

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 16. Juni 2019.


TV • RADIO

28.05.2019 • BR Radio B5 aktuell – Kultur:
MÜNCHNER VALENTIN-MUSÄUM EHRT SATIRE-ZEITSCHRIFT „TITANIC“ • 3 min • Gerhard Brack über die Ausstellung „Titanic – Hier lacht der Betrachter“ (Valentin-Karlstadt-Musäum, München, bis 09.07.2019): „(…) Frech, respektlos, anarchisch, übertrieben, oft genug sogar justitiabel, aber als Kunst doch immer frei und unzensiert: So präsentiert die Ausstellung Werke der großen Satiriker Robert Gernhardt, F.W. Bernstein, F.K. Waechter, Gunter Hansen und Hans Traxler. Kurator Heiner Lünstedt hat die Exponate mit Entzücken zusammengetragen. Er hat Künstlerwitwen besucht, mit Museen verhandelt, in Archiven gekramt, hat Künstler getroffen und Sammler beschwatzt (…)“ • https://t1p.de/l82h

04.06.2019 • Radio SRF 2 Kultur:
BLICK IN DIE FEUILLETONS: MIT MATTHIAS GNEHM • 15 min • Caroline Lüchinger im Gespräch mit dem Comic-Künstler • Der globale Rohstoffhunger ist Thema in Matthias Gnehms neuster Graphic Novel. ‚Salzhunger‘ (Edition Moderne) handelt vom nigerianischen Erdölgeschäft und drei Umweltschützern. Gnehm ist freischaffender Comiczeichner und Szenograf. Der 1970 geborene Zürcher hat erst Architektur studiert, sich dann aber ganz aufs Zeichnen konzentriert und seither gut ein Dutzend Comicbände veröffentlicht. Wir sprechen mit ihm über einen ausgewählten Artikel • https://t1p.de/gl2e

15.06.2019 • NDR Fernsehen – DAS!:
LUCKY LUKE VON MAWIL • 4 min • Ein NDR-Team hat Mawil in Berlin besucht und mit ihm über den Band „Lucky Luke Hommage 3: … sattelt um“ (Egmont) gesprochen • https://t1p.de/eqc8 (ca. ab Min. 34)


PRESSESCHAU

15.06.2019 • Neue Zürcher Zeitung:
DER VERZICHT AUF KARIKATUREN IST EIN LOGISCHER SCHRITT • 1300 Wörter • von Sarah Pines • „(…) Hätte die ‚NYT‘ nur diesen Cartoon [von António Moreira Antunes] zensiert und vergangene oder noch folgende nicht, hätte sie immer wieder neu abgewägt, selektioniert, visuell segregiert, dann hätte sie ebenfalls geheuchelt. So aber ist das Gesamtverbot kein feiger Rückzug, sondern mutig. Es ist die erste wirklich konsequente, eindeutige mediale Haltung, die sich aus der PC-Debatte ergibt, der sich die ‚NYT‘ mehr als andere Medien verschrieben fühlt. Mit dem Entscheid, keine Cartoons mehr abzubilden, zieht die Zeitung die Konsequenz aus genau der Haltung, die ihr nun im Hass derer entgegenschlägt, die die Entscheidung kritisieren (…)“ • https://t1p.de/fcla

15.06.2019 • Frankfurter Allgemeine Zeitung:
ENTWITZT: „MEN IN BLACK – INTERNATIONAL“ IM KINO • 450 Wörter • Jan Wiele über den Film „Men in Black: International“ von Regisseur F. Gary Gray: „(…) Alle drei Teile lebten von dem Duo aus Tommy Lee Jones und Will Smith als titelgebenden Spezialagenten in schwarzen Anzügen, wenn auch mit unterschiedlichen Kollegen. Für Jones und Smith, ihre Talente und ihr Idiom, waren die Rollen maßgeschneidert. Der vierte Teil (…) hat die beiden nun durch einen Pappkameraden und eine Streberin ersetzt. Chris Hemsworth pavianiert wie in einem seiner Superheldenfilme; Tessa Thompson gibt sich redlich Mühe, neunmalklug und trotzdem sympathisch zu sein, allein, es fehlt an witzigem Dialog. Emma Thompson und Liam Neeson als weise ältere Agenten bleiben so blass und randständig, dass man auf sie auch ganz hätte verzichten können (…)“ • https://t1p.de/ilkf

