die neunte • Comic-Presseschau • 20.06.2019

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 20. Juni 2019.


IM FOKUS: COMICFESTIVAL MÜNCHEN STARTET

Beträge aus der Vorberichterstattung zur Veranstaltung, die vom heutigen 20. bis 23. Juni 2019 in der bayerischen Landeshauptstadt stattfindet …

15.06.2019 • Allesfresser:
ARTENVIELFALT IM COMIC-BIOTOP – Comicfestival München 2019 • 850 Wörter • Markus Binder im Gespräch mit Heiner Lünstedt, dem Leiter des Comicfestivals München • “(…) Ich geb’s ja zu, hin und wieder reiche ich auch mein Sketchbook über den Tisch und lasse mir eine schöne Zeichnung machen. Und hier zeigt sich auch ein deutlicher Unterschied zwischen dem Comicfestival und den kommerziell orientierten Comic Cons, die grade überall aus dem Boden schießen: Dort zahlt man erkleckliche Beträge für ein Selfie mit dem Nebendarsteller aus einer schlechten Serie, die in zehn Jahren kein Mensch mehr kennt; bei uns kauft man an einem Stand einen Comic für zehn Euro und bekommt eine prächtige Zeichnung dazu – und damit auch eine schöne Erinnerung (…)“ • https://t1p.de/lv74

18.06.2019 • Süddeutsche Zeitung – Regionalteile:
„PENG!“ UND MEHR • 250 Wörter • „Nach 2015 und 2017 wird das Comicfestival nun auch in diesem Jahr seinen Mittelpunkt in der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe haben. Unter dem Dach des Gebäudes aus den Fünfzigerjahren präsentieren sich von Donnerstag bis Sonntag, 20. bis 23. Juni, Comicverlage aus dem In- und Ausland sowie viele Zeichner. Offenbar hat die Münchner Comicgemeinde nach etlichen anderen Veranstaltungsorten (etwa die Praterinsel, das Künstlerhaus und das Alte Rathaus) nun endlich einen Platz gefunden, an dem sich Gäste und Publikum gleichermaßen wohlfühlen (…)“ • https://t1p.de/la0n

18.06.2019 • Süddeutsche Zeitung – Regionalteile:
BILDER EINER STADT • 750 Wörter • von Sabine Buchwald • „(…) In einer Stadt, die sich seit fast 30 Jahren ein mehrtägiges Comicevent leistet, kann es um die Kultur gezeichneter Bilderwelten nicht so schlecht stehen. München ist zwar nicht Brüssel, wo sich die Schlümpfe, Tim und Struppi und unzählige andere Helden mehr auf Hauswänden tummeln. Vielleicht aber ist es nur eine Frage kurzer Zeit, dass auch hier Stadtführer Touren von einer bemalten Fassade zur nächsten anbieten können. Motive ortsansässiger Zeichnern gäbe es. Allein der Wunsch danach müsste lauter werden (…)“ • https://t1p.de/ewl4

18.06.2019 • Süddeutsche Zeitung – Regionalteile:
DIE EINSAMKEIT DER GROSSSTÄDTER • 400 Wörter • Jürgen Moises über die Ausstellung „Comics aus Taiwan“ (Alten Kongresshalle, 20.–23.06.2019): „(…) Weltweit zählt Jimmy Liao neben dem vor zwei Jahren verstorbenen Manga-Großmeister Chen Uen zu den bekanntesten taiwanesischen Comickünstlern. Und weil in diesem Jahr ‚Comics aus Taiwan‘ einen der Schwerpunkte bilden, werden auf dem Comicfestival Ausstellungen zu beiden gezeigt. Das gilt auch für Sean Chuang, dessen Comic ‚Meine 80er-Jahre – Eine Jugend in Taiwan‘ im Jahr 2015 bei uns erschien und von dem ebenfalls Werke zu sehen sind (…)“ • https://t1p.de/sn0y

