„Jason und das Goldene Vlies“

Aus dem Verlagstext:
Durch Tücke errang Pelias die Herrschaft über Thessalien von seinem Bruder Aison. Doch ein Orakelspruch warnte ihn, dass Jason, der Sohn des Aison, seinen rechtmäßigen Platz auf dem Thron wieder einnehmen wird. Darum ersann Pelias eine List: Jason soll das Goldene Vlies aus dem Hain des Ares in Kolchis holen, um sich der Krone als würdig zu erweisen. Und so baut Jason die Argo, das schnellste aller Schiffe, und versammelt die größten Helden Griechenlands um sich. Denn auf der langen Überfahrt lauern zahlreiche Gefahren…

Erscheint im Splitter Verlag.

Ferry/Bruneau/Jubran: Mythen der Antike: Jason und das Goldene Vlies. Splitter, Bielefeld 2020, 168 Seiten, 35,00.