die neunte • Comic-Presseschau • 29.07.2019

 

Liebe Leser,

hier kommt wieder der (fast) tägliche Überblick von „die neunte“ mit aktuellen Links aus Presse, Funk und Web – heute vom 29. Juli 2019.


TV • RADIO

26.07.2019 • ARTE – Journal:
JOURNALISMUS ALS COMIC • 3 min • von Claudia Reinhard • „Wer Journalismus hört, denkt in der Regel an Zeitungstexte, Radio- oder Fernsehbeiträge. Aber es geht auch anders. Eine Ausstellung im Berliner Museum für Kommunikation zeigt Berichterstattung, die auf dem Zeichenblock entstanden ist – als Comic. Im begleitenden Workshop versuchen sich Teams aus deutschen Journalisten und Zeichnern an der unkonventionellen Form des Berichtens“ • https://t1p.de/nqty (online bis 28.07.2022)

29.07.2019 • DLF Kultur – Studio 9:
ÜBERSETZUNGEN MIT DREIFACHEM BODEN – Asterix-Übersetzer Klaus Jöken im Gespräch • 9 min • Moderatorin: Liane von Billerbeck • „(…) Als ich damals dem Asterix-Autor Albert Uderzo vorgestellt wurde, als ich die Serie übernommen habe, sagte der zuerst zu mir, Asterix darf man nicht übersetzen, man muss ihn anpassen, also adaptieren. Und das versuche ich halt. Ich sage immer, die Übersetzung, die dauert eine Woche, dann hab ich den Asterix übersetzt. Danach, die nächsten zwei Monate, beschäftige ich mich damit, ihn anzupassen, dass er im Deutschen genauso wirkt wie im Original (…)“ • https://t1p.de/pzgf (online bis 19.01.2038)

29.07.2019 • DLF Kultur – Studio 9:
STEREOTYPE IN COMICS – Der Blick auf den Kontext ist wichtig • 9 min • Moderatorin Nicole Dittmer im Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin und Comic-Forscherin Marie Schroer • https://t1p.de/q6fh (online bis 19.01.2038)

29.07.2019 • DLF – Corso:
MULTIKULTI-SUPERHELDEN – Marvels Diversitätsoffensive • 6 min • von Jörg Albrecht • “(…) Mehr als zehn Jahre und ganze 20 Superheldenabenteuer nach dem ersten ‚Iron Man‘ mussten vergehen, bis endlich auch einer Frau zugetraut wurde, ohne männliche Unterstützung die Welt zu retten. ‚Captain Marvel‘ hat die Kassen klingeln lassen, eine Milliarde Euro weltweit eingespielt und damit den Beweis erbracht, dass auch mit einer Superheldin Geld zu verdienen ist (…)“ • https://t1p.de/a9it (online bis 19.01.2038)

29.07.2019 • BR Radio B5 Kultur:
KLATSCH UND FREU: 85 JAHRE DONALD DUCK IN SCHWARZENBACH • 2 min • von Annerose Zuber • „Sie ist eine der beliebtesten Comic-Figur weltweit: Die Ente Donald Duck. Vor 85 Jahren tauchte Donald erstmals in einem Zeichentrickfilm auf. Dieses Jubiläum feiert das Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach an der Saale mit einer Sonderausstellung“ • https://t1p.de/5rrc

29.07.2019 • BR Fernsehen – Frankenschau :
MUSEUM FEIERT DONALD DUCKS GEBURTSTAG • 3 min • von Claudia Grimmer • „Das Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach an der Saale ist das erste Museum für Comic und Sprachkunst Deutschlands. Pünktlich zum 85. Geburtstag der Comic-Ente Donald Duck, können Besucher dort eine ganz besondere Ausstellung bewundern“ • https://t1p.de/5rrc (online bis 28.07.2020)