19.06.2019 • Die Rheinpfalz, Ludwigshafen am Rhein:
PFÄLZER COMIC-KULTUR IN BAYERN GEFRAGT • 450 Wörter • von Peter Müller • (…) Immer wenn der ein übers andere Jahr stattfindende Comic-Salon Erlangen – die wichtigste Veranstaltung für grafische Literatur im deutschsprachigen Raum – Pause macht, füllt das Comicfestival München die Lücke. Längst hat es sich als weiteres bedeutendes Treffen der Szene etabliert. An diesem langen Fronleichnam-Wochenende wird auch der Wattenheimer Verleger Eckart Schott (Salleck Publications) in der Alten Kongresshalle gegenüber der Theresienwiese seinen Stand aufbauen und, unterstützt von fleißigen Comic-Freunden aus der Pfalz, sein Programm vorstellen (…)“ • https://t1p.de/6403 (kostenpflichtig)

19.06.2019 • Tagesspiegel Online:
FREIE BAHN FÜR DEN COMIC • 450 Wörter • von Christoph Haas • (…) Wie schon 2015 und 2017 hat das Comicfestival mit der Alten Kongresshalle nahe der Theresienwiese einen auch in architektonischer Hinsicht attraktiven Hauptstandort gefunden, an dem, neben der obligatorischen Messe, einige Ausstellungen zu sehen sind, darunter von Matthias Schultheiss, Olivia Vieweg (‚Endzeit‘) und Katja Klengel (‚Girlsplaining‘) (…) Die Zahl der internationalen Gäste ist beachtlich. Zu den prominentesten gehören Dave McKean (bekannt vor allem für seine spektakuläre Batman-Graphic-Novel ‚Arkham Asylum‘) und der französische Tausendsassa Lewis Trondheim (‚Herr Hase‘, ‚Ralph Azham‘) (…)“ • https://t1p.de/5x5e


TV • RADIO

17.06.2019 • ARTE – Stadt Land Kunst:
HARLEM: SUPERHELDEN IN GEFAHR • 7 min • von Jennifer Luby, die ausführlich Prof. Robert A. Emmons Jr. zu Wort kommen lässt • Harlem nördlich von Manhattan ist eines der lebhaftesten Viertel New Yorks. Es war Hochburg des Jazz, des Civil Rights Movement – und lange Zeit auch des Verbrechens. In Harlem ging es den Superhelden [durch Frederic Wertham] an den Kragen … [sic! Wie auch im Beitrag ausgeführt, konnten die Superhelden von der Entwicklung eigentlich sogar profetieren] • https://t1p.de/w1nu (online bis 17.06.2021)

18.06.2019 • DLF Kultur – Im Gespräch:
MIT STRICHMÄNNCHEN ÜBER KULTURGRENZEN HINWEG • 35 min • Moderatorin Ulrike Timm im Gespräch mit der Designerin Yang Liu • „(…) ’Ich fühle mich immer als eine Mischung von deutsch, chinesisch und allen anderen Orten, wo ich war. Ich denke, im Privatleben bin ich eher chinesisch, im Berufsleben oder auch anderen Situationen, die man als Erwachsener erlernt hat, bin ich definitiv mehr deutsch.‘ Aus ihren Erfahrungen in beiden Kulturen hat sie ein Buch gemacht, ‚Ost trifft West’ – kaum Text, fast nur Piktogramme, die jeweils eine deutsche und eine chinesische Sichtweise symbolisieren (…)“ • https://t1p.de/efq1 (Audio-Versionen online bis 19.01.2038)

Siehe auch Rubrik „Kalenderblatt 1“ weiter unten unter „Ereignis“.


