DOCTOR WHO – Neue Abenteuer mit dem zwölften Doctor

DOCTORWHODERZWDOCTOR_cvrAbenteuer mit dem zehnten und elften Doctor gibt es schon, nun gesellt sich auch die Serie um den zwölften und aktuellen Doctor hinzu. Von Titan in England und den USA verlegt, haben sich diese Serien vom Fleck weg als Erfolg erwiesen. So sehr, dass nicht nur die drei jüngsten Regenerationen des Doctors ihre eigene Heftserie erhalten haben, sondern auch der neunte und der hierzulande praktisch unbekannte vierte Doctor durch Raum und Zeit reisen.

Für den Moment sollte man sich jedoch freuen, dass der Doctor bei Panini durchstartet – und das mit ausgesprochen guten Geschichten. Der zwölfte Doctor nimmt dabei eine Sonderstellung ein, wie man auch im Nachwort erklärt. Er duzt seine Begleiterin Clara. Keine Selbstverständlichkeit, da in der deutschen Version der Fernsehserie ein Siez-Verhältnis zwischen Doctor und Begleiter etabliert worden ist. Nur bei dem unmöglichen Mädchen ist es anders.

Der erste Band mit dem zwölften Doctor beinhaltet zwei Geschichten. In der ersten begegnet der Timelord einer lebenden Sonne, in der zweiten wird irdische Mythologie aufgebohrt und der wahre Kern dahinter gezeigt, wenn es heißt: „Die Schwerter von Kali“.

Dave Taylors Zeichnungen sind relativ einfach gehalten. Nicht immer gelingt es ihm, dem Aussehen der Schauspieler gerecht zu werden, mitunter ist das Ergebnis auch ein wenig hölzern. Aber das wird aufgewogen durch die pfiffigen Skripte von Robbie Morrison, der es sehr genau versteht, den Figuren Leben einzuhauen, sie klingen zu lassen wie in der Serie und zudem skurrile Geschichten zu ersinnen.

Offizieller Kanon ist an diesen Comics nichts, ein amüsanter Zeitvertreib bis zu den neuen Folgen der Fernsehserie sind sie aber allemal.

Robbie Morrison, Dave Taylor: Doctor Who – Der zwölfte Doctor 1. Panini, Stuttgart 2016. 118 Seiten, € 16,99