PRESSESCHAU

26.07.2019 • Neue Presse, Hannover:
„UNBEFUGTES BETRETEN“: COMIC-ANTHOLOGIE ÜBER NIKI UND KOLLEGINNEN • 300 Wörter • Stefan Gohlisch über „unbefugtes Betreten – Frauen in der Kunst“ (Kult Comics) von Willi Blöß: „(…) Es sind teils erschütternde Geschichten, vor allem über männliche Ignoranz und Hybris: Claudel zum Beispiel zerbrach an ihrem übermächtigen Partner, dem Künstlerkollegen Auguste Rodin, und wurde in die Psychiatrie gesperrt. Kahlo und Modersohn-Becker standen in den Schatten ihrer Männer, und die Kunst de Lemickas wurde als Schnurre einer verwöhnten Frau abgetan und verspottet. Einzig Niki de Saint Phalle schaffte – gegen große Widerstände – den Durchbruch (…)“ • https://t1p.de/4g7b (kostenpflichtig)

26.07.2019 • Rheinische Post, Düsseldorf:
HEINRICH-HEINE-INSTITUT PUNKTET MIT GRAPHIC NOVELS • 350 Wörter • über die Ausstellung „Die Comic-Kunst des Erzählens“ (Heinrich-Heine-Institut, Düsseldorf, bis 01.09.2019) • „(…) Zum Abschluss der reich bebilderten Schau geben am 1. September Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer Auskunft über ihre Comic-Adaption von Erich Maria Remarques ‚Im Westen nichts Neues‘, die in Ausstellung gezeigt wird. Bis dahin gibt es aber noch etliche weitere Termine, mit denen dieses vergleichbare neue, vor allem junge Lese ansprechende literarische Genre präsentiert werden soll: Am 11. August führt Kurator Jan von Holtum durch die Ausstellung, am 11. und 18. August wird ein Workshop für Kinder und junge Erwachsene angeboten. Unter Anleitung des Düsseldorfer Zeichners Peter Schaaff sollen die Teilnehmer befähigt werden, selbst eigene Comics zu produzieren (…)“ • https://t1p.de/bai8

26.07.2019 • Frankfurter Allgemeine Zeitung:
HEROISMUS IM AUSVERKAUF • 850 Wörter • Luise Checchin über die TV-Serie „The Boys“ (Amazon Prime) von Eric Kripke, Evan Goldberg & Seth Rogen nach der gleichnamigen Comic-Vorlage von Garth Ennis & Darick Robertson: „(…) Trotzdem gelingt es den Serienmachern, einen veritablen Beitrag zur laufenden Debatte um Geschlechterungleichheit zu leisten. Gerade im Geschehen um die Superheldin Starlight spielen der komplizierte individuelle Umgang mit gesellschaftlichen Frauenbildern und die Wahrnehmung um sexuelle Gewalt eine große Rolle. Die Erzählung verfällt hier zum Glück nicht in Didaktik, sondern stellt in heiklen Szenen geschickt emotionale Nachvollziehbarkeit her (…)“ • https://t1p.de/ojw5

27.07.2019 • Stuttgarter Zeitung:
ALLEIN GEGEN DIE SUPERHELDEN-MAFIA • 600 Wörter • Gunther Reinhardt über die TV-Serie „The Boys“ (Amazon Prime) von Eric Kripke, Evan Goldberg & Seth Rogen nach der gleichnamigen Comic-Vorlage von Garth Ennis & Darick Robertson: „(…) In der Welt von ‚The Boys‘ heißen die Superhelden nicht Iron Man, Black Widow oder Captain America, sondern Homelander, Queen Maeve oder The Deep, und sie sind alle bei einem Konzern namens Vought unter Vertrag. Der verdient sein Geld zum einen damit, dass er Superhelden auf Verbrecherjagd schickt oder für Militäreinsätze verleiht, und zum anderen, indem er sie als Markenartikel verhökert, mit Filmen, Comics und Merchandising Milliardenumsätze generiert (…)“ • https://t1p.de/nuv7

27.07.2019 • Stuttgarter Zeitung:
ZU HART FÜR DC UND HOLLYWOOD • 300 Wörter • Thomas Klingenmaier über die Serie „The Boys“ (Panini) von Garth Ennis & Darick Robertson: „(…) Nach sechs Einzelheften war 2007 Schluss. Nicht einmal den üblichen Sammelband wollte man dem gar nicht firmenlinientreuen Comic spendieren. Früher wären Ennis‘ Erfindungen per Knebelvertrag an DC gebunden gewesen und für lange Zeit im Giftschrank verschwunden. Aber diese Zeiten sind vorbei, und so konnte Ennis mit ‚The Boys‘ zum Verlag Dynamite Entertainment wechseln und seine Anti-Superheldengeschichte in insgesamt 72 Heften ausbreiten, deren Giftigkeit und Brutalität eher zunahm (…)“ • https://t1p.de/eky4