PRESSESCHAU

15.06.2019 • Süddeutsche Zeitung – Regionalteile:
DRUCKSACHE • 1200 Wörter • von Sabine Buchwald • „(…) Es steckt mehr Zürich als München in ‚Strapazin‘. Das hat sich in den vergangenen 35 Jahren so entwickelt. Herbert Meiler gefällt das nicht so recht, aber er ist keiner, der nörgelt. Er schätzt die Schweizer, ohne deren Strukturen das Comicmagazin womöglich nicht überdauert hätte und auch nicht ewig weitermachen könnte. Seinen Ursprung aber hat das ‚Strapazin‘ dort, wo 1973 das ‚Blatt‘ gegründet wurde, das legendäre alternative Münchner Straßenmagazin, Vorbild für viele andere Subkultur-Hefte (…)“ • https://t1p.de/xbi0

18.06.2019 • Frankfurter Allgemeine Zeitung:
SCHÖNE WITZGESÄUBERTE WELT – Keine Karikaturen mehr in der „New York Times“ – ein Akt der Selbstzensur • 600 Wörter • Kommentar der F.A.Z.-Karikaturisten Achim Greser und Heribert Lenz • „(…) Die ‚New York Times‘ hat sich für die Killervariante entschieden, ab dem 1. Juli will sie keine politischen Karikaturen mehr veröffentlichen. Das ist ein harter Schlag für den Berufsstand von uns Karikaturisten, schließlich ist das Blatt nicht die ‚Landlust‘ oder die ‚Apotheken‘-Umschau Amerikas. Wie lange dauert es, bis auch dieser Trend uns diesseits des Atlantiks erreichen wird? (…)“ • https://t1p.de/otyo (kostenpflichtig)

19.06.2019 • Mittelbayerische Zeitung – Cham:
DAS LEBEN IST (K)EIN COMIC – Die Helden des Marian Janka • 950 Wörter • von Ernst Fischer • „(…) Der Mann sammelt die Comics seiner Bubentage. Sie haben alle einen Vater, bei dessen Namen man nie auf einen Heldenschöpfer kommen würde: Hansrudi Wäscher. Er hat sie erschaffen, die Falks, Sigurds und Tibors. Der Chamer Marian Janka gehört zum HRW-Fanclub Bayern (…) mit rund 200 Mitgliedern in ganz Deutschland und Nachbarländern (…) ‚Man muss sich was trauen im Leben!‘ Vielleicht hat Marian das auch von Falk gelernt: ‚Und man darf nicht gleich aufgeben, wenn mal etwas nicht klappt.‘ Marian hat sich durchgekämpft im Leben. Abi ‚mit Hürden‘, Magister-Studium für Pädagogik, Politik, Soziologie in Erlangen, diverse Jobs vom Landesjugendsekretär der Naturfreundejugend Bayern bis zum Berater und Dozenten für Arbeitsfragen, immer in der Gewerkschaft engagiert. 2013 in Rente (…)“ • https://t1p.de/2752 (kostenpflichtig)

19.06.2019 • dpa-Beitrag, u. a. SZ.de:
KLEINE ANGEBOTE RÄUMEN BEI GRIMME ONLINE AWARDS AB • 400 Wörter • „(…) Der Grimme Online Award gilt als wichtigster deutscher Preis für Online-Publizistik. Aus 1200 Vorschlägen hatte die Nominierungskommission 28 Angebote ausgesucht, von denen jetzt 8 prämiert wurden (…) Einen weiteren Preis gewannen die Strichmännchen-Cartoons des „Witzbildzeichners“ Tobias Vogel in seinem Satire-Format „Krieg und Freitag“. Die auf Twitter, Facebook und Instagram veröffentlichten Karikaturen behandeln sowohl politische als auch persönliche Themen (…)“ • https://t1p.de/v31k