15.06.2019 • Süddeutsche Zeitung:
DIESMAL MIT FRAU • 700 Wörter • Anke Sterneborg über den Film „Men in Black: International“ von Regisseur F. Gary Gray: „(…) Der Aktionsradius wurde für diese Neuaflage titelgemäß erweitert, die nächste große Alienverschwörung droht von Paris ausgehend, und zieht ihre Kreise über Marrakesch und Neapel. Und da sie von einer Londoner Filiale aus bekämpft wird, drängen sich in diesem Mash-up aus Agententhriller und Sci-Fi-Action-Komödie James Bond-Vergleiche auf (…) Wirklich zwingend ist der Neustart nicht geraten, der Tonfall ist nicht ganz so souverän und selbstironisch, und Tommy Lee Jones‘ grantiger Stoizismus fehlt schmerzlich. Aber wenn man über den wenig spannenden und plausiblen Plot hinwegsieht, gibt es in diesem Popcorn-Movie eine Menge zu schauen und zu schmunzeln“ • https://t1p.de/f1zd

15.06.2019 • Münchner Abendzeitung u. a. Blätter der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung:
„ER DARF AUSLEBEN, WAS ICH GERN MACHEN WÜRDE“ • 950 Wörter • Sven Geißelhardt im Gespräch mit Rötger „Brösel“ Feldmann • „(…) Werner ist eine Comicfigur und ich bin derjenige, der sie zeichnet. Werner darf das ausleben, was ich gerne machen würde. Aber viel von dem, was Werner in den Comics tut, habe ich tatsächlich auch selbst getan. Auch wenn das in den Comics natürlich übertrieben dargestellt ist, stammt die Grundsubstanz natürlich von mir. Ich habe in meinem Leben schon viel ausgefressen und Revolte gemacht, weil ich mir nicht viel gefallen lassen wollte, was die Obrigkeit mit einem anstellt (…)“ • https://t1p.de/5e8m

15.06.2019 • Chamer Zeitung:
COMICLIEBHABER AUF SOMMERTOUR • 250 Wörter • von Gabriele Dahlmann • „Zum ersten Mal haben sich die Mitglieder des Hansrudi Wäscher-Fanclubs Bayern aus dem Landkreis Cham, der Oberpfalz und Oberbayern im Kolpinghaus in Cham getroffen. Marian Janka hatte das Treffen organisiert, inklusive einer Stadtführung. Manche Fans waren mit dem Auto fünf Stunden angereist – aber es hat sich gelohnt, stimmten alle am Ende überein. Der Club gründete sich vor 20 Jahren. Hansrudi Wäscher (1928 bis 2016) hatte vor über 70 Jahren mit dem Comic-Zeichnen begonnen (…)“ • https://t1p.de/p0xv (kostenpflichtig, Genios) • https://t1p.de/ta7t (Vorschau auf idowa.de)

15.06.2019 • Heilbronner Stimme:
ZUR INSPIRATION REICHT IHM EIN SPAZIERGANG • 516 Wörter • von Anja Krezer • „(…) Künstler Ivica Astalos macht Cartoons und Comics und war lange Zeit für das Mad-Satiremagazin tätig (…) der feingliedrige Mann mit der schwarzrahmigen Brille findet: ‚Ich bin Cartoonist, Texter und Zeichner, Schriftsteller, Comiczeichner‘. Vor allem textete und zeichnete er für das Satiremagazin Mad, bis es Ende 2018 mangels Nachfrage eingestellt wurde (…)“ • https://t1p.de/ef45 (kostenpflichtig, Genios)

