Superheldenzeichner George Pérez ist tödlich erkrankt

Cover Sammelband „New Teen Titans“ (© DC/Panini Comics)

Diese Woche startete mit euiner ungemein traurigen Nachricht: der legendäre Comickünstler George Pérez wendete sich über seinen Facebook-Account an seine Leser*innen und informierte darüber, dass er schwer an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt sei und sich mittlerweile in einem fortgeschrittenem Stadium der Erkrankung befinde. Die Diagnose habe er in den letzten Novembertagen erhalten und die Erkrankung sei inoperabel, die ihn behandelnden Mediziner*innen gingen gegenwärtig von einer verbleibenden Lebenserwartung von 6 bis 12 Monaten aus.

George Pérez auf der New York Comic Con im Jahr 2012 © Luigi Novi / Wikimedia Commons

Pérez wolle die wenige ihm noch verbleibende Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie verbringen und außerdem noch ein letztes Signing-Event für seine unzähligen Fans organisieren.

Der gefeierte Autor und Zeichner begann seine beeindruckende Karriere in den frühen 1970er Jahren bei Marvel Comics, wo er anfangs vornehmlich Backup-Storys zeichnete. Es dauerte nicht lange, bis er als Stammzeichner für die laufende „Avengers“-Reihe eingesetzt wurde und dabei als Co-Schöpfer für die Figur Taskmaster fungierte.

Nach einigen Ausflügen zu anderen Serien, u. a. den „Fantastic Four“, wechselte Pérez zu DC Comics und übernahm die Arbeit an der „Justice League of America“. Zusammen mit dem kaum minder legendären Autor Marv Wolfman übernahm Pérez die „New Teen Titans“ und schrieb Comicgeschichte. Panini Comics veröffentlicht die Arbeit gerade erstmals in deutscher Übersetzung in einer Paperback-Reihe.

Anschließend entwickelte er – abermals zusammen mit Marv Wolfman – das Mega-Event „Crisis on Infinite Earths“ für DC Comics und schrieb folglich die Origin-Story von Wonder Woman in seiner Ongoing-Serie der Figur um.

In den frühen 1990ern kehrte George Pérez zu Marvel zurück und wollte dort den Erfolg der Crisis wiederholen. So setzte er zusammen mit Ron Lim die von Jim Starlin verfasste Event-Story „Infinity Gauntlet“ um.

Später trat er noch als Co-Creator von Maestro in der Peter David Story „Hulk: Future Imperfect“ auf, bevor er sich noch weiteren Projekten widmete, darunter die erste „Heroes Reborn“ Initiative.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf: bizzaroworldcomics.de

Emanuel Brauer ist Betreiber des Comic-Blogs bizzaroworldcomics.de, Autor für Comic.de und stellt 1/3 Sprechblase bei POW! – Ein ComicPodcast. Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern im Harz.