20.06.2019 • Ostsee-Zeitung, Rostock:
HELD MIT WITZ UND RETROCHARME • 250 Wörter • Michael Klamp über „Moga Mobo 114: Das ewige Fleisch“ von Titus Ackermann, Thomas Gronle & Jonas Greulich: „(…) Das jüngste Produkt des Trios ist eine Kollaboration mit dem Deutschen Fleischermuseum Böblingen. Das Museum hat für ein halbes Jahr eine feine Schau, und die Bilder der Ausstellung bilden die 114. Ausgabe des Magazins, erhältlich in Clubs in Berlin und Stuttgart und deutschlandweit in Comicläden. Damit bekommen wir ein Themenheft über Fleisch in allen Facetten. Auf ethisch dünnem Eis werden die Aspekte ‚Töten‘, ‚Leben‘ und ‚Glauben‘ auf ausgewogene Weise präsentiert. Die drei Künstler reflektieren ihr ‚fleischliches‘ Leben anhand eigener Erfahrungen (…)“ • https://t1p.de/hsrj (kostenpflichtig, Genios)

20.06.2019 • Neue Zürcher Zeitung:
DER DUNKLE RITTER IST IKONE UND HOFFNUNGSTRÄGER – Vor 30 Jahren wagte sich Batman ins Kino • 1100 Wörter • von Nina Jerzy • „(…) Heutzutage schwer vorstellbar, galt ein Superheldenfilm 1989 als finanzielles Risiko. Der Nachrichtensender CNN warf zur ‚Batman‘-Premiere die Frage auf, ob sich das Studio Warner Bros. mit dem teuren Projekt übernommen haben könnte. 1987 hatte der vierte und vorerst letzte Superman-Film mit seinen billigen Spezialeffekten in gewisser Weise das erste grosse Kapitel der Comicverfilmungen geschlossen, zu dem auch die selbstironische ‚Batman‘-Fernsehserie aus den Sechzigern mit Adam West zählt. Die Fans aber waren hungrig nach einer Kinoadaption, die dem düsteren Vorbild gerecht wurde (…)“ • https://t1p.de/aqrd

20.06.2019 • Westdeutsche Zeitung, Wuppertal:
SUPERHELDEN LANDEN MITTEN IN KÖLN • 1100 Wörter • von Stephan Eppinger • „(…) So oder so ähnlich könnte ein Rundgang über das neue Popkulturfestival CCXP Cologne ablaufen, das vom 27. bis zum 30. Juni in den Nordhallen der Kölner Messe seine Deutschlandpremiere feiert. Bis zu 70.000 Besucher werden an den vier Tagen erwartet (…) Und nicht nur Schauspieler sind die Stars in den Messehallen 7 und 8. In der Artists Alley werden 100d Comiczeichner aus aller Welt erwartet. Dazu zählen zum Beispiel Künstler wie Ivan Reis, Joe Prado, Brian Azzarello oder Mike Deodato, die auf der Ultra Stage über ihre aktuellen Projekte sprechen werden. Die bisherige Role Play Convention wird Teil der neuen Veranstaltung (…)“ • https://t1p.de/eqda (nur wenige Freiminuten, dann kostenpflichtig)


NETZSCHAU

19.06.2019 • YouTube:
LIVESTREAM DER PREISVERLEIHUNG DES #GOA19 • 221 min • Video-Podcast mit Moderatorin Siham El-Maimouni • https://t1p.de/6y3e • Der Teil mit der Preisverleihung des Grimme Online Awards durch Ralph Ruthe an „Krieg und Freitag“ von Tobias Vogel beginnt hier: https://t1p.de/p5d0

19.06.2019 • wdr.de:
PREISE FÜR DIE BESTEN SEITEN IM NETZ • 450 Wörter • von Susanne Schnabel • „(…) Über 300 Gäste sind am Mittwochabend (19.06.2019) in die Kölner Flora gekommen, um die Gewinner des Grimme Online Awards 2019 zu feiern (…) ‚Ich möchte gerne zeichnen können wie Tobias Vogel‘, sagt der Comiczeichner Ralph Ruthe in seiner Laudatio. Der gebürtige Krefelder Tobias Vogel gewinnt den Award mit ‚Krieg und Freitag‘ in der Kategorie Kultur und Unterhaltung. Auf Twitter, Facebook und Instagram veröffentlicht er regelmäßig Strichmännchen-Zeichnungen zu gesellschaftlichen, politischen oder persönlichen Themen (…)“ • https://t1p.de/jfct

