Peter Wiechmann (1939-2020)

© Peter Wiechmann / plunderosa.de

© Kaukapedia / Wikipedia

Peter Wiechmann ist am 11.01.2020 im Alter von 80 Jahren gestorben. Peter Wiechmann, geboren 1939, gehörte zu den bekanntesten deutschen Comic-Machern. Außerdem hat Wiechmann als Comic-Autor viele bekannte Serien, darunter „Andrax“, „Hombre“ und „Capitan Terror“ kreiert. Über viele Jahre war er der „Schatten“ von Rolf Kauka. 1964 stieg er beim Kauka-Verlag in das Comic-Geschäft ein. Seine Karriere bei Kauka verlief sehr erfolgreich: Ursprünglich als Redaktionsmitarbeiter verpflichtet, stieg er zum Redaktions- und Produktions-Direktor und später bis zum Geschäftsführer des Kauka-Verlages auf. 1976 übernahm er für kurze Zeit als Chefredakteur das Comic-Magazin ZACK, das im Koralle-Verlag, einer Tochtergesellschaft des Axel-Springer-Verlags, erschien. Nach seiner ZACK-Zeit gründete er das Comic Service Studio COMICON. Das verlagerte er bald nach Barcelona und produzierte von dort aus mit seinen Zeichnern 23 Jahre lang eigene und fremde Comic-Serien, Comic-Magazine, Werbung und Spiele. COMICON existiert und produziert unter der Leitung von Freund und Multitalent Christof Ruoss weiter. Nach dem Ende seiner Spanienzeit erfolgte Peter Wiechmanns Heimweg über die Pyrenäen nach Deutschland ins bayrische Pöcking am Starnberger See.

Sein Comic-Vermächtnis war das zweibändige Mammut-Werk „Primo Premium“, das für ihn sehr wichtig war und das er im letzten Jahr veröffentlichte. Wenn Peter ein Buchprojekt plante, dann ging er immer zielstrebig und mit viel Elan ans Werk.