die neunte • Comic-Presseschau • 18.06.2019

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 18. Juni 2019.


IM FOKUS: „HELMUT NICKEL GESTORBEN“

Bereits am 5. Juni 2019 starb in Florida der Comic-Altmeister Helmut Nickel. Inzwischen liegen erste Nachrufe vor …

14.06.2019 • PPM Vertrieb:
HELMUT NICKEL VERSTORBEN • 450 Wörter • von Gerhard Förster & Detlef Lorenz • „(…) Am 5. Juni starb Helmut Nickel im hohen Alter von 95 Jahren. Die meisten, die ihn näher kannten, haben es aber erst in den letzten Tagen erfahren. Neben Hansrudi Wäscher war Helmut Nickel der bedeutendste deutschsprachige Comiczeichner der 50er und 60er Jahre (…) Erntete er seinerzeit für seinen schlecht bezahlten Comicjob von den ignoranten Verlegern nur Kritik, falls es überhaupt ein Feedback gab, wurde er später, in der Comicszene, umso mehr verehrt und anerkannt. 2011 verlieh man ihm in München den Peng!-Preis für sein Lebenswerk (…)“ • https://t1p.de/xbsg

17.06.2019 • Nürnberger Zeitung:
REISENDER MIT ABENTEUERLUST • 300 Wörter • von Herbert Heinzelmann • „Der erste Comic-Held, den sich Helmut Nickel selbst ausdachte, war ein Nürnberger: Peter Degenhardt, Student und Augenzeuge des Unterganges der Azteken. Nickel schickte den jungen Mann 1954 unter dem Titel ‚Don Pedro‘ auf seine Abenteuerreise in die Neue Welt. Comics galten damals als verachtenswerter Schund. Doch Helmut Nickel gab ihnen die Würde der historischen und kulturellen Authentizität. Neben Hansrudi Wäscher (‚Sigurd‘, ‚Tibor‘, ‚Falk‘) galt Nickel als zweiter Vater der Comics in der Bundesrepublik Deutschland (…)“ • https://t1p.de/qyhj (kostenpflichtig, Genios)

17.06.2019 • Die Rheinpfalz, Ludwigshafen am Rhein:
REISENDER MIT ABENTEUERLUST • 350 Wörter • von Peter Müller • „(…) Als Helmut Nickel 2011 in München und 2012 in Erlangen auf den beiden großen deutschsprachigen Comic-Festivals auftrat, wurde das als ‚comic-historischer Moment‘ bezeichnet. Ein bald 90-jähriger Herr war da zu erleben, sympathisch und bescheiden, der in der Szene nahezu in Vergessenheit geraten war. Dabei handelte es sich um den bedeutendsten deutschen Zeichner der 50er und 60er Jahre neben Hansrudi Wäscher (‚Sigurd‘). Doch während Wäscher fast bis zu seinem Tod 2016 künstlerisch tätig blieb, hatte Nickel Pinsel und Stift schon früh zur Seite gelegt. Wer sein grafisch brillantes Werk auf den Festivals bewunderte – er selbst sprach übrigens immer von ‚Edelschund’ –, konnte nur bedauern, dass eine vielversprechende Comic-Karriere ein recht abruptes Ende gefunden hatte (…)“ • https://t1p.de/x6om (kostenpflichtig)


TV • RADIO

04.06.2019 • Radio SRF 2 Kultur – Kultur-Aktualität:
EIN MODERNES ABENTEUER-EPOS DER EXTRAKLASSE • Christian Gasser über „Das goldene Zeitalter“ (Reprodukt) von Roxanne Moreil & Cyril Pedrosa: „(…) Vor einer fantastisch überhöhten mittelalterlichen Kulisse erzählen die Autorin Roxanne Moreil und der Zeichner Cyril Pedrosa eine dezidiert moderne Geschichte. Modern ist sie nicht nur wegen ihrer klaren feministischen Haltung. Auch das heutige Gefühl von Verunsicherung und Werteverlust findet ihr Echo. Der Eindruck, in einer Zeitenwende zu leben, schürt sowohl Ängste als auch Hoffnungen. Und er wirft die Frage auf, wie und warum man überhaupt noch an eine bessere Welt glauben soll (…)“ • https://t1p.de/jor3

06.06.2019 • ZDF – Morgenmagazin:
TREFFEN MIT „KRIEG UND FREITAG“ • 2 min • von Jessica Bagusche • Mit Comics auf Twitter, Instagram und Facebook hat sich ein Sachbearbeiter einer Versicherung [Tobias Vogel] einen Namen in den sozialen Netzwerken gemacht. Sie erscheinen unter dem Namen „Krieg und Freitag“ • https://t1p.de/xg10 (online bis 06.06.2020)