15.06.2019 • Freie Presse, Chemnitz – Stollberger Zeitung:
JAPANISCHES COMIC IST MEHR ALS EIN FACHARBEITSTHEMA • 550 Wörter • Cristina Zehrfeld • „(…) Seit einem Jahr leitet Isabel Heinze eine Manga-AG am Carl-von-Bach-Gymnasium in Stollberg. Arbeiten der zwölf Mitglieder sind jetzt innerhalb einer Ausstellung an der Schule zu sehen. Und sie haben dort auch weiterhin eine Zukunft (…) Für Kunstlehrerin Viola Lippold war die Kunstform auch eine Herausforderung, wie sie schmunzelnd bekennt: „Ich wusste damals gar nicht so richtig, was die Mädels in der Manga-AG machen, und ich weiß es ehrlich gesagt immer noch nicht so ganz genau.“ Das ist freilich übertrieben, denn Isabel Heinze hat ihre AG-Arbeit aufwendig in Text und Bild dokumentiert (…)“ • https://t1p.de/muzh

Jetzt auch kostenlos im Netz verfügbar …

22.05.2019 • Der Tagesspiegel:
DER MENSCH ALS BESTIE • 200 Wörter • Christian Schröder über die Graphic Novel „Die Unheimlichen: Unterm Birnenbaum“ (Carlsen) von Birgit Weyhe nach Theodor Fontane: „(…) Fontane war auch ein großer Kriminalschriftsteller. Seine lange als Nebenwerk abgetane Novelle „Unterm Birnbaum“ ist ein im märkischen Sumpfland angesiedelter Mystery Thriller, der es mit den Schauergeschichten von Arthur Conan Doyle oder Wilkie Collins aufnimmt. Die Hamburger Zeichnerin Birgit Weyhe treibt in ihrer Graphic Novel das Dunkle, Gespensterhafte auf die Spitze. Die Äste des Birnbaums, unter dem ein Skelett gefunden wird, formen sich zum Totenschädel. Eine schöne Frau, fahl wie die Ophelia des viktorianischen Malers John Everett Millais, treibt tot in der Oder (…)“ • https://t1p.de/gwfs


NETZSCHAU

31.05.2019 • Sträter Bender Streberg:
STRÄTER BENDER STREBERG – DER PODCAST: Folge 59 • 86 min • Audio- & Video-Podcast mit Torsten Sträter, Hennes Bender und Gerry Streberg • U. a. wäre da noch dieser kleine Low-Budget-Independentfilm „Avengers: Endgame“, welcher („Spoiler-Alert!“) in die Mangel genommen wird • Audio-Version: https://t1p.de/wdm6 • Video-Version: https://t1p.de/iyx8

08.06.2019 • satt.org:
PANINI DONALD DUCK STICKER STORY • 3250 Wörter • Thomas Vorwerk super detailliert und nerdig über das Sticker-Album von Herausgeberin Roberta Zilio: „(…) Vor zirka einem Dreivierteljahr wurde ich auf die ‚Micky Maus Sticker Story‘ (oder so ähnlich) aufmerksam, weil – glaube ich – in einer Ausgabe der Micky Maus Comics (trotz des Titels größtenteils mit Entengeschichten bestückt) eine Stickertüte zum Anfixen dranhing. Ich konnte mich aber zurückhalten, der Mausbereich ist halt nicht so mein Ding. Nun folgte zum 85. Geburtstag meines persönlichen Helden die ‚Donald Duck Sticker Story‘ und wegen hohem Barks-Gehalt konnte ich da nicht vorbei (…)“ • https://t1p.de/viq3

13.06.2019 • Splashcomics:
COMIC-BESPRECHUNG – ZOMBIEMAN 2 • 350 Wörter • Bernd Hinrichs über das bei Weissblech erschienene Heft von Levin Kurio: „(…) Und weiter geht die Parodie. Der zweite Teil von ‚Zombieman‘ macht da weiter, wo der erste Teil aufgehört hat. Eine Mischung aus ‚The Walking Dead‘ und dem unnachahmlichen Humor der Weißblech-Kreativen. Richard Grimmel entwickelt sich immer mehr zum Rick Grimes. Er hat die gleiche arrogante Borniertheit und im Falle eines Falles genauso wenig Zweifel an seinem Handeln. Herrlich! Auch optisch hat er sich seinem Vorbild aus der amerikanischen Erfolgsserie weiter angeglichen. Der Leser merkt buchstäblich, wieviel Spaß die Macher an der Figur Grimmel haben (…)“ • https://t1p.de/a4nw
Auswahl weiterer aktueller Rezension auf Splashcomics:
• Christel Scheja über „Infinity Wars 1: Die Hüter der Steine“ (Panini) von Gerry Duggan & Mike Deodato Jr.
• Jons Marek Schiemann über „Africa Dreams“ (Splitter) von Maryse Charles, Jean-Francois Charles & Fredéric Bihel
http://www.splashcomics.de/php/rezensionen