19.06.2019 • MDR Kultur:
ONLINE-AUSZEICHNUNG FÜR OFFLINE-VERANSTALTUNG – Grimme Online Award 2019 • 800 Wörter • „(…) In der Kategorie Kultur und Unterhaltung wurde die Auszeichnung von dem Cartoonist und Komiker Ralph Ruthe übergeben. Auf Twitter, Facebook und Instagram veröffentlicht Tobias Vogel regelmäßig unter dem Namen ‚Krieg und Freitag‘ gezeichnete Kommentare zum aktuellen Geschehen. Trotz relativ einfacher Stilistik mit schwarz-weißen Strichmännchen bringt er seine Themen zielsicher und humorvoll auf den Punkt. Die Jury lobte den ’sehr besonderen Humor‘ seiner Zeichnungen, die ‚herausragend in der Einfachheit und Direktheit‘ seien (…)“ • https://t1p.de/r7u6


COMIC-TIPPS

18.06.2019 • twitter.com/EgonForever:
EGON FOREVER!: Comic oder Cartoon • von Andre Lux • https://t1p.de/qw0a

19.06.2019 • taz.die tageszeitung:
TOUCHÉ CLASSICS: Ding Dong • von ©TOM • https://t1p.de/nn6k

19.06.2019 • fonflatter.de:
FLEDERMAUS FÜRST FREDERICK FON FLATTER – #4244: Ein gutes Buch III • von Bastian Melnyk • https://t1p.de/4278

20.06.2019 • Tagesspiegel Checkpoint:
BERLINER SCHNUPPEN – Folge 205: Radler • von Naomi Fearn • https://checkpoint.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig)

20.06.2019 • Tages-Anzeiger:
NINA WINTER WOLF: Danger Zone • von Owley Samter • https://t1p.de/19mi (Instagram)

20.06.2019 • 18metzger.de:
TOTES MEER – Folge 669: Ländliche Räume • von 18 Metzger • https://t1p.de/mheh


CARTOON-TIPPS

18.06.2019 • Krieg und Freitag:
LIEBER MENSCH … • von Tobias Vogel • https://t1p.de/pu14 (Instagram)

18.06.2019 • twitter.com/TSchwarwel:
AKK HATS EINFACH NICHT DRAUF • von Schwarwel • https://t1p.de/ldp6

19.06.2019 • nelcartoons.de:
WAS MACHST DU? • von NEL • https://t1p.de/mhpx

20.06.2019 • Facebook:
WORT ZUM FEIERTAG • von Thomas Plaßmann • https://t1p.de/n5bs

20.06.2019 • sakurai-cartoons.de:
UNSERE AUSSICHTEN • von Heiko Sakurai • https://t1p.de/jr2p

20.06.2019 • harmbengen.de:
JOHNSON-VORTEIL • von Harm Bengen • https://t1p.de/29he


KALENDERBLATT 1

Der 19. Juni in der Welt der Comic …

TODESTAG: Jijé alias Joseph Gillain (13.01.1914–19.06.1980), belgischer Comic-Künstler („Spirou“, „Jerry Spring“), Comiclopedia: https://t1p.de/05id • Kim Thompson (25.09.1956–19.06.2013), amerikanischer Verleger von Fantagraphics Books, Wikipedia (en): https://t1p.de/lbqs

EREIGNIS: 1978 erscheint der erste Garfield-Strip von Jim Davis in den amerikanischen Zeitungen, Beitrag des BR-Radios Bayern 2 (Das Kalenderblatt, 4 min, von Anja Mösing): https://t1p.de/c1q0


KALENDERBLATT 2

Der 20. Juni in der Welt der Comic …

EREIGNIS: 1985 erschien die erste Ausgabe des Fachblatts Der Donaldist. Sie trägt die Nummer 52, anschließend an das Vorgängermagazin „Hamburger Donaldist“, Duckipedia: https://t1p.de/dgcy