KLEIST, FLIX & CO.: Comics für die Wand

Mit seinem Crowdfunding-Label Graphic/Atessen hatte der Hamburger Carlsen Verlag zunächst nicht allzu viel Erfolg. Jetzt versucht man noch einmal ein neues Crowdfunding-Projekt, das Fans deutscher Comic-Künstler freuen und auch einige Kunst-Freunde ansprechen dürfte, und setzt dafür auf eine andere Plattform.

Via Kickstarter möchte Carlsens früherer Programmleiter Ralf Keiser diesmal eine „einmalige Kollektion Siebdrucke“ verwirklichen, die nicht über die üblichen Vertriebswege erhältlich sein wird. Die Motive in der Mappe, die auf Kunstdruckkarton im Format DIN A3 gedruckt werden, steuerten die nationalen Comic-Größen Reinhard Kleist, Flix, Jens Harder, Jörg Hartmann, Arne Jysch, Jan Feindt und Uli Oesterle bei – im Carlsen-Katalog allesamt keine Unbekannten, sei es nun durch „Schöne Töchter“, „Der Traum von Olympia“, „Hector Umbra“ oder „Wilsberg: In alter Freundschaft“.

Das Finanzierungs-Ziel liegt bei 15.000 Euro, im Moment haben 15 Unterstützer ein Zehntel der Summe zugesichert – die Kampagne läuft bis 7. April, und wie immer fließen die via Kickstarter zugesicherten Gelder der Unterstützer nur, wenn die veranschlagte Summe bis dahin erreicht wurde. Vorstellungs-Video sowie alle Infos zu den Rewards für Supporter finden sich auf der Seite zur Aktion.

ee8ec53e191c18aa89b3ffb567c3bdf0_original