12.06.2019 • ARTE – Journal:
LUCKY LUKE SATTELT UM • 3 min • von Kolja Kandziora • Der deutsche Zeichner Markus Witzel alias „Mawil“ hauch dem belgischen Comic-Helden Lucky Luke neues Leben ein. In „Lucky Luke sattelt um“ [„Lucky Luke Hommage“ 3, Egmont] ist der Cowboy auf dem Fahrrad unterwegs, sieht ein bisschen anders aus – und das alles mit dem Segen der Rechteinhaber • https://t1p.de/n5j5 (online bis 14.06.2021)

16.06.2019 • ARTE – Metropolis:
GRAPHIC NOVEL „GUANTANAMO KID“ VON JÉRÔME TUBIANA UND ALEXANDRE FRANC • 6 min • von Marion Ammicht • Der französische Journalist Jérôme Tubiana und der Zeichner Alexandre Franc erzählen in ihrer Graphic Novel die wahre Geschichte des jüngsten Gefangenen in Guantanamo, der dort acht Jahre festgehalten, verhört und gefoltert wurde • https://t1p.de/epai (online bis 14.09.2019)

17.06.2019 • DLF – Corso:
„GUANTANAMO KID“ – DER JÜNGSTE GEFANGENE • 6 min • Andrea Heinze über die bei Carlsen erschienene Graphic Novel von Jérôme Tubiana & Alexandre Frank: „(…) Der Zeichner Alexandre Franc hat diese Geschichte vom jüngsten Gefangenen Guantanamos mit einfachen schwarzen Strichen erzählt. Er zeichnet, wie sich Mohammed unter den schmerzhaften Prügeln krümmt, wie er aufbegehrt. Immer wieder mischen sich arabische Schriftzeichen in seine schwungvollen Striche. Wenn Mohamed Hoffnung schöpft, verwandelt sich die arabische Schrift schon mal in einen Vogel, der durch die vergitterten Fenster nach draußen fliegt. Und dann erinnert Alexandre Franc auch an die anderen Gefangenen und Wärter – denn alle Personen in diesem Comic gibt es wirklich (…)“ • https://t1p.de/k56m (Audio-Versionen online bis 19.01.2038)


PRESSESCHAU

16.06.2019 • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:
DU BIST EINSAM, ABER NICHT ALLEIN • 1400 Wörter • von Jörg Thomann • „(…) Vor gut zwanzig Jahren hat dieser Jimmy [Liao], das nimmt er bei aller Bescheidenheit für sich in Anspruch, ein neues Genre geschaffen, indem er sein erstes Bilderbuch für Erwachsene vorlegte. Mehr als vierzig weitere sind gefolgt, immerhin vier unlängst ins Deutsche übersetzt worden. Laut dem auf chinesischsprachige Comic-Kunst spezialisierten ‚Manhua Magazin‘ ist Jimmy Liao in der asiatischen Welt ein ‚Gigant‘ und ‚Superstar‘, allerdings darf man dem Heft höchste Befangenheit attestieren: Herausgegeben wird es vom Schweizer Verlag Chinabooks, der Jimmy Liaos Bücher vertreibt. Dennoch deutet vieles darauf hin, dass hier nur zart übertrieben worden ist (…) Auf seiner kleinen Europa-Tour ist Jimmy Liao noch in Stuttgart zu Gast (16. Juni) sowie in Zürich (18. Juni). Vom 20. bis zum 23. Juni kann man Liao als Ehrengast des Comicfestivals in München erleben“ • https://t1p.de/mtg1 (Blendle)

16.06.2019 • Berliner Morgenpost:
„ICH WILL EINFACH NUR DER BESTE SEIN“ • 950 Wörter • von Peter Zander im Gespräch mit dem Schauspieler Michael Fassbender • „(…) Als ich 2010 das erste Script [zur X-Men-Filmreihe] bekam, hatte ich viele Independent-Filme gemacht, die mir auch viele Preise eingebracht haben. Aber ich wollte unbedingt mal was Größeres machen. Und da kam „X-Men: Erste Entscheidung“. Ein Actionfilm, klar. Aber einer, in dem lauter Menschen zusammenstehen, die Außenseiter oder sogar Ausgestoßene der Gesellschaft sind. Ein sehr relevantes Thema in unseren Tagen. Das wurde mit den Fortsetzungen auch immer aktueller (…)“ • https://t1p.de/z8dn