27.07.2019 • Süddeutsche Zeitung:
VIER FAVORITEN DER WOCHE: LEWIS TRONDHEIM • 150 Wörter • Martina Knoben über „Die neuen Abenteuer von Herrn Hase 2: Das verrückte Unkraut“ (Reprodukt) von Lewis Trondheim: „(…) Tatsächlich hat der Reprodukt-Verlag als Buch herausgebracht, was zunächst auf Instagram erschien: Lewis Trondheim hat vom 1. 1. bis zum 31. 12. 2018 täglich eine Zeichnung um seine berühmte Figur Herr Hase auf Instagram veröffentlich. Nun liegen die 365 Folgen von „Das verrückte Unkraut“ als kleiner, dicker Band vor, der sich flott durchblättern und lesen lässt (…)“ • https://t1p.de/s4vj

27.07.2019 • Süddeutsche Zeitung – Regionalteile:
„BELIEBT SIND DIE KLASSIKER“ – Germeringer Comicnacht • 750 Wörter • Ariane Lindenbach im Gespräch mit Christine Förster-Grüber, Leiterin der Stadtbibliothek Germering • „(…) Ich komme noch aus der Generation, in der man dachte, Comiclesen verdirbt die Sprache. Mindestens. Aber das hat sich komplett gewandelt. Weil viele, die damals gerne Comics gelesen haben, inzwischen selbst Kinder haben. Und weil keines der Vorurteile sich bewahrheitet hat. Comics sind für uns in der Stadtbibliothek, aber auch für alle anderen Büchermenschen, also Personen, die beruflich mit Büchern zu tun haben, eine eigene Gattung. Die ist absolut anerkannt (…)“ • https://t1p.de/tusf

27.07.2019 • Süddeutsche Zeitung – Regionalteile:
STIPENDIUM FÜR COMIC-AUTORIN • 100 Wörter • „Die Comic-Autorin Lisa Frühbeis aus Augsburg erhält im Rahmen eines Austauschprogramms zwischen dem Freistaat Bayern und der kanadischen Provinz Québec ein Aufenthaltsstipendium. Mit dem Stipendium kann Frühbeis im Herbst dieses Jahres zwei Monate lang in der „Maison Scott“ in Gatineau, der viertgrößten Stadt der Provinz Québec, leben und künstlerisch tätig sein (…)“ • https://t1p.de/xxl5

27.07.2019 • Tagesspiegel:
HAPPY BIRTHDAY! EIN MENSCH, EIN WITZ, EIN BILD – Klaus Stuttmann wird 70 • 300 Wörter • von Christoph von Marschall • „(…) Klaus Stuttmann ist modern, in der Technik und im Stil. Und ist sich dabei zeitlos treu geblieben. Er lebte schon in den 1970er Jahren als Schwabe in Kreuzberg, als das noch nicht ‚in‘ war. Klaus Stuttmann war immer links, aber ohne ideologische Blindheit. Er liebt die intellektuelle Auseinandersetzung mit den Widersprüchen politischer Haltungen. Das hat mich angezogen, als er noch einer von mehreren Karikaturisten beim Tagesspiegel war, und ich – damals Leiter der Meinungsredaktion – ihn 2003 überzeugen konnte, täglich für uns zu zeichnen (…)“ • https://t1p.de/j7dh

27.07.2019 • Wiener Zeitung:
MARVELS FESCHER FAKE-FEMINISMUS • 850 Wörter • von Theresa Budin • „(…) Auch die grüne Kämpferin Gamora, gespielt von Zoë Saldana, kann nicht einfach eine starke und determinierte Kriegerin sein. Das würde sie zu unsympathisch machen. Die männliche Hauptrolle von ‚Guardians of the Galaxy‘ Star Lord, dargestellt von Chris Pratt, kann sich nämlich erst in sie verlieben, als er sie gerettet hat. Marvel hat es somit wieder fertig gebracht, eine Frau zu einem Lustobjekt zu degradieren. Marvel schafft es nach bald zwei Dekaden Leinwand-Erfahrung immer noch nicht, von seinen patriarchalischen Wurzeln wegzukommen und den weiblichen Charakteren wirklich gerecht zu werden (…)“ • https://t1p.de/dyvp