15.06.2019 • Tagesspiegel Online:
BÜRGERKRIEG IN NEONFARBEN • 450 Wörter • Jeff Thoss über „Radius 1: Rebellion“ (Splitter) von Katrin Gal: „(…) Katrin Gals Stärke liegt zweifellos in den Zeichnungen, deren Cyberpunk-Ästhetik nicht von ungefähr an Klassiker des Genres aus den 90ern erinnert. Metallene Oberflächen erstrahlen in violetten und grünen Neon-Tönen. Davor defilieren Frauen mit Irokesenschnitt in hautengen Anzügen und ganz in Schwarz gehüllte Männer. Gerade in den wuchtigen Actionszenen entwickelt Gal ein Gespür für Rhythmus und Seitenkomposition, die ‚Rebellion‘ zum kurzweiligen Vergnügen werden lassen. Insgesamt fehlt jedoch die Balance zwischen dem visuellen Spektakel und dem Erzählerischen (…)“ • https://t1p.de/ca0c (ausführliche Version der Kurzkritik aus der Printausgabe vom 22.05.2019)


COMIC-TIPPS

15.06.2019 • Der Tagesspiegel:
DIE R²G-WG – Folge 117: Aktivisten • von Naomi Fearn • https://t1p.de/1xop (Facebook)

15.06.2019 • Tages-Anzeiger:
FEGER & SAMMLER: Frauenbild • von Tizian • https://t1p.de/pxxi (Instagram)

15.06.2019 • taz.die tageszeitung:
TOUCHÉ CLASSICS: Der Baum, dein Freund und Helfer • von ©TOM • https://t1p.de/4elp

16.06.2019 • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:
AM RANDE DER GESELLSCHAFT: Kettenreaktion • von Hauck & Bauer • https://t1p.de/kskm (Twitter)

16.06.2019 • egonforever.de:
EGON FOREVER!: Klick Klack! • von Andre Lux • https://t1p.de/at47


CARTOON-TIPPS

14.06.2019 • twitter.com/OlisCartoons:
FLECKENLOS • von Oli Hilbring • https://t1p.de/5f1o

15.06.2019 • twitter.com/RevierSport/:
HUMMELS • von Oli Hilbring • https://t1p.de/9o7v

16.06.2019 • harmbengen.de:
BABYKLAPPE • von Harm Bengen • https://t1p.de/50ks

16.06.2019 • NZZ am Sonntag:
SCHLUSS-STRICH: Madame NYX • von Nicolas Mahler • https://t1p.de/b30q


KALENDERBLATT 1

Der 15. Juni in der Welt der Comic …

GEBURTSTAG: Herbert Feuerstein (82), deutscher Entertainer und Comic-Redakteur (MAD) österreichischer Herkunft, Wikipedia: https://t1p.de/cyir • Neal Adams (78), amerikanischer Comic-Künstler („Batman“), Wikipedia (en): https://t1p.de/vi4v • Don McGregor (74), amerikanischer Comic-Szenarist („Black Panther“) und Ko-Schöpfer von Sabre, Wikipedia (en): https://t1p.de/0f2z • Brent Anderson (64), amerikanischer Comic-Zeichner („Astro City“), Wikipedia (en): https://t1p.de/lj9l

EREIGNIS: 1961 erscheint erstmals die italienische Serie Zagor (dt. „Rocky“) von Sergio Bonelli und Gallieno Ferri, Wikipedia (en): https://t1p.de/exrz


KALENDERBLATT 2

Der 16. Juni in der Welt der Comic …

TODESTAG: George Reeves (05.01.1914–16.06.1959), amerikanischer Schauspieler, der in den 1950er Jahren der erste große Superman-Darsteller in Fernsehen war, Wikipedia: https://t1p.de/lvmz