17.06.2019 • Der Tagesspiegel:
COMIC-HELDIN DER WOCHE: GANGSTERJAGD MIT BUTLER • 350 Wörter • Ralph Trommer über die „Rip Kirby“-Gesamtausgabe (Bocola) von Alex Raymond: „(…) Alex Raymonds Krimi-Comicstrip ‚Rip Kirby‘ entstand 1946, als sich im Kino der Film noir etablierte – düstere Krimi-Melodramen, die die Stimmung der Nachkriegsjahre in den USA einfingen. Die Zeichnungen Raymonds spiegeln diesen Zeitgeist wie kein anderer Krimi Zeitungsstrip wider. Die nun im Bocola Verlag begonnene Gesamtausgabe der ‚Rip Kirby‘-Strips ist eine Augenweide. Die Bilder wurden aufwendig restauriert, Raymonds kontrastreicher schwarz-weißer Tuschestil wirkt heute erstaunlich modern. Damals setzte er mit seinem Fotorealismus und dem sorgfältigen Kleider- und Ausstattungsdesign neue Maßstäbe bis hin in die Werbegrafik und beeinflusste zahlreiche Zeichner (…)“ • https://epaper.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig, eventuell später kostenlos auch auf Tagesspiegel Online)

17.06.2019 • Die Welt:
BERTI VOGTS WAR DER TIEFPUNKT DER FILMGESCHICHTE • 950 Wörter • von Oskar Beck • „Mit Bayerns Boateng versucht sich wieder mal ein Sportler als Kinoheld. Diese cineastischen Ausflüge gingen meistens schief (…) Jérôme Boateng zeigt allen, was FC Hollywood wirklich heißt. Lange genug hat sich der Innenverteidiger neben seinem fußballerischen Können mit seinem Lifestyle-Magazin ‚Boa‘ und einer eigenen Kollektion cooler Brillen begnügt – aber seit ein paar Tagen ist er jetzt auch Filmstar, denn in den Kinos läuft die neue Episode der Science-Fiction-Reihe ‚Men in Black‘, mit Chris Hemsworth, Tessa Thompson, Liam Neeson und ihm. Boateng spielt einen Außerirdischen, und er ist in einer Szene zu sehen, in der er telefoniert (…)“ • https://t1p.de/bhxu

18.06.2019 • Die Welt:
POINTEN OHNE GESCHICHTEN • 1050 Wörter • von Peter Dittmar • „(…) Die ‚New York Times‘ verzichtet in Zukunft auf die politischen Karikaturen. Über den langen Abschied von einer unzeitgemäßen Form (…) ‚Eine Pointe unter Weglassen der Geschichte‘ hat Erich Kästner einmal die Karikatur genannt. Heute meinen die meisten, sie müssten unbedingt die Geschichte mit allen Wenns und Abers erzählen. Daneben spielt jedoch auch eine Rolle, dass die traditionelle Form der Karikatur, wie sie Haitzinger, Hanel, Oliphant, Steadman, Scarfe, Pericoli etc. kultiviert haben, vielen als typisch für das 20. Jahrhundert und demgemäß als altbacken gilt. Stattdessen überwiegt der Hang, die verkalauerte Banalität des Alltäglichen, meist in Sprechblasen, à la Frankfurter Schule und ‚Titanic‘ einer bildgewordenen These vorzuziehen (Comics als Fortsetzung der politischen Karikatur mit erzählenden Mitteln wurden in deutschen Zeitungen nicht heimisch) (…)“ • https://t1p.de/3qy3

18.06.2019 • Berner Zeitung sowie Kopfblätter:
VERSTECKT ZWISCHEN KINDERBÜCHERN • 700 Wörter • von Tina Uhlmann • „(…) Ebenfalls ein ausgesprochener Melancholiker ist Jimmy Liao, Shootingstar der taiwanischen Zeichnerszene, der zur Zeit durch Europa tourt, wo einige seiner Bilderbücher für Erwachsene nun auch auf Deutsch greifbar sind. Eingeladen wurde der Autor von Chinabooks, einer Vertretung, die mit 9000 sofort lieferbaren Titeln in ihrem Schweizer Lager ‚das europaweit grösste Sortiment an Publikationen chinesischer Verlage‘ führt. Allerdings ist Liao nur gerade heute in der Schweiz. Danach reist er als Ehrengast weiter ans Comicfestival München – wobei er besser an eine Kunstmesse oder ein Festival für Animationsfilme passen würde (…)“ • https://t1p.de/scx7