27.07.2019 • Die Welt – Die literarische Welt:
VERGIL IN AUSCHWITZ – Zum 100. Geburtstag von Primo Levi • 1250 Wörter • Marc Reichwein u. a. über die Graphic Novel „Primo Levi“ (bahoe books) von Matteo Mastragostino & Alessandro Ranghiasci: „(…) Der fragile, aber doch bestechend präzise Strich, mit dem der Comic Levis Erinnerungen an Auschwitz visualisiert, wird der Zeitzeugenschaft von ‚Ist das ein Mensch?‘ gerecht. Namentlich das Hin-und-her-Katapultiertsein zwischen zwischen Erinnerungen und Albträumen – etwa der Ohnmacht, sich in Auschwitz einen anderen, besseren, hoffnungsvolleren Ort herbeizuwünschen – vermittelt dieser Comic eindrücklich (…)“ • https://t1p.de/2zu7 (kostenpflichtig, Genios)

29.07.2019 • Die Welt:
STILLE POST WIRD LAUT … – Exklusiver Einblick in die Welt des neuen ‚Asterix‘-Heftes ‚Die Tochter des Vercingetorix‘ [2/6] • 600 Wörter • von Jan Küveler • „(…) Heute geht es weiter, indem die stille Post ihren Weg durchs Dorf zu machen beginnt. Weil in jeder Brust, auch in der von Comicfiguren, zwei Seelen wohnen, einander bekämpfende Prinzipien von Verantwortungsbewusstsein hier und Sorglosigkeit da, von Disziplin hier und Klatschsucht da, von Zucht hier und Laisser-faire da et cetera, haucht der Schmied schon seinem alten Intimfeind, dem Fischhändler Verleihnix, ins Ohr: ‚Pscht… Niemand darf erfahren…‘ und so weiter. Mit einem Ausspruch, der es verdient hätte, sofort so geflügelt zu werden wie Asterix’ Helm, quittiert Verleihnix den Vertrauensvorschuss: ‚Wir Einzelhändler können den Mund halten’ (…)“ • https://t1p.de/gf8v (online diesmal ohne Veröffentlichung des Strips)

29.07.2019 • Der Tagesspiegel:
COMIC-HELDEN DER WOCHE: EVOLUTIONÄRES AFFENTHEATER • 400 Wörter • Lars von Törne über die Graphic Novel „Stehaufmännchen“ (Rowohlt) von Ralf König: „(…) Das ist, wie man es von König kennt, höchst unterhaltsam und strotzt vor pointierten Dialogen, denen man die Schulung an Klassikern wie Loriot anmerkt. Und trotz des humorvollen Grundtons und allerlei Klamauk ist ‚Stehaufmännchen‘ zugleich tieftraurig. Denn König führt seinen Lesern vor Augen, wie die Menschheit sich und ihren Planeten in eine Sackgasse manövriert hat, in ökologischer Hinsicht und auch das soziale Miteinander betreffend (…)“ • https://epaper.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig, eventuell später kostenlos auch auf Tagesspiegel Online)

29.07.2019 • taz.die tageszeitung:
HALLUZINATIONEN BEIM WETTLAUF IM WELTRAUM • 1100 Wörter • Ralph Trommer über drei Bände zur Mondlandung:
• „Der zweite Mann“ 1 (Splitter) von Peter Eickmeyer: „(…) Eickmeyer hält sich an historisch überlieferte Fakten, ikonische Fotografien und Zitate der beteiligten Personen, gönnt sich aber auch kleine fiktive Momente, wie eine Liebesszene, die Präsident John F. Kennedy 1961 in einer Hotelsuite zusammen mit Marilyn Monroe zeigt, die für ihn das Lied ‚Fly me to the Moon‘ haucht. Inspiration für Kennedys Interesse an einer Mondreise? (…)“
• „Apollo 11“ (Knesebeck) von Matt Fitch, Chris Baker & Mike Collins: „(…) Die verschachtelte Erzählweise erzeugt zusammen mit dem effektsicheren Seitenlayout streckenweise einen albtraumhaften Sog. Träume, Gespräche der Astronauten und technisch diffizile Vorgänge des Raumflugs greifen fließend ineinander (…)“
• „Tim und Struppi auf dem Mond“ (Carlsen) von Hergé: „(…) ’Tim und Struppi auf dem Mond‘ bereitet auch heute Lesespaß, da es realistische Science-Fiction mit perfektem Spannungsaufbau und humoristischen Elementen verbindet. Anlässlich des ‚Step‘-Ereignisses vom 21. Juli 1969 schickte Hergé übrigens eine gezeichnete Grußkarte an Neil Armstrong, auf der Tim und Co einen verdutzten Astronauten auf dem Mond begrüßen (…)“
https://t1p.de/l0gz

