Walter Hills QUERSCHLÄGER

 

Zwischen 1978 und 1984 gelang es dem amerikanischen Regisseur Walter Hill den Actionfilm neu zu definieren. „Driver“ (1978), „The Warriors“ (1979), „Long Riders“ (1980), „Southern Comfort (dt. Die letzten Amerikaner; 1981), „Nur 48 Stunden“ (1982) und „Straßen in Flammen“ (1984), das ist eine ununterbrochene Reihe von Meisterwerken, auf die man heute staunend zurückblickt. Es waren gewiss nicht die erfolgreichsten Filme ihrer Zeit, aber es war ein zwingendes Werk, tight, unfassbar genau auf den Punkt gebracht. („You’re done. End of story“, dann war der Schurke tot. Heutzutage könnte man das verpassen, weil man gerade mit WhatsApp beschäftigt ist.) „Terminator“, „Lethal Weapon“, „Die Hard“, all das wäre ohne Hills Einfluss kaum denkbar gewesen.
2012 verfilmte Hill mit Sylvester Stallone die dreiteilige Comicserie „Du plomb dans la tête“ (dt. Blei im Schädel; Bunte Dimensionen), die Matz (Der Killer) und Colin Wilson (Die Jugend von Blueberry) zwischen 2004 und 2006 angefertigt hatten. Der Film, der hierzulande unter dem Titel „Shootout – Keine Gnade“ in die Kinos kam, war – vorsichtig formuliert – eine Enttäuschung, aber die weiteren Folgen sind es nicht. Denn Comicautor Matz quasselte Hill während der Dreharbeiten an und erkundigte sich nach nicht realisierten Drehbüchern des Altmeisters. Damit konnte Hill wahrlich dienen, und so entstand 2015 die 120 Seiten starke Graphic Novel „Balles Perdues“ (dt. Querschläger; Splitter), in der Matz Hills Drehbuch in ein Comic-Szenario verwandelte, das Jef in wunderbar atmosphärischen Bilder umsetzte.
Und ganz plötzlich ist all das wieder da, was man an Walter Hills frühen Filmen so schätzte: Eine geradlinige, lakonische Geschichte, die unausweichlich auf ihr tragisches Ende hinausläuft. Die Geschichte des Profikillers Roy Nash, der während der Prohibitionszeit für einen Mobster aus Chicago ein paar Gangster zur Strecke bringen soll, die ihren Boss „enttäuscht“ haben. Es könnte ein Job wie jeder andere sein, doch einer der kleinen Ganoven hat Nashs große Liebe in seine Gewalt gebracht. Das macht die Sache persönlich und schon bald türmen sich die Leichen…

Walter Hill, Matz, Jef: Querschläger. Splitter, Bielefeld 2015. 128 Seiten, € 24,80

Kommentar hinterlassen zu "Walter Hills QUERSCHLÄGER"

Hinterlasse einen Kommentar