Lothar Dräger (1927-2016)

Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb bereits am 9. Juli Lothar Dräger, der Schöpfer der „Abrafaxe“ in Potsdam. Dräger wurde am 19. Januar 1927 in Schwennenz bei Stettin geboren und hatte bereits eine kurze Karriere als Opernsänger hinter sich, bevor er 1957 beim Magazin „Mosaik“, das 1955 in Ost-Berlin gegründet wurde, als Text- und Ideenlieferant anfing.

Von 1976 bis zu seiner Pensionierung 1990 war er künstlerischer Leiter des Heftes. Gleich zu Beginn seiner Ära ersetzte er die bisherigen Stars des Magazins – die Digedags – und schuf gemeinsam mit der Grafikerin Lona Rietschel die drei zeitreisenden Kobolde Abrax, Brabax und Califax, die das Bild von „Mosaik“ bis heute prägen.

Ein ausführlicher Nachruf findet sich auf der Homepage des Verlags Mosaik Steinchen für Steinchen.