NETZSCHAU

02.06. & 13.06.2019 • YouTube – Orkenspalter TV:
LATE NERD SHOW • Video-Podcast mit Moderatorin Anna „Mháire“ Stritter • U. a. in den letzten zwei Sendungen mit folgenden Beiträgen mit Comic-Bezug:
• Rezension von „Star Wars Sonderband (108): Die Asche von Jedha“ (Panini) von Charles Soule & Angel Unzueta, https://t1p.de/k0yq
• Bericht vom Gratis Comic Tag im T3 in Frankfurt mit Interviews mit den Comic-Künstlern Christopher Tauber u. Natalie Ostermaier, https://t1p.de/80sr
• Rezension von „Voltron – Legendärer Verteidiger“ 1 (Cross Cult) von Mitch Iverson & Tim Hedrick, https://t1p.de/4r2c

05.06.2019 • Spiegel Online:
OHNE WORTE • 750 Wörter • Timur Vermes über die Lewis-Trondheim-Bände „Ralph Azham 11: Die Verkettung“ & „Die neuen Abenteuer von Herrn Hase 2: Das verrückte Unkraut“ (beide Reprodukt): „Es ist nicht einfach herauszufinden, warum ‚Ralph Azham‘ nicht so recht zünden mag. Die Serie enthält doch alles, was man von Lewis Trondheim kennt und schätzt: Einen misanthropischen Helden mit abstrusen, kaum nutzbaren Kräften (sieht den Menschen Kinder und Schwangerschaften an), absurde, auch peinliche Momente, der Funny-Animal-Look. Irgendwie ist die Serie stets kurz vorm Abheben – und tut es doch nicht. Aber während ich noch rätsele, fällt mir ‚Das verrückte Unkraut‘ in die Finger. Stammt auch von Trondheim, ist grade frisch erschienen, ganz ähnlich und doch ganz, ganz anders. Denn mit dem verrückten Unkraut fällt plötzlich das Staunen wieder leicht (…)“ • https://t1p.de/bc19

Mitarbeiter: Andreas Wolf • Matthias Penkert-Hennig
13.06.2019 • Dein Antiheld:
GIDEON FALLS (Bd.1): Die schwarze Scheune • 400 Wörter • Matthias Penkert-Hennig über den bei Splitter erschienenen Band von Jeff Lemire & Andrea Sorrentino: „(…) Die fiebrige Suche nach der schwarzen Scheune und dem eigenen Verstand so fesselnd wie dicht erzählt und glänzt vor allem dadurch, dass sich Lemire und der italienische Künstler Andrea Sorrentino ganz offensichtlich sehr gut bei ihrer gemeinsamen Arbeit an großen Themen wie ‚Green Lantern‘ und ‚Old Man Logan‘ aufeinander einstimmen konnten. Kaleidoskopartig aufgefächerte Bildsequenzen geben völlig wortlos sehr überzeugende Einblicke in Szenen die ohnehin besser gefühlt als beschrieben werden könnten, die es in Filmen mit Kamerafahrten und akustischer Untermalung deutlich einfacher gehabt hätten und doch nun in gedruckter Form auf ganzer Linie überzeugen (…)“ • https://t1p.de/clzv
Weiterer aktuelle Rezensionen auf „Dein Antiheld“:
• Matthias Penkert-Hennig über „Secret Empire (Panini) von Nick Spencer & Andrea Sorrentino
• Matthias Penkert-Hennig über „Das goldene Zeitalter (Reprodukt) von Roxanne Moreil & Cyril Pedrosa
• Andreas Wolf über „Hitler“ (Reprodukt) von Shigeru Mizuki
https://deinantiheld.de/category/review/

Bernd Weigand • Holger Bachmann
14.06.2019 • Comicleser:
NEW MUTANTS: HÖLLENBIEST • 600 Wörter • Bernd Weigand über den bei Panini erschienenen Band von Chris Claremont & Bill Sienkiewicz: „(…) Die ersten drei Stories drehen sich um den Kampf gegen den Demon Bear (wobei auch X-Men Ikone Chris Claremont mit wortgewaltigen Texten glänzt), während die letzte Geschichte die Ankunft des außerirdischen Techno-Wesens Warlock schildert (auch dessen Look ist eindrucksvoll von Sienkiewicz illustriert), das fortan Teammitglied der New Mutants werden sollte. Übrigens: die Höllenbiest Story bildet die Vorlage für eine Verfilmung, die bereits seit einer Weile abgedreht ist (Trailer gibt’s auf YouTube), die aber – warum nur? – erst im nächsten Jahr in die Kinos kommen (…) und offenbar einen gehörigen Horror-Touch aufweisen soll (…)“ • https://t1p.de/yu9w
Weitere aktuelle Rezension auf Comicleser:
• Holger Bachmann über „Lady Mechanika“ 5 (Splitter) von Joe Benitez & M. M. Chen
• Holger Bachmann über „Grün“ 2 (Splitter) von Frauke Berger
http://www.comicleser.de/