Jetzt auch kostenlos im Netz verfügbar …

25.07.2019 • Der Tagesspiegel:
ZOFF UND EINIGKEIT – Wo steht die queere Comic-Szene? Ein Blick von Europa nach Nordamerika • 1100 Wörter • von Markus Pfalzgraf • „(…) Die nordamerikanische Szene zeigte sich bei der Konferenz in der School of Visual Arts stark und geeint, auch wenn dort natürlich Streitereien nicht ausblieben. Aber schwule Sexcomickünstler, bisexuelle Zeichnerinnen autobiografischer Geschichten, lesbische Mainstream-Zeichnerinnen und Motorrad-Butches, und vor allem viele junge trans Künstler*innen, die sich vor allem mit Webcomics beschäftigen, sie alle gaben selbst bei kontroversen Diskussionen ein recht harmonisches Bild ab. Doch auch hier gab es Misstöne, etwa als bei einem Trans-Podium die Künstlerin Sophie Labelle berichtete, wie sie im Internet angefeindet wurde, weil sie angeblich ’nicht richtig trans‘ sei, und nur aus Profitgier Comics mache (…)“ • https://t1p.de/gtml

25.07.2019 • Der Tagesspiegel:
„IMMER WIEDER GEGENWIND“ • 650 Wörter • Lara Keilbart im Gespräch mit der Comic-Künstlerin Martina Schradi • „(…) Ich fand das Thema Queerness im deutschen Comic unterrepräsentiert und wollte dazu etwasmachen. Mirwar dabei wichtig, dass die Leute aus der Community selbst etwas erzählen, das ihnen wichtig ist. Das war recht niedrigschwellig für mich, weil ich einfach Freund*innen gefragt habe, ob sie mitmachen wollen. Dann gab’s eine Pressemitteilung und viele Leute haben sich gemeldet (…)“ • https://t1p.de/23nm


COMIC-TIPPS

28.07.2019 • Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:
AM RANDE DER GESELLSCHAFT: Begrüßungssnacks • von Hauck & Bauer • https://t1p.de/wbmy (Twitter)

29.07.2019 • Tagesspiegel Checkpoint:
BERLINER SCHNUPPEN – Folge 231: Ärger mit einem Clan • von Naomi Fearn • https://checkpoint.tagesspiegel.de/ (kostenpflichtig)

29.07.2019 • taz.die tageszeitung:
TOUCHÉ: Eincremen • von ©TOM • https://t1p.de/bm7q

29.07.2019 • 18metzger.de:
TOTES MEER – Folge 675: Eifel, oberhalb von Schuld • von 18 Metzger • https://t1p.de/3nfz

29.06.2019 • fonflatter.de:
FLEDERMAUS FÜRST FREDERICK FON FLATTER – #4261: Hitze • von Bastian Melnyk • https://t1p.de/soa0


CARTOON-TIPPS

26.07.2019 • Krieg und Freitag:
SCHERZARTIKEL • von Tobias Vogel • https://t1p.de/gonf (Instagram)

28.07.2019 • NZZ am Sonntag:
SCHLUSS-STRICH: Süsser Wahn • von Nicolas Mahler • https://t1p.de/ee1n

28.07.2019 • twitter.com/OlisCartoons:
UNVERPACKT • von Oli Hilbring • https://t1p.de/irtd

29.07.2019 • greser-lenz.de:
NEULICH IM CHINA-RESTAURANT • von Greser & Lenz • https://t1p.de/seou

29.07.2019 • twitter.com/SchillingBlum:
GERN GESCHEHEN, WELT! • von Schilling & Blum • https://t1p.de/ztii