emu: Emanuel Brauer • Franzi: Franziska Brauer
18.06.2019 • Bizzaro World:
COMICZEICHNER INGO RÖMLING UNTERSCHREIBT VERTRAG MIT DARGAUD • 150 Wörter • von Emanuel Brauer • „Comiczeichner Ingo Römling hat scheinbar Großes vor, denn der aus Frankfurt am Main stammende Künstler hat soeben einen Verlagsvertrag mit dem französischen Comicriesen Dargaud unterschrieben. Dieser sieht wohl nicht nur eine französische Edition seiner mit Autor Peter Mennigen erschaffenen Comicreihe ‚Malcolm Max‘ vor, sondern soll auch gänzlich neue Titel mit sich bringen (…)“ • https://t1p.de/ehda


COMIC-TIPPS

15.06.2019 • diverse Zeitungen:
HÄRRINGERS SPOTTSCHAU: Die Welle • von Christoph Härringer • https://t1p.de/ruff

17.06.2019 • Tages-Anzeiger:
ZÜRiVERSUM: ÖCH! • von Kati Rickenbach • https://t1p.de/xzx3 (Instagram)

17.06.2019 • Frankfurter Allgemeine Zeitung:
GLÜCKSKIND – Folge 185: Zukunft ist für alle gut! • von Flix • https://t1p.de/c0zs (Twitter)

18.06.2019 • Tagesspiegel Checkpoint:
BERLINER SCHNUPPEN – Folge 203: E-Scooter erlaubt • von Naomi Fearn • https://checkpoint.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig)

18.06.2019 • Tages-Anzeiger:
UNTER ANDEREN: Trennung? • von Yves Noyau • https://t1p.de/d68f (Instagram)

18.06.2019 • taz.die tageszeitung:
TOUCHÉ CLASSICS: Fiebermessen • von ©TOM • https://t1p.de/ogfz

18.06.2019 • sarahburrini.com:
DAS LEBEN IST KEIN PONYHOF: Love Your Selfie • von Sarah Burrini • https://t1p.de/y8br

18.06.2019 • abbrederis.com:
DAS TÄGLICHE SCHEITERN: Die Zeichen stehen auf Heimarbeit! • von Christoph Abbrederis • http://www.abbrederis.com/taglich.html


CARTOON-TIPPS

17.06.2019 • ruthe.de:
INLANDSFLÜGE • von Ralph Ruthe • https://t1p.de/q250

17.06.2019 • twitter.com/TSchwarwel:
FRAUEN-WM • von Schwarwel • https://t1p.de/q7hh

18.06.2019 • sakurai-cartoons.de:
DURCHATMEN. MEHR NICHT • von Heiko Sakurai • https://t1p.de/e6t5

18.06.2019 • Facebook:
WENN KREUZWORTENTWICKLER SCHERZEN • von Thomas Plaßmann • https://t1p.de/0yrg


KALENDERBLATT 1

Der 17. Juni in der Welt der Comic …

GEBURTSTAG: Yoshiki Nakamura (50), japanische Mangaka („Skip Beat!“), Wikipedia: https://t1p.de/itjn • Matthieu Bonhomme (46), französischer Comic-Künstler („Der Marquis von Anaon“, „Lucky Luke“), Comiclopedia: https://t1p.de/3pms

TODESTAG: Curt Swan (17.02.1920–17.06.1996), amerikanischer Comic-Künstler („Superman“), Wikipedia (en): https://t1p.de/lvmz


KALENDERBLATT 2

Der 18. Juni in der Welt der Comic …

GEBURTSTAG: Clark Kent alias Superman (??), amerikanischer Superheld kryptonischer Herkunft, Ask the DC Multiverse Historian: https://t1p.de/9dm0 • Alan Davis (63), britischer Comic-Künstler („Excalibur“), Wikipedia (en): https://t1p.de/eg2h • Masahito Soda (51), japanischer Mangaka („Subaru“), Wikipedia: https://t1p.de/2yfi